Tweets: Sol-Ei-Manie

Die Tötung von Qasem Soleimani wird von vielen „Propheten
der „Soft-Power-Abteilung“ für falsch gehalten, weil
die Konsequenzen unkalkulierbar, – wahrscheinlich furchtbar -, sein werden.

Gut an dieser „Prophetie“ ist, dass wir die Konsequenzen erleben werden.

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

In einem Kommentar wird der Verdacht kritisiert,
dass der Islam Islam „frauenfeindlich, autoritär und rückständig“ sei.
Dieser Verdacht sei unbegründet, weil er vom POLITISCHEN Islam vermittelt werde.

OK ! – Dann bin ich jetzt der Meinung, dass der Islam:

  • Nicht- frauenfeindlich,
  • NICHT- autoritär,
  • und NICHT-rückständig ist.

Hat er NICHT Patente und Nobel-Preisträger in Massen produziert?
Und vor allem ist der gegenwärtige Islam UN-glaublich friedlich – oder NICHT ?

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Die deutsche Politik und Gesellschaft hat die Lektion der Appeasement-Geschichte
von Neville Chamberlain und Édouard Daladier auf der Münchner Konferenz
von 1938 vergessen.“
(Michael Wolffsohn)

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

„Die von der Bundesregierung u EU zwar diplomatisch verpackte,
doch eindeutige Ablehnung der Tötung  Qasem Soleimani s  wird
die allgemeine Entfremdung zwischen den Partnern
auf beiden Seiten des Atlantiks verstärken.“
(M. Wolffsohn in Welt vom 6.1.)

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Wäre der Nahe und der Mittlere Osten friedlicher und sicherer geblieben,
wenn die USA Qasem Soleimani nicht getötet hätten?

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Ich fürchte, dass gute, vernünftige Argumente den Terror-Staat Iran
mit seinen kriegs-lüsternen Milizen im Nahen und Mittleren Osten
nicht zu friedlichem Handeln überredet werden können.

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Es wird beklagt, dass zu wenige Frauen in der Politik vertreten seien,
und dass sie besonders schmutzig kritisiert würden.
Gegen bösartige und beleidigende Kritik soll „Mann“ einschreiten.
Aber es ist auch eindeutig, dass besonders Frauen in der Politik
recht großen Humbug von sich geben.
.                                                         Euer Dieter
.                                                    – Die Politik-Rakete –

.
.
.
:

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Dieser Beitrag wurde unter AfD, Allgemein, Politik, TWEETs abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.