Tweets: Wir sind die Eingeborenen von Merkelanien

Gegen unleugbare Linkslastigkeit deutscher Politik, die unleugbar nicht das Paradies für die „hier schon länger Lebenden“ schafft: Energiewende, Migration, Islamophilie, muss die AfD mit oder ohne Kalbitz („ohne“ wäre sie viel schwächer) ein Gegengewicht bleiben. Furcht vor nicht koscheren Haldenwanger spielt leider eine große Rolle
Und dass die Mitgliedschaft von Kalbitz in der Burschenschaft „Danubia“ den pazifistischen, unphilosophischen Kern der Machtelite ärgert, bringt Spaß mitzuerleben.

Wir sollten ein Renteneintrittsalter von 50 Jahren durchsetzen. Dann müssten die anderen zahlen.

Merkels naive Aussage einer Physikerin (aus der DDR) „Wir schaffen das“ wird von seriösen Ökonomen und Intellektuellen zunehmend bezweifelt.

Die AfD sollte sich nicht durch Rausschmeißen spalten, sondern weltweit interessante, geschätzte Stimmen sammeln und immer wieder veröffentlichen, die ihrer Position nahestehen.
Es sind viele !!!
Die „Bildungsblätter“ SPIEGEL, STERN, ZEIT und SZ sind aber schwer zu besiegen.

Es ist so gut wie sicher, dass für die exorbitanten Kosten der Zuwanderung Intransparenz geschaffen wird, und auch Staatsrechtler bleiben – wahrscheinlich aus Angst vor öffentlicher Ächtung – mit ihrer Meinung im Dunkeln.
Nur Hans-Jürgen Papier u RupertScholz kommen aus der Deckung und beklagen die Grenzöffnung 2015 als rechtswidrig.

In Landes- wie Bundesverfassungsgerichten sitzen MENSCHEN:
in MV eine ehemalige SED-Juristin und im BVG Richter, die ein drittes Geschlecht für rechtens erklärten.

 

Die Migrationskrise von 2015 bis jetzt wird verschwiemelt und verschwamelt:
Es sei „alternativlos“ gewesen und nun nicht mehr zu ändern, dürfe sich aber nicht wiederholen. Physik mit diesen Widersprüchen ist nicht möglich.

Fundsache:
Die Deutschen sind auf Zuzug angewiesen (aber nicht auf illegalen!), wollen das aber nicht wahrhaben. Sie reden von Fachkräftezuwanderungsgesetz, obwohl nicht die Spezialisten fehlen, sondern die modernen Tagelöhner.

Bitte Gegenmeinungen:
„In Merkelanien hat sich um ‚unsere‘ Kanzlerin eine Art koscheres Kartell von Altparteien etabliert, das sich gegen jede ernsthafte Alternative abschottet. Das geschieht leider nicht nur argumentativ, sondern zunehmend administrativ, juristisch per Verfassungsgericht oder Verfassungsschutz (da lauern die Haldenwanger) und nicht zuletzt durch (manipulierte) ‚zivilgesellschaftliche‘ Gewalt“. Könnte man ohne Empörungswellen ein „Ministerium für Volkserziehung“ im Kampf gegen Rechts durchsetzen?

 

Jeder, der vernünftigerweise noch immer daran festhält, dass es nur zwei Geschlechter gibt, befindet sich nicht in Übereinstimmung mit unserer Rechtsordnung. Und der Anteil der Menschen ohne eindeutiges Geschlecht liegt im Promillebereich.

Anfänglich kamen die Funktionäre u Mitglieder der AfD aus der Mitte der Gesellschaft: Hochschullehrer, Unterneher, Selbständige, Beamte – vorzeigbare Leute.
Ja, aber die Diffamierung von links-Mitte-grün war schon in dieser Anfangszeit ein Verrat an demokratischen Werten.

 

 

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Dieser Beitrag wurde unter AfD, Allgemein, Asylpolitik, Philosophie, Politik, Solidarität abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.