Religiöse Ismen

Stellt man die Frage:

Warum bleiben religiöse Ismen wie Buddhismus, Hinduismus, Shintoismus, Taoismus ruhig in ihrem ursprünglichen Ausbreitungsgebiet;  der Islam aber nicht ?

Die Antwort kann nur lauten:
Der Glutkern dieser Religion besteht in einer missionarischen Aggressivität
verbunden mit singulärem Größenwahn.

Es ist eine weltgeschichtliche, menschliche Katastrophe, dass Fanatiker dieser Religion das ehemals selbstverständliche friedliche Multikulti zerstört und dunkle Gewalten erzeugt haben.
Euer Dieter
– Die Politik-Rakete –

.
.
.
:

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Dieser Beitrag wurde unter Islam, Philosophie, Politik abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.