Merkels Scheinheiligkeit

Ich bezweifele Merkels politische Redlichkeit und Zielvorstellungen.

Ihr politischer Weg begann in der FDJ.

Dann meuchelte sie ihren Förderer Kohl
mit der scheinheiligen Absicht, die CDU zu retten.

In der Flüchtlingskrise „kämpfte“sie anfänglich mit großem Erfolg
bei Wählern bis heute unter dem Logo „Moral“,
gegenwärtig unter „Europa“.

Es ist nicht sicher, ob sie mit ihrer Scheckbuch-Diplomatie
unseren schönen Kontinent zusammenhalten wird,
zumal der Verdacht bleibt, dass sie allein für „Merkel“
die katastrophalen historischen Fehler begeht,
leicht beeinflusst durch ihre Überzeugung, dass die Zukunft
einem „Staatsvolk aus Elementen der Welt“ („die hier schon länger leben“)
gehören wird und nicht dem „deutschen Volk“ mit gleicher Abstammung,
Kultur, Tradition, Geschichte und gelebten Werten.
.                                                                           Euer Dieter
.                                                                       – Die Politik-Rakete –

.
.
.
:

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Dieser Beitrag wurde unter Europa, Flüchtlingspolitik, Helmut Kohl, Merkel, Orban, Politik abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.