Kant in Königsberg und Eskens in der SPD

Hochmut?:
Twitter kämpft gegen Trolle von Erdogan, Xi, und Putin. Es ist aber für durchschnittlich Begabte und Informierte nicht sehr schwer, geballten Unsinn zu erkennen. Das fällt auf die Verantwortlichen zurück.

Beruhigungsmittel:
US-Firmen könnten Windparks unterstützen, die von schwarzen LGBTQ-Menschen geleitet werden. Das könnte man dann finale „positive Diskriminierung“ nennen.

Der Tod von GeorgeFloyd hat alles verändert. Konzerne in den USA können sich politische Neutralität nicht mehr leisten.
Daher sollte eine extreme Form von „positiver Diskriminierung“ versucht werden:
Sofortiger Austausch aller weißen Manager durch schwarze

Kann man auch von einem NICHT-OBAMA lernen?
Trump hat China Zugeständnisse im Handel abgerungen, lässt sich vom Iran nicht belügen und warum sollte es verwerflich sein, in Städten das Militär gegen den Mob einzusetzen, wenn die Polizei die Knie beugt

Kann man auch von einem NICHT-OBAMA lernen?
Immerhin hat Donald nicht wie bedeutende Personen der Demokraten vor den Antirassismus-Schauspielern und dem Mob die Knie gebeugt.

Zeitgeist:
Massen folgen in geradezu religiösem Wahn Greta und der Antifa (z.B. alle Yüzels)

Zeitgeist
Europa
, besonders aber auch Deutschland, rühmen sich, letztlich in psychopathischem Schuldstolz alle Leiden der Menschheit verbrochen zu haben und jetzt dafür verantwortlich zu sein.

Meinungen: Durch das Unwesen des Bildersturms soll in der Vergangenheit etwas korrigiert werden, um die Gegenwart zu verbessern u durch den heroischen, lebensbedrohenden Widerstandskampf ab 1968ff. gegen Hitler u den Nationalsozialismus werde man zum puren Heiligen.

Warum sollte jemand, der die deutsche Klimapolitik für überdimensioniert, die Energiewende für kopflos hält, Zweifel hat an einer „immer engeren Europäischen Union“ und in Merkel keine Gott-Kanzlerin sieht, seine Meinung ändern, zumal der IQ des linken Spektrums durchschnittlich keine Universalgelehrten vermuten lässt (z.B. Esken, Stegner, GeorgRestle).

Warum sollte jemand, der – wie allmählich fast alle – Merkels Flüchtlingspolitik mit überdimensionierter Zuwanderung von Kulturfremden und prekär Sozialisierten für grundlegend verfehlt hält, ein moralischer Zombie sein?

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Dieser Beitrag wurde unter Merkel, Politik abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.