Alle Menschen werden Brüder

Großer Gott! „Refugees welcome!“ Wie kann man mitleidslos und unchristlich „Flüchtlinge, die aus der Hölle kommen“ mit ihren unschuldigen Kindern an den europäischen Grenzen abweisen? Sie sind hungrig, haben auf ihrer Flucht Schreckliches erlebt, mussten reißende Flüsse überqueren, waren fürchterlicher Kälte oder Hitze ausgesetzt. Sie mussten all ihre Ersparnisse Schlepperbanden geben. Sie haben alles verloren, – auch ihre Pässe.

In ihren Ländern herrschen Armut und Krieg, ihre Häuser sind zerbombt. Deutschland ist ein reiches Land, und wir müssen lernen abzugeben. Kardinal Marx, Landesbischof Bedford-Strohm und Margot Käßmann sind ihren christlichen Pflichten gewiss schon nachgekommen, haben ihr Salär geteilt und Patenschaften übernommen.

 

Wir dürfen Europa nicht abschotten. Flüchtlinge sind Geschenke und reines Gold. Sie werden ein weiteres Wirtschaftswunder bewirken.

Islamophobie ist völlig unbegründet und menschenverachtend. Der Islam gehört zu Deutschland. Kopftuch und Burka machen das Straßenbild bunter. Die islamische Kultur ist eine Bereicherung. Kriminalität und Vergewaltigungen gibt es auch unter Deutschen. Wir dürfen keine Angst vor den islamischen Terroristen zeigen, denn das ist deren Ziel. Wir sollten unser freiheitliches Leben angesichts der Bedrohung nicht aufgeben.

 

Nur wer diese Weltsicht verteidigt, scheint ein guter Mensch zu sein.

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Philosophie, Politik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.