Großdeutschland wird die Welt retten

Nicht vergessen: (Demokratiefeindlich ohne AfD)
-Die Förderung der Erneuerbaren kostet im Monat nicht mehr als eine Kugel Eis.
-Die Regierung behauptet, dass die Energiewende „nachhaltig“, „verlässlich“, „intelligent“ sei, obwohl sich Deutschland zwei Energiesysteme leisten muss.
-Mit den Flüchtlingen kommen keine Terroristen ins Land.
-Die Migranten kosten die Bürger keinen Cent! Das Geld kommt vom Staat. Der hat gut gewirtschaftet.
-Frau Märkil: „Grenzen kann man nicht schützen“

Vernunft-basiertes politisches Handeln ist in einem reichen Staat, in dem sich die Mehrheit der Bürger eine Scheinmoral und eine „nackte“ GröKanz leisten können, nicht möglich.

Der „anständige“ Mützenich (SPD) hat zu Hanau den AfD-Politikern vorgeworfen:
„Sie haben den Boden bereitet. Sie haben sich schuldig gemacht“.
Kann gegen diese Diffamierung geklagt werden. Sie hat eine fatale Wirkung:
Er bereitet schuldig den Boden für Rechtsradikalismus.

In der Diskussion um Verbote für das islamische Kopftuch und Vollverschleierung wird immer wieder die „Religionsfreiheit“ als Gegenargument benutzt. Da sollten die „Experten“ doch einmal ergründen, ob solche Verkleidungen zum „wahren“ Islam gehören.

Es gibt zu viele „Anständige“ in Deutschland. Da kann es nicht schaden, wenn ein paar „Böse“ (#AfD) ein Gegengewicht bilden.

Was bedeutet das Schweigen um „Volkmarsen„?

Als Skeptiker, der an gesellschaftlichen Entwicklungen interessiert ist, sollte man den sehr bedeutenden Politikern und Medienvertretern zunächst so zuhören, als wenn es der doofe Nachbar wäre

Nicht nur die Klimakrise verschlechtert die Lage der Frauen (Luisa Neubauer FFF), sondern auch defekte Abwasserohre und Haarausfall – und Trump!

Oh „Zwerg“, Georg Restle, diskutiere mal mit Hans-Jürgen Papier, ehemals Präsident des Bundesverfassungsgerichtes, über dessen Buch „Die Warnung. Wie der Rechtsstaat ausgehöhlt wird“:
Ein Denkmal für alle Warner!
Ich glaube übrigens, dass Alexander Gauland  und Prof. Jörg Meuthen dieses Buch uneingeschränkt loben würden.
Frau Märkil könnte das nicht

 

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Dieser Beitrag wurde unter AfD, Assad, Asylpolitik, Energiewende, Festung Europa, Flüchtlingspolitik, Greta, Medien, Merkel abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.