Politisches Ziel: Mehr Migranten und mehr Geld nach Brüssel?

Der Leitartikel meines „Leuchtturmes“ Michael Stürmer (WELT vom 27. 1.)
ist eine einzigartige Begründung für das Aufkommen der
#AfD.
Die Partei könnte ihm fast die Ehrenmitgliedschaft anbieten.

Er glaubt zu Recht, dass in Chroniken der Bundesrepublik die Völkerwanderung
aus fernen und fremden Kulturen eine Zäsur bilden werde.

Die Probleme sind meiner Meinung nach selbst induziert, und die Bürger fragen verzweifelt und zornig nach dem großen „WARUM ?“, ohne beruhigende Antworten
zu bekommen:  Gut-SEIN, Vorbild, historische Schuld, Arbeitskräfte u. a.
Immer mehr Bürger sind aber der Meinung, dass die Flüchtlings- und Migrantenpolitik eine ungenannte, aber entscheidende Ursache hat
:

Einen historischen Blödsinn,
der mit weiteren schwachen Argumenten verdeckt werden soll. 

Euer Dieter
– Die Politik-Rakete –

.
.
.
:

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Dieser Beitrag wurde unter Flüchtlingspolitik, Merkel, Obergrenze, Orban, Politik abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Politisches Ziel: Mehr Migranten und mehr Geld nach Brüssel?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.