Wind of Change – Populismus gehört zur Demokratie

Ein mächtiger „Wind of Change“ nun auch in der WELT vom 6.4. :

Populismus gehört zur Demokratie...

Große Teile der Politik und der Publizistik haben die Probleme zu lange verschwiegen…
Sie passten nicht in ihr Weltbild   „Die professionellen Diffamierer“  verwandelten
all diejenigen zu Halb- und Voll-NaZis…,  die Missstände beim Namen nannten.

„Moralische Hinrichtungen“ erlitten ThiloSarrazin, BorisPalmer, RüdigerSafranski und die „braven Betreiber der Essener Tafel“.

Und wo blieb der Bundespräsident, wenn das die Wahrheit ist?

.                              Euer Dieter
.                         – Die Politik-Rakete –

.
.
.
:

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Dieser Beitrag wurde unter Politik, Populisten abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.