Das Leben ist ein Jammertal

Seit Jahrhunderten gibt es
.                          eine Wellenbewegung der Weltsicht.

Gegenwärtig überwiegt Missmut und Klage:

Das Leben ist ein Jammertal.

Das Leid und die Armut sind unermesslich, auch weil  „dauerndes Glück
im Schöpfungsplan des Menschen nicht vorgesehen ist (Sigmund Freud).
Mitleid wird daher zu einem geforderten Gefühl für Menschen,
die vom Schicksal begünstigter sind.

Wer diesen „höllischen“ Pessimismus nicht teilt, muss ausgegrenzt werden.
Nur wer Merkels  e h e m a l i g e   Flüchtlingspolitik lobte,
wer SPD, Grüne oder Linke wählt, erfüllt einen diffusen moralischen Anspruch.

Meine Mutter hat nach dem Krieg mit Schneiderei
drei Erwachsene und ein Kind ernährt, war aber im Wesentlichen fröhlich.

Euer Dieter
– Die Politik-Rakete –

 

PS:
Die Absicht, dass der Mensch glücklich sei,
ist im Plan der Schöpfung nicht enthalten.

Sigmund Freud
(1856 – 1939),
eigentlich Sigismund Schlomo Freud,
öster. Psychiater und Begründer der Psychoanalyse

.
.
.
:

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Bildung, Grundlagen des Wissens, Philosophie, Politik, Psychologie abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.