Entweder Max Weber kennen …

Es ist fast schon tragisch, dass unsere „Eliten“ Max Weber und seine phantastischen gesellschaftlichen Analysebegriffe nicht kennen oder die Folgen verdrängen.
Besonders ärgerlich ist auch, dass die deutschen etablierten Parteien den Islam
wie ein Krokodil „füttern“ in der Hoffnung, nicht gefressen zu werden.
Die Hoffnung ist aber trügerisch. Im besten Falle nämlich werden sie als letzte vertilgt.

Auf Weber geht die bekannte wichtige politische Unterscheidung von Gesinnungsethik und Verantwortungs-Ethik zurück.

Ein Gesinnungs-Ethiker folgt rigoros seiner individuellen Moral, die er mehr oder weniger ins Allgemeine überhöht. Er kümmert sich nicht um die Folgen seiner Handlungen. Merkel mit ihrer Flüchtlingspolitik ist ein gutes Beispiel für diese Gesinnung.

Ein Verantwortungsethiker wägt ab und trifft dann nach utilitaristischer Basisethik
seine Entscheidungen.

Auch „autokephal“(besser bekannt als „autonom“= „sich selber das Gesetz geben“)
und „heterokephal“ sind Begriffe, mit denen sich besonders deutlich gegenwärtige
Probleme beschreiben lassen.

Im Staat gibt es „autokephale“-positive Gruppen wie Gewerkschaften, Sportvereine, ja auch politische Parteien, Gruppen, die sich ihr Führungspersonal und Inhalte selber wählen. Aber sie alle werden durch einen „heterokephalen“ Staat durch einzuhaltende Vorgaben wie demokratische Wahlmodi, Transparenz, Gesetzesbeachtung beeinflusst.

Links- und Rechtsradikale sowie orientalische Clans und andere Parallelgesellschaften sind aber negativ-„autokephal“ ohne staatliche Aufsicht. Sie geben sich ihre Gesetze selber oder wollen bestehende anwenden.

Kein Staat darf zuschauen, dass sich diese Situation ausweitet, denn die schlimmste Folge wäre ein Bürgerkrieg.
Euer Dieter
– Die Politik-Rakete –

.
.
.
:

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Dieser Beitrag wurde unter Die 68er, Eliten, G20HH2017, Gesinnungsethik, Max Weber, Merkel, Politik abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.