Das große Leid(en) in „Aleppo“

Was kann politisch getan werden ?

Dieter Rakete antwortet:

Das erste Opfer des Krieges ist die Wahrheit
06.03.2017

Von Hiram Johnson, einem US-amerikanischen Politiker
aus der 1.Hälfte des 20. Jahrhunderts, stammt die Erkenntnis:
Das erste Opfer des Krieges ist die Wahrheit“.

In der Tat sind Krieg und Wahrheit inkompatibel.
Allerdings stirbt bereits lange Zeit vor dem Krieg die Wahrheit.
Das gilt gewiss für Videos und Kommentare zum Krieg in den Städten
Ost-Aleppo und West-Mossul.

In der Berichterstattung über beide Städte gibt es einen gravierenden Unterschied.
Ost-Aleppo wurde von der syrischen Armee mit Unterstützung der Russen angegriffen. – Bildmaterial und Berichte waren zahlreich.
Ruinenfelder und staubbedeckte blutige Opfer zeigten das ganze Grauen des Krieges.
Interesse geleitet gilt Baschar al-Assad als „Schlächter seines eigenen Volkes“.
Sunnitische Mächte wollen ihn und seine Partei beseitigen.
Auch Tausende von ausländischen Terroristen beteiligen sich auf deren Seite.

Dagegen wird über die Kämpfe in West-Mossul, –  einer Stadt, die die irakische Armee mit Unterstützung der USA beschießt -, im Wesentlichen nur in Randnotizen berichtet, obwohl auch von dort bereits 45.000 Menschen geflohen sein sollen und die Kämpfe in der verwinkelten Altstadt viele Opfer kosten werden.

Ganz sicher ist aber, dass beide Stadthälften von Mächten verteidigt wurden/werden
(dem IS, al-Quaida und anderen Dschihadisten), die nach einem Sieg gewiss
keine liberale Demokratie, sondern einen finsteren islamischen Staat
errichten wollen.

Solange man nur einem einzigen Video vertraut,
wird das erste Opfer die Wahrheit sein.

Euer Dieter
– Die Politik-Rakete –

PS.   Siehe auch   Mossul & Aleppo und  Guernica bis Mossul

.
.
.
:

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print

Über Karl-Peter

nett & freundlich, oder auch nicht.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Politik, Syrien abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Das große Leid(en) in „Aleppo“

  1. Karl-Peter sagt:

    Das erste Opfer des Krieges ist die Wahrheit
    Klasse Gedanke, Dieter. – Weiter so !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.