Islam und Seelenheil

Es wird mir bis an mein Lebensende ein Rätsel bleiben,
wieso so viele westliche „Ungläubige“ trotz gegenteiliger Meinung
von bedeutenden Männern der Weltgeschichte (z. B. Marx, Churchill, Atatürk)
den
Islam und seine Traditionen (z. B. Bankräuber-Verkleidung von Frauen)
so vehement verteidigen.

Welchen metaphysisch-religiösen Mehrwert bekäme ich,
wenn ich zum Islam konvertierte ?:
Fünfmal am Tag den Hintern heben und ein Höheres Wesen preisen ?

Demokratie-theoretische Argumente und solche der grundgesetzlichen Religionsfreiheit müssten die dunkle und die lichte Seite des Islam/Koran berücksichtigen.

.                              Euer Dieter
.                         – Die Politik-Rakete –

.
.
.
:

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Dieser Beitrag wurde unter AfD, Bedford-Strohm, Christentum, Glück, Islam, Kirche, Leitkultur, Merkel, Orban, Philosophie, Sebastian Kurz, Seehofer abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.