FakeNews

Der Wille, FakeNews zu verbreiten und Meinungen zu erzeugen, ist alt.
Es gibt sie in ganz unterschiedlichen Formen:

Cäsarsbellum Gallicum“ ist voller FakeNews.
Luthers Übersetzung des 5.Gebotes „Du sollst nicht töten“ ist falsch.
Es muss heißen: „Du sollst nicht morden“.
Dadurch ist ein extremer Pazifismus für das Christentum problematisch.

In jüngster Zeit hat der STERN FakeNews verbreitet durch seine „Hitler-Tagebücher“. „Folter durch verschärfte Einzelhaft“ der RAF-Mörder war genauso erfunden,
wie der Verdacht, der Terrorist Wolfgang Grams sei in Bad Kleinen durch die Polizei „hingerichtet“ worden.

Die Halbwahrheiten in der Flüchtlingskrise aus volkspädagogischen Gründen waren auch kein Ruhmesblatt in der Berichterstattung der traditionellen Medien.
Das Gleiche gilt für die Propaganda in allen Kriegen, jüngst wieder in Kommentaren
und Analysen zu den Kriegen in Nah-Ost.

Zu fragen ist auch, ob „Satire“ zu den FakeNews gehören soll  ? ? ?

 

Die Zahl der FakeNews hat durch die Nutzung der sozialen Medien enorm zugenommen, weil die Menge der „Erdichter“ größer geworden ist.
Es gibt also nicht mehr das Privileg weniger für FakeNews – und Kritik.

Euer Dieter
– Die Politik-Rakete –

.
.
.
:

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Dieser Beitrag wurde unter Bildung, Grundlagen des Wissens, Politik abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.