Vier Leserbriefe

-Thomas Schmid (WELT vom 5.3.) bemüht sein ganzes rhetorisches Repertoire und sein Hintergrundwissen, um Licht in die Debatte um die Essener Tafel zu bringen:

Es müsse die Frage beantwortet werden, ob „der, der lange schon hier ist, mehr Rechte (hat) als der, der zuletzt gekommen ist“.

Die „Tafel“ hat eine ganz anderes einfacheres Problem zu lösen versucht:

Dürfen jüngere, relativ kräftige Männer alte Frauen,
alte Männer und Alleinerziehende verdrängen ?

Wie so häufig wird hier wieder einmal aus einem Furz
ein gewaltiger rhetorischer Donnerschlag konstruiert
mit enormen Reflexen in den Medien.

 

-„Wie schnell der Abstieg von einer Galionsfigur zum Gottseibeiuns geht,
bewies jüngst Justin Trudeau bei seinem Aufenthalt in Indien.
Ehemals als progressiv, liberal, feministisch angesehen,
brach nun doch sein wahrer blöder Kern bei ihm durch.
Martin Schulz lässt grüßen.

Der Skandal beweist aber auch die Verführbarkeit der Massen durch Blender.

 

Rose-Möhring (#SPD) , #Gleichstellungs-Beauftragte des Frauenministeriums,
will den Text der deutschen Nationalhymne gender-gerecht AKTUALISIEREN.

Wie kann ein solches Hirn, das gewiss noch anderen Unsinn ausbrütet,
dieses wichtige Amt bekleiden – und dazu noch Sawsan Chebli !
Da wird unser Alltag geradezu geistig verschmutzt.

 

Joschka Fischer bekommt zum 50. Geburtstag der 68er verstärkt Aufmerksamkeit, auch in der WELT.

Seine hypothetische Frage an Dobrindt gerichtet,

wo die CDU in den Großstädten stünde, – ohne Frauengleichstellung und gleichgeschlechtliche Ehe (hinzugefügt: ohne Flüchtlingspolitik),
kann ergänzt werden durch eine weitere hypothetische Frage:

Welche Parteien hätten ohne diesen „Linksruck“ der CDU profitiert?

Ich glaube, man sollte Großstädter nicht für doofer oder klüger  halten
als die Landbevölkerung.

Dieter – Die Politik-Rakete

.
.
.
:

 

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Dieser Beitrag wurde unter Politik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.