Deutschland bleibt gelobtes Land für Migranten

Sebastian Kurz‚ Vorschlag, eine „verpflichtende Solidarität“
solle beim Thema Migration die Zwangsquoten ablösen,
wurde von Merkel und EU-Kollegen abgelehnt.

Die Visegrad-Staaten wollen aber
keine muslimischen Migranten aufnehmen.
Wenn doch, müsste man die Migranten einsperren.
Denn Deutschland als Schlaraffenland
mit einzigartigen Asyl- und Migrationsregeln lockt.

**************

Vielleicht sollten westliche Moralpersonifikationen Millionen von Kondomen mit Beipackzettel über Afrika abwerfen, um den youth bulge (Jugendüberschuß)
zu verkleinern

**************

Wenn Deutschland Abschiebungen aus verschiedensten Gründen
so schwer bis unmöglich gemacht hat, warum lässt die Regierung
dann chancenlose Migranten überhaupt erst rein?
Warum wird Seehofers Plan abgelehnt, solche Migranten
bereits an der Grenze abzuweisen? – Frankreich macht das!
.                                           Euer Dieter
.                                    – Die Politik-Rakete –

.
.
.
:

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Dieser Beitrag wurde unter AfD, Allgemein, Asylpolitik, Flüchtlingspolitik, Grüne, Islam, Leitkultur, Merkel, Pegida, Politik, Sebastian Kurz, Seehofer abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.