Terror „ohne Islam“ ?

13.04.2017

„Terror hat nichts mit dem Islam zu tun“, ist eine verbreitete Meinung.
Interpretieren wir aber die ideologische Basis von IS oder al-Qaida,
dann können wir nicht auf Buddhismus schließen.

Die Kritik am Islam fällt gegenwärtig so mäßig aus, weil es keine Menschen von Bedeutung gibt wie Voltaire , Atatürk, Marx, Churchill, C.G.Jung u.a.,
… und weil Politiker nicht um der Wahrheit willen argumentieren,
sondern um ihren Machterhalt, wegen vermeintlich außenpolitischer Zwänge, aus falsch verstandener Toleranz oder  schlichtweg aus Dummheit.

Und wenn Staatenlenker wie al-Sisi nach Anschlägen in Ägypten hart reagieren,
dann sind sie heftiger Kritik ausgesetzt.

Mein „Vorschlag“:
Ein Komitee von Amnesty international zusammen mit Mursi löst ihn ab.

Aber beklatschte Rhetoriker gegen den Schah, Gadafi, Mubarak und auch gegen Assad haben failed states und unmenschlichere Diktaturen herbeigeredet, doch keine Vorschläge zur Hilfe unterbreitet.

Euer Dieter
– Die Politik-Rakete –

.
.
.
:

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Dieser Beitrag wurde unter Assad, Islam, Politik abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.