Gedankensplitter (1)  

1)Integration? Ein Ökonom hat trotz guter Bedingungen Schwierigkeiten, Muslime als Angestellte zu beschäftigen:

fasst kein Schweinefleisch an

lässt sich von Frauen nichts sagen

fällt während Ramadan inKüche um

Streit unter Ethnien

Sprachschwierigkeiten

 

2)Im Zweifel bin ich „rechts“

a) aus Trotz, weil der Zeitgeist noch „links“ ist

b) weil Linke nur halbgare diffamierende Argumente in die Debatten einbringen und

c) weil rechte Intellektuelle interessanter sind: Scruton, Burke

 

 

3)Dass zivilisierte Juden nach dem Holocaust von unzivilisierten, vor-mittelalterlichen Muslimen mit dem Tode bedroht werden, ist eine schändliche Tragödie. Die Parteien mit „christlich-jüdischen“ Wurzeln müssen neben Wortgeklingel einen Sanktionskatalog erarbeiten

4)Journalisten, die ich nicht sehr schätze, wollen mir alle Nas´ lang erklären, was „Heimat“ ist oder nicht ist, dass ich Migranten und den Islam lieben und Merkels Weisheit bewundern soll. Die spinnen!

5)Volker Kauder: „Jesus ist von den Toten auferstanden, und Gott schenkt das ewige Leben! Was für eine Botschaft!“ Nun gut – einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul.

6)In der WamS vom 1.4. ist ein Artikel erschienen mit der Überschrift Lernziel: „Guter Franzose“. Ein Kommentar dazu erklärt, dass „angesichts der schleichenden Islamisierung (sic!) der staatlichen Schulen der dort grassierende Antisemitismus nicht überrascht. In Deutschland gäbe es einen „Bürgerkrieg“, wenn das Lernziel „Guter Deutscher“ verordnet würde.

7)Der bullshit-Schwätzer Herbert Marcuse, einer der Väter der 68er, entschuldigt mit Johan Galtungs Theorie der „Strukturellen Gewalt“ (von Staaten und Gesellschaften) die Gewalt eines Teils der 68er: Das sei keine neue Gewalt, sondern die vorhandene werde bekämpft

8)“Wir können nicht den Gang der GESCHICHTE aufhalten. Alle müssen sich damit auseinandersetzen, dass der Islam ein Teil unseres Landes geworden ist“, sagte Schäuble. „Geschichte“ wird personalisiert. Welch ein geschichtlicher Unfug!

 

 

 

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Dieser Beitrag wurde unter AfD, Christentum, Die 68er, Islam, Juden, Medien, Merkel, Politik, Religion veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.