Ich bin Sympathisant der AfD

Ich bin Sympathisant der AfD, weil ich diese Partei nicht als politische Verbrecherorganisation betrachte, wie der links-„liberale“ Mainstream.

Gründe dafür:

  • Die AfD hat als erste und einzige Partei den Migrationsirrsinn kritisiert.
  • Die AfD will einen europäischen Staatenbund, mit beschränkten Souveränitätsrechten.
  • Die AfD ist islamkritisch bis -feindlich.
  • Die AfD  wird z. T. von Doofen diffamiert und ausgegrenzt,
    bisweilen auch unbarmherzig böswillig missinterpretiert,
  • Die AfD sieht in Putin und Orban nicht personifizierte Teufel,
    sondern Verhandlungspartner.

Keine andere Partei bietet mir ein solches Konvolut.

Die Weltsicht des Höcke-Flügels mit der übermäßigen Betonung
des „Völkischen“ gefällt mir nicht.
Sie ist von der Geschichte überholt und kann gefährlich sein,
wenn sie auf Glatzen trifft.
Der Begriff „Volk“ darf aber auch nicht eingetauscht werden gegen Merkels Definition: „Diejenigen, die hier schon länger leben“.

.                                           Euer Dieter
.                                    – Die Politik-Rakete –

.
.
.
:

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Dieser Beitrag wurde unter AfD, Allgemein, Gesinnungsethik, Islam, Kirche, Leitkultur, Liebe, Logik, Medien, Merkel, Politik, Propaganda, Religion, Ziele abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.