Werden Wähler-Erschießungen geplant?

Die traditionellen populistischen links-liberalen Parteien haben in vielen Ländern Europas viele verschiedene Rezepte gegen die rechts-populistische Konkurrenz ausprobiert.
Nur eines noch nicht:

Die Wähler-Erschießung.

Das Anwachsen von nationalen Kräften in Europa folgt m. E. nach dem Gesetz:
actio = reactio„:
Eine kosmopolitische politische Elite versucht ihre Inhalte durchzusetzen:
Alle Menschen sind Brüder -Alle Kulturen sind gleich – „Migration ist immer positiv“ (Migrationspakt der UN).

(Das aber ist keine Politik, sondern der Versuch, Philosophie in die Praxis umzusetzen).
Dagegen erheben sich Traditionalisten, die Inhalte wie Volk, Nation, Grenzen, Kultur,
seit Jahrtausenden gewachsene bewährte Traditionen erhalten wissen wollen.

Der „Kampf“ gegen CO2 macht nur dann Sinn,
wenn die Erwärmung durch menschengemachtes CO2 bedingt ist.

Ist das so sicher ?

  • – Sind Kräfte, die verschiedene Klimawandel in der Vergangenheit
    ohne Menschen verursachten, auszuschließen ?
  • – Die sog. „Hockeyschläger-Kurve“ mit rasantem Anstieg der Temperaturen
    durch anthropogenes CO2 soll ein Fake sein.
  • – Stimmt es, dass bei vergangenen Warmphasen erst die Erwärmung erfolgte
    und danach das CO2 anstieg ?
  • – Gibt es ein „ideales Klima“ für unsere Welt ?
  • – Soll die Sonne keinen Einfluss haben ?

Welche Antworten hast Du ?

.                                                        Euer Dieter
.                                                – die Politik-Rakete –

.

.
:

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Dieser Beitrag wurde unter AfD, Allgemein, Asylpolitik, Energiewende, Europa, Flüchtlingspolitik, Freiheit, Gesinnungsethik, Medien, Merkel, Migrationspakt, Politik, Umwelt abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.