Machterhalt und Selbstbildnis: MERKEL

Viele Politiker verteidigen Merkel, dass es in Wolkenkuckucksheim tatsächlich
eine bessere Lösung für das Migranten-Problem gäbe, als Seehofer sie vorschlägt.

Es wird auch in den Medien der Eindruck erweckt, dass die Meinung von  Merkel,
dieser „begnadeten“ und „hochintelligenten“ Politikerin, diskussionswürdig sei.
Merkel fordere ja nur 14 Tage Aufschub, um Europa-kompatible Verträge zu schließen, wie gerade Conte und Macron es ihr aber nicht vormachen.

Helmut Schmidt  musste gehen wg. der NACHRÜSTUNG,
die sich später als RICHTIG erwies.

Schröder musste gehen wg. der AGENDA 2010,
die sich trotz SPD-Kritik als RICHTIG erwiesen.

Merkel wird gehen müssen, weil sie auf ihrer FALSCHEN MIGRATIONSPOLITIK beharrte, die FALSCH bleibt.
Wenn das kein Unterschied ist !!!

Kein Parteimitglied wird wahrscheinlich 100% mit Ideen und Entscheidungen
der eigenen Partei einverstanden sein.  –  Das gilt auch für die  AfD.
Aber obwohl diffamiert und ausgegrenzt, hat die AfD das Alleinstellungsmerkmal,
allen anderen Parteien Ideen geliefert zu haben.
Allein schon deshalb ist sie mir sympathisch.

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter AfD, Dobrindt, Flüchtlingspolitik, Gesinnungsethik, helmut Schmidt, Macron, Medien, Merkel, Orban, Politik, SPD, Träumereien | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Asylstreit und Regierungskrise

Wieso wird jetzt verstärkt Merkels Politik als Irrweg beschrieben
und gleichzeitig ein Kompromiss als politisch klug bezeichnet ?

Wenn eine Frau 2+2=4 ablehnt, dann ist mit ihr kein Kompromiss möglich.

Wenn Seehofer gewinnt, ist Merkel „maximal beschädigt“ – zu Recht.
Denn Kompromisse mit falscher Politik sind falsch.

Merkel sagte vor CDU-Abgeordneten: „Bitte geben Sie mir noch 2 Wochen Zeit,
um Abkommen mit anderen Staaten zu schließen“.
So eine politische Blähung kann kein vernünftiger Politiker lospusten.
Jetzt wissen europäische Staatsmänner, mit wem sie es zu tun haben.

Die Kritik der doofen Göring-Eckardt, Seehofers Plan verrate europäische Solidarität, Humanität und den Rechtsstaat, ist infam oder eben doof

Diese Logik versteht ein 5.-Klässler:
Solange es keine vernünftige europäische Lösung in der Asylfrage gibt,
ist eine nationale Lösung notwendig.  – Wenn es in der Zukunft eine bessere europäische Lösung gibt, wird die nationale ersetzt.

Merkel erfindet Schutzgründe, um ihre anfänglich falsche scheinmoralische Politik
der offenen Grenzen zu rechtfertigen:
Wir müssen Flucht-Ursachen in den Herkunftsländern bekämpfen.
Wir wollen eine europäische Lösung

Merkel lehnt Seehofers Masterplan, chancenlose Asylbewerber
schon an der Grenze abzuweisen, allein deshalb ab, weil sie dann
ihren Ruf als „Mutter Merkel“ verlieren würde und eine weitere Pirouette drehen müsste.  – Daher hofft sie „verantwortungsbewusst“ auf EUROPA.

Es gibt ein Licht am Horizont.

Nun scheint Merkel ein zweites Mal zu verlieren:
Einmal mit Zwerg Honecker und nun mit ihrer scheinheiligen Migrantenpolitik
und ihrer naiven Vorstellung, dass der Islam zu Deutschland gehöre.

 

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter Allgemein, Flüchtlingspolitik, Gesinnungsethik, Grundgesetz, Logik, Merkel, Politik, Psychologie, Solidarität | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Merkel sieht ihr Selbstbildnis in Gefahr

Merkel lehnt  Seehofers Masterplan, chancenlose Asylbewerber schon an der Grenze abzuweisen, allein deshalb ab, weil sie dann ihren Ruf als „Mutter Merkel“ verlieren würde und eine weitere Pirouette drehen müsste.
Daher hofft sie „verantwortungsbewusst“ auf EUROPA

Merkel war gegen die Schließung der Balkanroute.
Jetzt ist sie gegen eine praktikable nationale Lösung und setzt auf eine langfristige Vision für ein gemeinsam handelndes Europa.
Ihre falschen Vorschläge sollen das Bild einer klugen, weitsichtigen Europäerin retten.

In der Migrantenfrage gilt Merkel als hochmoralisch, menschenfreundlich und glühende Europäerin, weil sie auf eine europäische Lösung wartet.  – Nur diese Lösung wird gewiss nicht so großzügig ausfallen, wie Deutschland sie praktiziert, sondern eher Beschränkungen aufweisen, wie Seehofer sie fordert.
Dann wird Merkel „keine Kleider“ mehr haben.

Merkels  Dünnsinn in der Asylpolitik verliert auch in der CDU immer mehr Anhänger. Es besteht also gute Hoffnung, dass ihre tumbe Fehleinschätzung des Islam und seiner tödlichen Konsequenzen korrigiert wird.
… und sie demnächst in der Uckermark leben darf.

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter AfD, Asylpolitik, Flüchtlingspolitik, Merkel, Politik, Psychologie | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Merkels Bild in den Geschichtsbüchern?

Merkel hat Grenzen nicht wieder schließen lassen,
weil sie keine Wählerstimmen der Gutmenschen verlieren wollte.
Diesen Fehler hat sie zur Methode gemacht.
Sie gilt aber als größte Moralistin nach Kant.

Sie hat durch Äußerungen mit Magnetwirkung
erst die Flüchtlingswelle anschwellen lassen.
Es ist sonst gar nicht erklärbar, wieso ZEITGLEICH Menschen
aus Afghanistan bis zum Sudan mit dem Wunsch „Mutter Merkel hilf uns“
nach dem 4.9.2015 nach Deutschland flohen.

Das Kanzleramt hat verdeckten Einfluss genommen auf Entscheidungen
der BAMF in Zusammenarbeit mit dortigen Moralisten.

„Der Islam“ gehört ihrer Meinung nach zu Deutschland,
weil eine große Zahl an Muslimen in Deutschland lebt.
Es hängt aber nicht von der Zahl, sondern vom Inhalt ab.
Dass Merkel im Wesentlichen nur Unterschichten-Muslime
( Bassam Tibi ) ohne Kontrolle über die Grenzen lässt,
dürfte auch Grund für die vielen tödlichen Attacken sein.

Jetzt lehnt sie Seehofers Absicht ab, die durch das Grundgesetz gestützt ist,
Asylbewerber an den Grenzen abzuweisen, die bereits in sicheren Drittstaaten
registriert waren.
Ihre Begründung, sie wolle Europa zusammenhalten und eine Prüfung
der Zuwanderer nach der Dublin-Verordnung nicht aufgeben, ist sehr schwach,
da neuerdings EURODAC durch Fingerabdrücke u. ä. beweisen kann,
woher ein Migrant kommt.

Dass eine einzige Frau mit einigen Followern und vielen gesinnungsethischen Gutmenschen so viel Leid, Zwist und Nachteile über Deutschland gebracht hat,
wird ihr ziemlich sicher ein negatives Bild „in den Geschichtsbüchern“ garantieren.

Es ist nicht gut geplant, dass Merkels Aussagen immer sehr entschlossen klingen,
auch wenn sie Unsinn redet.

Die meisten CDU-Politiker unterstützen, wider besseres Wissen, Angela Merkel,
denn wenn Merkel verliert, werden auch die CDU-Abgeordneten ihre „Mutti“
und teilweise, bei einer NEU-Wahl, ihr Mandat verlieren.

Die vielen Milliarden, die hier für Zuwanderer ausgegeben werden,
sollten besser in den jeweiligen Heimatländern für Arbeitsplätze etc. ausgegeben werden.

 

Dieter Rakete

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter Asylpolitik, Merkel, Politik | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Ist das die Wahrheit?

„Was Mein ist, sei auch Dein“, sagen die #Christen. „Was Dein ist (denn Du hast zu viel), ist auch Mein“ sagen #Linke, #Macron, #Brüssel und andere bedürftige Staatenlenker
Es zeugt von Unwissen, die #Kippa mit dem #Kopftuch zu vergleichen. Denn das Kopftuch ist kein religiöses Bedürfnis, da es ja nur VOR FREMDEN MÄNNERN in der Öffentlichkeit getragen wird
Es kommt Licht in das Dunkle der #BAMF. Es geht gar nicht um schuldige Einzelpersonen, sondern um finstere politische Strukturen: Am 12.5. bekam die BAMF vom KANZLERAMT die ORDER, dass es keine chaotischen Bilder von Flüchtlingen geben dürfe (vgl. WELT vom 22.5.). Wahrscheinlich um der „#AfD nicht in die Hände zu spielen“. Auf der BAMF lastete eine schlaue politische Erpressung. Andere Medien versuchen, die von #Merkel verfasste Flüchtlingstragödie bis heute vor dem dummen Volk zu verschwiemeln und zu verschwameln
Im September 2015 ließ Merkel die Grenze für etwa 4000 Flüchtlinge aus #UNGARN öffnen. Das sei eine moralische Heldentat gewesen, weil Merkel in einer großen humanitären Zwangslage war. Es war aber nicht allein „Humanität“, sondern auch politisches Kalkül, um „Willkommensklatscher“/Wähler nicht zu vergraulen. Dadurch und danach standen und stehen Hunderttausende, nicht nur 4000, vor den Grenzen #PolitikRakete
Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter AfD, Allgemein, Christentum, Flüchtlingspolitik, Islam, Juden, Max Weber, Politik, Religion | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

HEIMAT – Was ist das?

Bereits 1948 sang der Russe Viktor Nikitin das deutsche Volkslied:
„Im schönsten Wiesengrunde ist meiner HEIMAT Haus…“

vor den zerbombten Kulissen der Nazi-Diktatur.

Alle Deutschen, die nicht mehr Wissen, was HEIMAT bedeutet,
sollten sich dieses Lied anhören.

PS.  Durch den Tod meines Freundes,
der sich in seinen geliebten Cevennen beerdigen ließ,
kam ich auf die folgende Definition für HEIMAT:

„HEIMAT ist dort, wohin die Seele zurück will, wenn ihre irdische Zeit
. sich dem ENDE zuneigt“.
.                                               Euer Dieter

.
.
.
:

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter Allgemein, Heimat | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Multikulturalismus – Multikulti – Merkel

Mein Eintrag bei TWITTER:
Ein „gemäßigter“ Multikulturalismus muss nicht unbedingt bekämpft werden,
sofern die ursprünglich „Anderen“ die deutsche Verfassung und Gesetze achten
und eine „gemäßigte“ deutsche Leitkultur respektieren.
Monoethnische Rassisten und blinde Kosmopoliten werden nicht siegen.

Antwort auf meinen Tweet:

Das Problem ist, dass die Grünen den Begriff „Multikulti“ verbrannt haben.
Ich muss immer an Wollschal-tragende Möchtegern-Hippies denken.
In einer aufgeklärten Gesellschaft spielt Herkunft und Ethnie keine Rolle,
solange man gleiche Grundwerte und eine gemeinsame Sprache teilt.

Auch Merkel hat mit „verbrannt„:

Merkel redet viele Denkwürdigkeiten; aber einen Satz kann sie nicht mehr sagen,
ohne verlacht zu werden:
„Ich will die Interessen der Deutschen in den Mittelpunkt meiner Politik stellen“.
Merkel ist fixiert auf „Europa“ und die „ganze Welt“.
Und ihr marxistischer Kosmopolitismus:
                               „Alle Menschen (bei Marx sind es die Proletarier)  werden Brüder“
                                 hat einen vernünftigen Multikulturalismus „verbrannt“.

 

:

:

:

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter AfD, Allgemein, Energiewende, Gesinnungsethik, Islam, Merkel, Orban, Philosophie, Politik | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Religionsfreiheit

Das Grundgesetz garantiert:   Religionsfreiheit  – mit Einschränkungen.

Religion muss die Grundsätze der Rechtsgemeinschaft anerkennen
und darf auch keinesfalls die Rechtsgemeinschaft selbst in Frage stellen.
Daher muss z. B. der  
#Islam  folgende Fragen beantworten:

 Wie steht der Islam zur  #Gleichberechtigung der Frau ?

Wie geht der ISLAM mit Menschen um,
die nicht seiner Glaubensrichtung angehören ?

Hält der ISLAM sich für legitimiert, an die Gestaltung des Staates
oder seiner Traditionen bestimmte, theologisch motivierte Ansprüche zu stellen ?

Diese Fragen müssten alle diejenigen beantworten können,
die für den ISLAM ohne weiteres „Religionsfreiheit“ einfordern.

.                                                                                                                   Euer Dieter
.                                                                                                                  – Die Politik-Rakete –

.
.
.
:

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter AfD, Dobrindt, Flüchtlingspolitik, Gesinnungsethik, Grundgesetz, Islam, Juden, Merkel, Philosophie, Politik, Religion | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Irrwitzige Migrantenpolitik oder visionäre Menschlichkeit?

Bisher kenne ich keine plausiblen Antworten
auf die irrwitzige Zuwanderungs-Politik:

Wegen der Grünen ?

Auch !  – Aber gegen dummen tränenfeuchten Humanismus gibt es Mittel.

Wegen bestehender nationaler und europäischer Gesetze ?

Auch !  –  Gesetze sind aber nicht göttlichen Ursprungs
und können anders interpretiert oder geändert werden.

Wegen geistiger Schwäche, einen gravierenden Fehler einzugestehen ?

Das kommt dem Problem ziemlich nahe:
.   also Merkel und die Willkommens-Blödis
.   tragen eine Verantwortung für den Irrwitz.

 

Den meisten Kritikern der AfD sind die Maßstäbe verrutscht:

(Kauder mit seinem lückenhaften christlichen Menschenbild.
Ich kenne keine Bibelstelle, wo verlangt wird, dass ein Volk Millionen
von Wirtschafts-Migranten aus einem fremden Kulturkreis aufnehmen muss).

Sie verstehen berechtigte Kritik nicht (ClaudiaRoth).

Sie fürchten um staatliche Saläre (wahrscheinlich ALLE).

Sie verehren falsche islamische Götzen
(Kardinal Marx und andere Kirchenvertreter).

Sie huldigen einem abstrakten
„philosophischen“ Kosmopolitismus:
.1                  Keine Grenzen und kein „Volk“
.                                                            Euer Dieter
.                                                        – Die Politik-Rakete –

.
.
.
:

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter AfD, Allgemein, Christentum, Flüchtlingspolitik, Gesinnungsethik, Islam, Kirche, Leitkultur, Max Weber, Merkel, Orban, Österreich, Philosophie, Politik, Religion | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Bekenntnisse – Das Buch „Der Fortführer“ von Botho Strauß

Ein paar unsystematische Gedanken zum Beitrag von Thorsten Hinz
(„Junge Freiheit“ vom 11.5.) zu Botho Strauß‘ neuem Buch „Der Fortführer“:

„Strauß bekennt sich…“ – manchmal berührt er auch mein Gefühl.

Habermas soll am Grabe von Adorno gesagt haben:
Die Welt ist nicht so verkorkst, wie ER sich fühlte“.

Und von Goethe erfahren wir folgendes: „Wir kennen keine andere Kunst,
als die in Bezug auf DEN MENSCHEN (NICHT mit Bezug auf BOTHO STRAUß).
Wir wollen keine andere Kunst, als die ein Abdruck dieser Beziehung ist“.

Das Buch scheint in der Tat eine persönliche „confessio“ zu sein,
die berührt – oder auch nicht.

Die Sprache ist gewaltig:

Strauß will den „mystischen, lyrischen…Moment ergreifen,
den bedeutsamen Zeitsplitter, der eine Ahnung vom Weltganzen enthält.
Je nun !  –  Strauß ist kein Parmenides oder Heraklit (und nach ihnen andere),
die hinter den Wandlungen der Welt nach einem unwandelbaren Prinzip suchten.
Mir scheint, dass „Carpe diem“(Genieße/pflücke den Tag) kurz und bündig
dasselbe aussagt, selbst wenn es zum Hedonismus überzeugen will.

Strauß meint, er habe sein ganzes Leben „systemwidrig“ verbracht.
Er wollte die medialen Mauern „mit Hilfe einiger poetischer Sprengkapseln durchlöchern“.
Mir scheint, dass „Etiam, si omnes. Ego non“ (Auch wenn alle. Ich nicht)
kurz und bündig dasselbe aussagt.

Völlig ohne Bezug !
Eher meine eigene „Confessio“(unter anderem):

Ich liebe meine drei Söhne wie Engel und würde ALLES dafür tun,
dass sie ein möglichst glückliches Leben führen

Ich grabe gern in der Erde und singe Seemannslieder,
obwohl ich es nur bis zum Kajakfahrer gebracht habe.
.                                                                           Euer Dieter
.                                                                       – Die Politik-Rakete –

.
.
.
:

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter Allgemein, Bildung, Botho Srauß, Logik, Politik | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Kurzes Gedicht mit Tiefgang

  Ein kurzes Gedicht mit Tiefgang:

Ich komme,  ich weiß nicht woher.

Ich bleibe,  ich weiß nicht wie lang.

Ich gehe,  ich weiß nicht wohin.

Mich wundert´s,   dass ich so fröhlich bin.

(Angelus Silesius)

.                                                                                                          Euer Dieter
.                                                                                                        – Die Politik-Rakete –

.
.
.
:

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter Allgemein, Philosophie, Politik, Psychologie | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Satura lanx (Eine Schüssel voller Gedanken)

Herostrat hat den Tempel von Ephesus zerstört, um seinem verpfuschten, nichtsnutzigen Leben doch noch einen (bösen) Sinn zu verleihen.
In der Antifa hat er viele Nachfolger gefunden.

Was werfen die linken Intellektuellen den rechten Intellektuellen eigentlich vor ?
Es gibt einen Kampf der Debattenhoheit im Land. Rechte Intellektuelle seien Ideologie verseucht. Und wofür halten sich linke Intellektuelle ?

Laschet will den „Rechtspopulisten den Wind aus den Segeln nehmen,
indem man Probleme löst“ – witzig:  und zwar mit Lösungsvorschlägen der Rechtspopulisten.

Wir brauchen viel mehr Polizei für Abschiebungen.
Für dieses Ziel könnte man unter Merkel nutzlose Grenzpolizisten umschulen.

Unterschied zwischen Rechts und Links,  Dobrindt und  Stegner:
Dobrindt sagt seine Meinung, Stegner auch, aber mit angeschlossener Beleidigung.
Das ist charakteristisch für viele Linke.

Bedauerlich für beide:
Es gibt keinen mathematischen Beweis für ihre Meinungen.
.                              Euer Dieter
.                         – Die Politik-Rakete –

.
.
.
:

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter AfD, Allgemein, Demokratie, Gesinnungsethik, Merkel, Philosophie, Politik, Seehofer, Stegner | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Ritter Orbans schwerer Kampf

„Ritter“ Orban kämpft gegen böse Gespenster der Vergangenheit:
Gegen moralische Schuld wegen Kolonialismus und Nationalsozialismus,

gegen böse Gespenster der Zukunft:
Den Kosmopolitismus ohne ethnische, kulturelle und staatliche Grenzen

und gegen böse Gespenster der Gegenwart:
gegen einen zentralisierten europäischen Bundesstaat mit Brüssel als Hauptstadt.

Der Sieg wird schwer.

.                                             Euer Dieter
.                                       – Die Politik-Rakete –

.
.
.
:

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter AfD, Festung Europa, Flüchtlingspolitik, Gesinnungsethik, Islam, Medien, Merkel, Obergrenze, Orban, Pazifismus, Politik, Religion, Seehofer | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Das Kreuz mit dem „Kreuz“

Christen können kein Kopftuch oder die Burka anziehen oder anderen islamisch-kulturellen Firlefanz veranstalten, um ihre Zugehörigkeit zu ihrer Religion zu zeigen.

Da bietet sich das Kreuz – ohne den gekreuzigten Jesus –  als Merkmal an,
wie auch der Fisch als christliches Erkennungszeichen – ja sogar als Gegenbild
gegen den missionarischen Islam.
Denn die christliche Ethik ist anderen, auf Religion begründeten Ethiken überlegen. (Anm. Mir ist Lessings „Nathan der Weise“ mit Ringparabel
über die Gleichwertigkeit der drei monotheistischen Religionen bekannt).
Selbst Atheisten könnten das durchs Kreuz zeigen.

Folgten wir Kardinal Marx und nähmen wir überall dort, wo es der „Respekt vor anderen Religionen“ erfordert, das BRUSTKREUZ AB (wie er am Tempelberg in Jerusalem) oder setzen die Kippa  NICHT AUF,  dann wären wir feige Verräter.

Man kann doch nicht zum Wohlgefallen des an Kreuz-Phobie leidenden Kardinals
auch Gipfelkreuze und mehr oder 639 deutsche Wörter mit „Kreuz“ am Ende
und 377 Wörter mit „Kreuz“ am Anfang eliminieren.
.                                                                              Euer Dieter
.                                                                          – Die Politik-Rakete –

.
.
.
:

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter AfD, Allgemein, Christentum, Gesinnungsethik, Islam, Juden, Kirche, Merkel, Philosophie, Politik, Religion | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

So twittere ich. Ich kann nicht anders. Woher kommen bloß solche Gedanken?

Ich bin mir völlig sicher: Der unvernünftige, restringierte und lächerliche Islam
wird gegen das menschliche Christentum nicht gewinnen, – sogar auch nicht im libertären, feigen und verirrten Deutschland.

Was auch immer Israel macht, ich bin auf seiner Seite gegen die wildgewordene Hammelherde der Palästinenser am Tempelberg.

Ich mag Markus Söder und seine Kreuzes-Initiative viel lieber als Kardinal Marx
und Bischof Bedford-Strohm.
Auch Rainer Maria Woelki und sein „Schiffsaltar“ sind meiner Meinung nach
nicht gottgefällig.

Ich bin „GrünenPhob“ und ein Sympathisant der AfD.

PS:     Es reicht für´s erste
.                                    Euer Dieter
.                             – Die Politik-Rakete –

.
.
.
:

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter AfD, Allgemein, Bedford-Strohm, Christentum, Islam, Juden, Merkel, Politik | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Islamische Logik

  1. Wenn der Islam eine Religion des Friedens ist,
    warum gibt es dann so viele Kriege in islamisch geprägten Ländern ?
    .
  2. Wenn einige Muslime auch das Haupthaar von unter 14-jährigen Mädchen
    mit einem Kopftuch verdecken wollen, um nicht sexuell gereizt zu werden,
    sind sie dann nicht pädophil ?
    .
  3. Wenn das Kopftuch nur ein Symbol für islamische Religiosität ist,
    wie soll man dann die Muslimas bewerten, die kein Kopftuch tragen ?
    .
  4. Wenn die Muslime ihre Frauen verhüllen, um nicht sexuell gereizt zu werden,
    warum setzen die Männer nicht mal wegen der behaupteten Gleichberechtigung
    im Islam Scheuklappen auf ?
    .
  5. Wenn ein Imam gefragt wird:“ Wenn der Angriff auf einen Juden in Berlin nichts mit seiner Religion zu tun hat – womit dann ?“, und er antwortet:
    “Erklären kann man das nicht“, dann rotiert Aristoteles,
    der Vater der zweiwertigen Logik, im Grab.
    .
  6. Wenn Muslime einer Frau nicht die Hand geben und sagen,
    das geschähe aus Respekt, dann „gehört er nicht zu Deutschland“.

.                              Euer Dieter
.                         – Die Politik-Rakete –

.
.
.
:

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter AfD, Allgemein, Islam, Juden, Leitkultur, Logik, Merkel, Politik, Religion, Sexualität | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Wertekonflikte und Phrasendrescher

Wertekonflikte könne man nur lösen, indem der Gegner eliminiert wird.
Diese Sichtweise erklärt die Aggressivität der Moralisierer in den Diskussionen
um Migranten, den Islam und den Krieg in Syrien.

.
Die Worte der Politiker künden von edlen Taten.
Was aber am Ende herauskommt, ist pure Banalität:

„Die Flüchtlinge sind Gold und Geschenke für Deutschland“.

„Der Islam gehört zu Deutschland“.

„Der Schlächter Assad tötet sein eigenes Volk“.

Bei den Massen kommen solche Sprüche aber an, als ob Heilige von
höchster Gelehrsamkeit und tiefster Menschlichkeit sie geäußert hätten.

 

Zum Glück haben Arbeitnehmer und kluge Wirtschafsführer
Deutschland zu einem reichen Land gemacht, das die Nebenfolgen,
die die Quatschköpfe und Phrasendrescher verursacht haben,
nicht leicht, aber doch ohne riesige Katastrophen und tödliche
Bürgerkriege ertragen kann.
.                              Euer Dieter
.                         – Die Politik-Rakete –

.
.
.
:

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter Assad, Islam, Merkel, Politik, Populisten, Propaganda | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Die Macht, die Macht und nicht der Garten

Realitätsschock:
Gefühl der Fremdheit
im eigenen Land

 „Unter Lektoren und Autoren, aber auch Journalisten, Lehrern,
Pastoren, Streetworkern, Soziologen, Politologen, Gender- und
Kulturwissenschaftlern, Lesern der taz, der Zeit, des Spiegels gibt
es einen Konsens über das, was man denken, meinen und sagen
darf…

Verstößt jemand gegen diese Regel und sagt laut, was er denkt,
wird er diszipliniert“ (Karlheinz Weissmann, in: “Junge Freiheit“
vom 20.4.2018)
Und diffamiert. Aber gegen den Realitätsschock, gegen das Gefühl
und den Zorn der politisch verschuldeten Fremdheit im eigenen Land
hat es dieser Intellektuellen-Zirkus immer schwerer. 

Sie wollen die Macht, Macht, Macht, Hegemonie.
Mit einem ruhigen Garten
(Epikur, der Philosoph des „Gartens“)
.                                                 sind sie nicht zufrieden

Die kulturelle Hegemonie kommt vor der politischen Hegemonie.

Wenn man die politische Macht nicht frontal bekämpfen kann, dann
muss man eben die Ideen, die Köpfe erobern“
Das Zitat stammt vom Alt-Achtundsechziger Claus Leggewie
– in Anlehnung an Antonio Gramci.
Leggewie und seinesgleichen haben die „kulturelle Hegemonie“ erkämpft
und bis in die Gegenwart verteidigt
.                                                         Euer Dieter
.                                                    – Die Politik-Rakete –

.
.
.
:

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter AfD, Die 68er, Flüchtlingspolitik, Merkel, Philosophie, Politik | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Ein Prophet und die Erbsünde

Ein Prophet

„Liberale wie John Stuart Mill fürchtete sich vor der Tyrannei der Mehrheit;
Enoch Powell (1912 – 1998) nicht.
Er warnte seine Engländer vorm Gegenteil, vor einer Minderheiten-Diktatur,
die das Land spaltet:

Oben die Mandarine,
aus Parteien und Verbänden, aus Wirtschaft, Medien und Kirchen,
die den Zugang zur Wahrheit besetzt halten und den Leuten ein X für ein U vormachen;

Unten die Vielen,
die machtlose Mehrheit, die von den Herrschern beleidigt, verachtet und geschurigelt wird, wenn sie es wagt, ihre Meinung zu sagen.

Die Schlagwörter, mit denen ihr der Mund gestopft werden soll, hießen schon damals „diversity“, „humanity“,„open society“ und so weiter.
Und wurden schon damals dazu benutzt, das Gegenteil von dem durchzudrücken,
für was sie früher einmal gestanden haben“.
(Konrad Adam berichtet über Enoch Powell in der „Jungen Freiheit“ vom 13,4.)


Die Erbsünde

Addiert ergeben die einzelnen Gruppen eine Gefahr für die Demokratie:

Es gibt bildungsrestringierte Gruppen,
die Reichtum als Verbrechen ansehen,
die empfänglich sind für scheinmoralische Lösungen,
die Pazifismus nicht als regulative Idee,
sondern als die wahre Bestimmung der menschlichen Existenz betrachten,
die Wettstreit und Konkurrenz verabscheuen und genügsam sein wollen
wie die Schafe (Immanuel Kant, notwendigkeit des Konfliktes.
TEXT aus:  Idee zu einer allgemeinen Geschichte in weltbürgerlicher Absicht).
.                              Euer Dieter
.                         – Die Politik-Rakete –

.
.
.
:

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter Demokratie, Politik | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Nicht nur „ich weiß, dass ich nichts weiß“(Sokrates)

Wer ist die „sympathische“ syrische Opposition gegen die Assad kämpft? Ist sie vom Westen „konstruiert“, um in Syrien andere Ziele durchzusetzen?

Ich habe zunehmend den Verdacht,dass die westlichen Staaten,die Syrien angegriffen haben, ihre Interessen und ihren Einfluss in Syrien durch Bomben implantieren und sichern wollen. Um Völkerrecht oder Bestrafung des „Schlächters“ geht´s gar nicht (vgl. Libyen)

Russische Lügen gegen amerikanische Lügen: Wer wird siegen?

Wurden in den zerstörten Gebäuden wirklich „Chemiewaffen“ hergestellt oder nur Waschmittel? Wurden durch die Bombadierung Giftgase der „Giftgasfabrik“ freigesetzt? Die Gefahr bestand! Wussten die „Willigen, dass sie nicht bestand? Waren die Ziele ein Fake?
.                              Euer Dieter
.                         – Die Politik-Rakete –

.
.
.
:

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter AfD, Assad, Islam, Logik, Macron, Massenmord, Merkel, Politik, Putin, Trump | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

„Gold“ und „Geschenke“ in Gastronomie und Krankenhaus?

Es gibt irre Nebenfolgen, die eine Physikerin nicht kennen muss.

  1. A) Gastwirt stellt keine Muslime mehr ein. Die Erfahrungen waren zu schlecht

1)   sie ekeln sich vor Schweinefleisch

2)   nehmen keine Anweisungen von Frauen entgegen

3)   sind während des Ramadan zu schwach zum Arbeit

4)   streiten sich mit anderen Ethnien

5)   haben extreme Sprachschwierigkeiten


B) Erfahrung im Krankenhaus

Eine deutsche ältere Dame, die 30 Jahre lang Krankenkassenbeiträge gezahlt hat,
wurde in ein Hamburger Krankenhaus eingeliefert. Sie sollte auf dem Flur schlafen,
weil alle Zimmer mit kranken Migranten belegt waren.
Etwa ein Drittel der Migranten kommen krank nach Deutschland

MERKE(L): Es kamen/kommen zu viele durch immer noch offene Grenzen.
.                              Euer Dieter
.                         – Die Politik-Rakete –

.
.
.
:

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter AfD, Festung Europa, Flüchtlingspolitik, Islam, Juden, Merkel, Obergrenze, Orban, Österreich, Politik, Ungarn | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Syrien wird bombadiert

Die Strafaktion der „Willigen“ gegen #Syrien wäre berechtigt, wenn #Assad für einen #Giftgasangriff die Verantwortung trägt – was militärisch und politisch völliger Unsinn gewesen wäre. Denn die Islamisten waren in Duma bereits besiegt. WARUM also – verdammt noch mal! – dieser Angriff?

Paris erklärte: „#Frankreich kommt zu dem zweifelsfreien Schluss, dass am 7. April 2018 chemische Waffen gegen die Zivilbevölkerung von #Duma eingesetzt wurden.“ Entscheidende Fragen bleiben unbeantwortet: Welches Gas war es?/ WER war das?/Welche Indizien gibt es?

Es wird beklagt, dass #Assad Syrien zum größten Teil wieder unter seine Macht gebracht hat. Andere freuen sich, dass #Syrien nun wieder ein lebenswertes , multireligiöses, multiethnisches Land werden könnte, was es vor 2011 einmal war – bis die Islamisten kamen.

 

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter Assad, Logik, Macron, Merkel, Pazifismus, Politik, Putin, Syrien, Trump | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

„Meine geistigen Gegner sind blind oder verwirrt“

Drei Zitate als Reaktion auf die „Erklärung 2018“ (aus einer Fülle von ähnlichen) beleuchten schlagartig den Gegensatz zweier Weltsichten:

„…die Unterzeichner wissen genau, was sie tun; sie wollen das muslimreine (sic!) Deutschland“ (Jakob Augstein)

„In der selbstherrlich sogenannten ‚gemeinsamen Erklärung 2018‘ meldeten sich Intellektuelle zu Wort, und sie behaupten, Deutschland würde durch illegale Masseneinwanderung beschädigt“ (Max Moor, diplomierter SCHAUSPIELER, jetzt Moderator von „Titel, Thesen, Temperamente“)

„Die Menschenrechte enden an keiner Grenze dieser Welt. Wir solidarisieren uns mit allen Menschen, die vor Krieg, Verfolgung und Armut in unserem Land Zuflucht suchen, und wenden uns gegen jede Ausgrenzung“ ( Gegenerklärung in „Antwort 2018“).

 

Jeder glaubt vom anderen, er sei blind oder verwirrt.

Die linke Seite fügt noch weitere Analysebegriffe hinzu, die alle eine moralische Verkommenheit erkennen wollen. Vor lauter urchristlicher Basismoral werden katastrophale Nebenwirkungen aber nicht bedacht. ICH BIN GLÜCKLICH, NICHT SO DENKEN ZU MÜSSEN, WIE DIE, VON DENEN DIE ZITATE STAMMEN. Denn meiner Meinung nach sind rechte Intellektuelle an gesellschaftstheoretischer und philosophischer Tiefe den gegenwärtig linken weit überlegen.

Leider besetzen Letztere aber die meisten Gehirne bundesrepublikanischer Politiker
.                              Euer Dieter
.                         – Die Politik-Rakete –

.
.
.
:

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter Politik | Hinterlasse einen Kommentar

Kriegslügen, um einen bellum iustum (gerechten Krieg) zu rechtfertigen

Wenn jetzt erst #Giftgas-Experten nach #Syrien geschickt werden sollen,
WER hat dann vorher festgestellt, dass #Assad – militärisch und politisch
völlig unlogisch – für einen solchen Angriff verantwortlich ist,
–  der angebliche Polit-Clown  #Trump ?

Nach der Tonkin-Lüge, um den Vietnam-Krieg zu rechtfertigen
und nach der Lüge über irakische Massenvernichtungswaffen
könnte der undurchsichtige Angriff auf #Syrien auf einer Lüge
über #Assads Verantwortung für einen #Giftgasangriff beruhen.

Auch der inszenierte Überfall auf den Sender #Gleiwitz
darf nicht vergessen werden, der eine der aufwendigsten
Kriegs-Lügen aller Zeiten ist.
Damit begann der zweite #Weltkrieg.

Jeder Aggressor will einen sogenannten „bellum iustum“ (einen „gerechten Krieg“) führen.
.                                                                        Euer Dieter
.                                                                 – Die Politik-Rakete –

.
.
.
:

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter Assad, Macron, Merkel, Politik, Propaganda, Putin, Syrien, Trump | Hinterlasse einen Kommentar