Ein Philosoph spricht

Worte eines Belgiers, der als Philosoph gilt ( WELT 24.12.2018):

Wir leben in Zeiten von Rechtspopulismus, Fremdenfeindlichkeit
und einer großen Unsicherheit, was als ‚wahr‘ zu gelten hat„.
Kritik: Redde rationem („Gib Rechenschaft“ über Deine Begriffe.
Sicherheit über „Wahrheit“ ist selten.

Integration ist ein Bildungsproblem
Frage: Müssen die, die integriert werden sollen, gebildet sein,
oder die, die integrieren wollen?

WIR haben Angst vor dem Fremden
Präzision: ICH habe Angst vor den fremden FEINDEN.

Die Sprache hat keine Autorität mehr, weil überall geschrieben,
getwittert und geplappert wird“.
Korrektur: Autorität hat(te) immer nur der Sprecher.
Da gibt es für mich einige Autoritäten trotz Twitter etc.

‚Google, Amazon und Co rauben ihnen (den „einfachen“ Leuten)
nicht nur die Orientierung, sondern auch die Privatsphäre‘?
Genau“, sagt der Philosoph und verbringt Weihnachten
in seinem 1000 Jahre alten Ferienhaus in der Provence.
.                                                                              Euer Dieter
.                                                                          – Die Politik-Rakete –

.
.
.
:

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Philosophie, Politik, Populisten abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.