TWEETs: In Berlin gibt es linke Troglodyten

Halle

Deutschland muss seinen „Kampf gegen Psychopathen“,
die in Synagogen gewaltsam eindringen wollen, intensivieren.

–  – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –  –

Begrüßt als Heils-Geschehen werden:

  • Kinderkreuzzüge gegen CO2.
  • Zweigeschlechtlichkeit wird dekonstruiert.
  • archaische Kulturen mit Machismus werden als Zeichen
    von Vielfalt u Weltoffenheit begrüßt.
  • Staatsgrenzen werden geschleift.
  • grüne Ideologie zerstört ökonomische Basis.

–  – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –  –

Durch Gender-Mainstreaming, „No-Border“ und „One world“ findet statt eine Entwurzelung im Nirgendwo und eine Entortung (UTOPIA) ohne Geborgenheit.

Es scheint so, als ob ein neuer Mensch geknetet werden soll
zum geschlechts-, volks-, rasse-, nations-losen Wesen,
das in die „universale Harmonie einer kosmopolitisch vereinigten Menschheit“
eingehen soll.

(Blubbert Onkel „Dagobert“ Soros so?)

(Text z.T. entnommen der Jungen Freiheit Nr.42/20)

So wird´s von Links-Mitte propagiert.

Aber die Realität sieht aus wie in Liebig34: Staatlich subventioniertes Leben auf Müllhalden

–  – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –  –

Sebastian Brants „Narrenschiff“ von 1494 beginnt mit den Versen:

„Im Narrentanz voran ich geh, da (obwohl) ich viel Bücher um mich seh,
die ich nit les und nit versteh“.

„nit les“ trifft auf Merkel und Sarrazin zu und auf eine „Herrschaft der Minderwertigen“.(Edgar Julius Jung)

Der Narr hat die Macht durch die Mehrheit der Ungebildeten und „Minderwertigen“.

–  – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –  –

Liebig34:

Staatlich subventioniertes Leben auf Müllhalden
oder ganze Viertel in Berlin, Hamburg, Marxloh etc.
sind versifft wie FAVELAS.

Bitte, ich möchte so leben wie die Linken in Liebig34.

Die haben dort in Theorie und Praxis einen Entwurf des „guten Lebens“ geliefert.

–  – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –  –

Liebig34

Troglodyten sind Höhlenbewohner, die auf einer niederen
Entwicklungsstufe stehen als die heutigen Menschen.
Sie schützten die Zugänge ihrer Höhlen durch FALLEN,
genauso wie die Troglodyten in Berlin.

Es gibt doch einen Unterschied:
Die wahren Troglodyten hielten ihre Höhlen sauber.

–  – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –  –

Bei der Vorbereitung der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte 1948
waren es die Delegierten aus der Sowjetunion, die immer neue Versuche unternahmen, um die Garantie der Rede und Versammlungsfreiheit einschränken zu lassen.

Später gelang es doch gegen die Stimmen der demokratischen Staaten
mit den Stimmen der kommunistisch regierten Diktaturen ein
„Hassrede“-Verbot in den Artikel 20 (2) zu verankern.

–  – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –  –

Der damnatio memoriae ( Löschen der Erinnerung),
beliebt in kommunistischen Staaten,
fallen immer mehr Menschen mit „falscher“ Meinung
auch in Deutschland zum Opfer.
z.B. Ernst Nolte, Thilo Sarrazin , Birgit Kelle oder auch die #AfD
.                              Euer Dieter
.                         – Die Politik-Rakete –

.
.
.
:

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Dieser Beitrag wurde unter AfD, Assad, Asylpolitik, Flüchtlingspolitik, Gesinnungsethik, Islam, Macron, Merkel, Orban, Politik, Rassismus, Religion, Trump, TWEETs, USA abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.