Ein Drubel-Gesetz

Einige Muslime verweigern Frauen einen Händedruck.
Orthognome kalottische Drubel gehen sogar weiter:
Sie können ihren Frauen keinen Händedruck geben
und dürfen ihnen sogar nicht in die Augen sehen:

Man kann die Drubel aber loben,
weil sie ihre Frauen nicht mit Stoff verbergen.

.
Diese 3 lehnen die orthognomen kalottischen Drubel
aus unerfindlichen Gründen ab.

Religion Ahoi !

.                                                                                         Euer Dieter
.                                                                                      – Die Politik-Rakete –

.
.
.
:

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Dieser Beitrag wurde unter Freiheit, Islam, Philosophie, Politik, Psychologie, Religion, Sexismus, Sexualität abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Ein Drubel-Gesetz

  1. Karl-Peter sagt:

    Ein paar Fragen habe ich trotzdem, denn ich bin dem Glauben
    der orthognomen kalottischen Drubel sehr zugewandt und
    aufgeschlossen:

    Wo finde ich denn die orthognomen kalottischen Drubel ?
    Haben die auch eine Kirche oder Anlauf-Stelle ?

  2. Karl-Peter sagt:

    Nicht aus „unerfindlichen Gründen“,
    sondern :
    Die 3 lieben Stoff.

    • Die Drubel sind auf der ganzen Welt verteilt, eine Art Geheimsekte. Man erkennt sie häufig an ihren Frauen, die ein ganz rotes Gesicht haben, weil ihnen in der Öffentlichkeit aufgrund ihres erzwungenen Kopfstandes das Blut in den Kopf läuft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.