Mönche, linke Menschenrechtler und Medienmacher

Claas Relotius ist „einzigartig“, aber kein „Einzelfall“!
Einen ganz besonders schmutzigen „Einzelfall“ haben STERN und SPIEGEL
zu verantworten, weil sie den kranken Bundespräsidenten Lübke
mit „Hamburger Dreck“ bewarfen.
Schon damals wurde der linke Zeitgeist mit Zucker (Hamburger SPECK) gefüttert.

Es besteht kein Grund zur Annahme, dass es unter Medienvertretern
(und Richtern) nur kluge, hoch-moralische Gutmenschen gibt.
Meine Liste mit wahren Schweinehunden ist lang.

Mönche und linke Menschenrechtler:  „Biber sind Fische*
Sarrazin sowie alle RECHTEN sind keine Menschen
(für echte Nazis gab´s „Untermenschen“).
Daher können wir von moralischen und anderen Prinzipien abweichen,
sagen die linken Menschenrechtler.
Ein „schönes“ Beispiel liefert der hochgejubelte Denis Yücel:
„Es ist eine Verplemperung unserer Fernsehgebühren, wenn man Sie (Sarrazin)
als lispelnde, stotternde, zuckende  MENSCHEN-KARIKATUR ertragen muss“.

YÜCEL und andere HEUCHLER wollen die WELT  VERBESSERN !!!!!!

„Ihr seid gar keine echten Grünen.
Ihr seid nur in dieser Partei, weil man mit Inkompetenz, doofen Sprüchen
und linker Scheinheiligkeit dort leichter Karriere machen kann, als bei Sozen
und Linken„.  (Traumhafte Eingabe)
.                                                    Euer Dieter
.                                               – Die Politik-Rakete –

* Mönche durften Freitags nur Fisch essen.
Um auch Fleisch essen zu können, erklärten sie den Biber einfach zum Fisch.

.
.
.
:

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Freiheit, gerechtigkeit, Gesinnungsethik, Grundlagen des Wissens, Grüne, Medien, Merkel, Politik, SPD, Zensur abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.