Bonmots und Aphorismen zur gegenwärtigen Politik (2)

Wer so große Verschandelung in Deutschland durch Merkels Windspargel erträgt, der kann auch weitere Millionen von Merkels Migranten hinnehmen.

Merkel macht einen riesengroßen Kothaufen und verlangt dann von ihren staunenden, entsetzten Nachbarn, Teile „solidarisch“ zu übernehmen.

Der Glaube, man könne allen alles beibringen, ist ein unausrottbares Relikt marxistischer Ideologie. Am Ende grüßt Lyssenko.

Linksliberale Entscheidungen sind nicht per se Garantien für den Fortschritt.

#Brexit Vermeintlich geistig Behinderte brauchen eine Langzeittherapie und keine zeitliche Drohung des Buchhändlers aus Wuerselen, Martin Schulz.

#Handschlag Muslime und deutsche Tolerante haben ein Porzellansyndrom, d.h. sie haben nicht alle Tassen im Schrank betreffs Meinung zum verweigerten Handschlag.

#Fluechtlinge Wer Merkels Willkommens- und Wir-schaffen-das-Optimismus lobte, der muss ihre 180° Wende bei gleichen Bedingungen kritisieren.

Ich habe keine Islamo-, sondern eine „Barmherzigkeitsphobie“, wenn ich dem Mainstream glauben soll, dass der Islam eine ganz barmherzige Religion ist.

#PopulismusPopulisten“ sind an realen Problemen wie Jugendarbeitslosigkeit, Schuldenberge, Flüchtlingsproblemen usw. bisher nicht beteiligt.

#Rechtspopulismus Ich bin ein „weltoffener“ Rechter. Darf ich das sein?

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Dieser Beitrag wurde unter Islam, Merkel, Politik, Populisten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.