Max Weber – Soziologie

Was ist Soziologie ?

Soziologie am Beispiel vom  „Handlungsbegriff“

.
Grundwissen Soziologie am Beispiel von „Handlungstypen“:

 

Zwei „Leuchttürme“ von Weber sollten jedem Hirn den Weg weisen:

Weber hat als erster für die Politik unterschieden zwischen Gesinungsethik (Individualethik auf Mitleid und Moral basierend, für Staatshandeln irrelevant) und Verantwortungsethik, basierend auf utilitaristischen Grundannahmen, die Entscheidungen von Politikern prägen sollte.

Er lehnt Pazifismus ab, der sich in christlicher Feindesliebe manifestiert (Stichwort: linke-rechte Wange). Die sei möglich für einen Heiligen, nicht aber für staatliches Handeln, dass zum Schutze seiner Bürger dem Übel auch mit Gewalt widerstehen muss.

.
.
.
:

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print

Über Karl-Peter

nett & freundlich, oder auch nicht.
Dieser Beitrag wurde unter Pazifismus, Politik, Soziologie, Träumereien abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.