No Pasarán

Sollen „wir“ solchen „Politikern“ nachgeben ?

Anton Hofreiter und Gefolge vergleichen geplante Migrationszentren
mit  „Konzentrationslagern“ und „Gulags“.
WENN es dazu käme, DANN sei das ein „Dammbruch der Unmenschlichkeit“.

Sollen „WIR“ solchen „Denkern“ nachgeben ?
Sollen sie „durchkommen“ ?

Der Sea-Watch-„Retter“ Neugebauer „denkt“, dass auch DDR-Flüchtlinge
„Wirtschafts-Migranten“ gewesen seien.
Tote im Mittelmeer seien politisch gewollt.
Das beruhe auf „Rassismus“.
Migration sei niemals negativ, also „offene Migration“.
.                              Euer Dieter
.                         – Die Politik-Rakete –

(PS:    No Pasarán
Der Satz bedeutet  „Sie kommen nicht durch“ und stammt von
der spanischen Kommunistin Dolores Ibárruri alias La Pasionaria,
die damit meinte:
Wir verteidigen Madrid.  –  Die Franco-Faschisten kommen nicht durch.
Das war im Spanischen Bürgerkrieg (1936-1939).

.
.
.
:

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Dieser Beitrag wurde unter Demokratie, Europa, Festung Europa, Flüchtlingspolitik, Politik, Seehofer abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.