TWEETs: Linda Teuteberg FDP ist eine SEHR kluge Frau.

Linda Teuteberg FDP ist eine SEHR kluge Frau.
Sie sieht tatsächlich schon den Ausgang aus Platons Höhle.

–  – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –  –

Selbst ein widerlicher Vergewaltiger hat vor Gericht
Anspruch auf einen Verteidiger, weil dort ein Prinzip
des Römischen Rechts geachtet wird:
Es möge auch die andere Seite gehört werden („audiatur et altera pars“).

Dieses Prinzip wird in Deutschland
in der politischen Auseinandersetzung missachtet.

–  – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –  –

Wenn man jegliche Opposition diffamiert und ausschließt,
muss man annehmen, dass die eigene Meinung mehr ist als nur Meinung
(griech. Doxa).

Das ist doch zum Lachen !

Aus Platons Höhle sind diese Eitlen noch nicht gekrochen.

–  – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –  –

Blödsinn wie Cancel Culture*, Gendern, Unterdrückung der Opposition,
Migrationschaos, Toleranz gegen Links und Merkelismus,
Hypermoral blühen besonders in Deutschland.

Dagegen wehren sich „Populisten“.

Cancel Culture*:  Eine Bewegung, die aus unserer Weltgeschichte
in dicken Geschichtsbüchern kurze Flyer machen will.
Das erleichtert nebenbei den Schulkindern den Transport
von zu schweren Ränzeln.

–  – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –  –

Hamed Abdel-Samad wundert sich, dass er sich
in Städten wie Tunis oder Beirut
ohne Polizeischutz wie in Deutschland bewegen kann.
Dort gilt er als „Aufklärer“, während er in Deutschland
nicht nur von Islamisten als „ISLAMhasser“ verfolgt wird.

Kein Wunder:  „Der Islam gehört zu Deutschland“.

Merkel müsste den Polizeischutz für Abdel-Samad
aus eigener Tasche bezahlen.

–  – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –  –

Warum kann es keine linksextremistischen Chatgruppen
bei der Polizei oder anderen Ordnungskräften geben ?
Weil sich wegen geduldetem Unsinn und Gewalt von Linksextremisten
Rechtsextremisten bei der Polizei einschleichen müssen.

–  – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –  –

Bewies Merkel in einem Telefonat mit Netanjahu Weitsicht und Größe,
als sie die historischen Friedensgespräche zwischen Israel und den Emiraten
(nur) „BEGRÜßTE“, aber doch das Bemühen um eine Zwei-Staaten-Lösung
mit den Palästinensern (dringend) „UNTERSTRICH“?

Und dieser Frau jubelt halb Deutschland bei Migrationsentscheidungen zu !!??

–  – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –  –

Unsere deutschen Nachbarn ziehen sich in der Migrationproblematik von uns zurück.
Sie sehen mit Schaudern, wie ein einst prosperierendes Land sich im Rausch der Hypermoral und im Griff einer selbstbezogenen und realitätsblinden Migrationsideologie kaputt spaltet.

–  – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –  –

Es widerspricht der totalitären Haltung deutscher Journalisten,
dass die US-Amerikaner vor vier Jahren anders abgestimmt haben,
als sie es mit dem Holzhammer empfohlen und prognostiziert haben.

(Der STERN wollte auch Helmut Kohl bei Amtsantritt runterschreiben).

–  – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –  –

War Richard Schröder zu intelligent für den SPD-Parteivorsitz ?
.                                                                                                Euer Dieter
.                                                                                             – Die Politik-Rakete –

.
.
.
:

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Dieser Beitrag wurde unter AfD, Asylpolitik, Bildung, Corona, Demokratie, Eliten, Energiewende, Festung Europa, Flüchtlingspolitik, Gendersprache, Gesinnungsethik, Islam, Justiz, Konservatismus, Medien, Merkel, Migrationspakt, Orban, Politik abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.