Merkels historische Fehler Teil 6

Teil 6

A  Die Kritik der anderen

B  Meine „liebsten“ Merkelzitate

Zu A:  
Die völlig missratene Energiewende und der überhastete Atomausstieg
haben eine nie dagewesene teure Subventionsspirale in Gang gesetzt.

Nach Merkels Sozialdemokratisierung der CDU bietet sich nun die Chance
für eine Rückbesinnung auf das frühere freiheitliche Verständnis der CDU
von sozialer Marktwirtschaft.

Angebliche von der SPD und den Grünen behauptete Gerechtigkeitslücken im Sozialbereich und Grenzwerten in allen Bereichen haben Merkel  sehr gerne nach „links“ gelockt.

Deutschland hat in Krisen seine Industrien nicht abgebaut. Das ist aber nicht Merkels Verdienst, sondern es ist die Attraktivität seiner Produkte , die das Verdienst von klugen Wirtschaftsführern und Facharbeitern sind.

Die CDU ist nicht mehr in dem Maße erkennbar, wie es sein sollte.
Das Zutrauen zu einem funktionierenden Staatswesen ist wundgescheuert.

Zu B:
Ist mir egal, ob ich schuld am Zustrom der Flüchtlinge bin.
Nun sind sie halt hier (kindisch-zynisch).

Der Islam gehört zu Deutschland (bla, bla, ohne Differenzierung).

Fukushima hat meine Haltung zur Atomenergie verändert
( Lügnerin, Merkel hatte andere Interessen).

Scheitert der Euro, dann scheitert EUROPA
(So ein Quatsch!  Europa ist ein „unscheiterbarer“ Kontinent).

Wenn wir jetzt anfangen, uns noch entschuldigen zu müssen,
dass wir in Notsituationen ein freundliches Gesicht zeigen,
dann ist das nicht mehr mein Land
(Das „freundliche“ Gesicht wollte Wähler gewinnen)

WIR schaffen das (Wer ist WIR und was ist „DAS“?)

Dieter Rakete

 

 

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter Allgemein, Europa, Festung Europa, Flüchtlingspolitik, Islam, Merkel, Politik | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Merkels historische Fehler Teil 5


Teil 5

Nun sind sie halt da“   Flüchtlingspolitik

Migration gab es auch vor 2015.
Aber nach Merkels Grenzöffnung am 5.9.2015 schwoll der Flüchtlingsbach
zu einem Tsunami.

Es begann mit den Flüchtlingen vom Bahnhof in Budapest.
Sie wollten nicht in das von Ungarn vorgesehene Lager von Debrecen.
Dort würden katastrophale Zustände herrschen.
Sie wollten nach Deutschland über Österreich.
Bundeskanzler Faymann war einverstanden  und Merkel ließ sie ungeprüft rein.

Nach Merkels Logik würde es an den EU-Außengrenzen zu menschenunwürdigem Chaos kommen, wenn jedes Land seine Grenzen schließen würde.
Abgesehen davon, dass ein chaotischer Stau von einer selbstbewussten starken Regierung hingenommen werden könnte, um abschreckend zu wirken (vgl. Migranten in Tijuana/Mexiko), so gibt es jetzt auch „verborgene“ Staus in der Türkei, in Libyen etc.

(Aufnahme von Millionen von Fremden fordert keine christliche Moral.
Das tiefe Mitleid, das einzelnen Flüchtlingen entgegen gebracht werden muss,
kann nicht in gleicher Weise auf Millionen übertragen werden.
Das kollidiert mit anderen staatlichen Gesetzen).

Trotz Warnungen aller Sicherheitsdienste öffnete Merkel die Grenze
und schloss sie nie wieder.
Denn viele Deutsche waren geblendet von Mitleid und trunken vor Glück
über Merkels Entscheidung. Der Einzug der Flüchtlinge in München wurde beklatscht.

Merkel ließ die Grenzen offen, weil sie richtig vermutete, dass der Flüchtlingshype
ihr Stimmen bringen würde. Ihre „offenen Grenzen“ waren also nicht so sehr auf Moral und Mitleid gegründet, sondern auf Machtkalkül. Ich fürchte sogar, dass es Merkel gar nicht so sehr um das Wohl und Wehe der Flüchtlinge geht – sie hatte ja in der Vergangenheit als „Eiskönigin“ genau das Gegenteil vertreten – , sondern um weltweites Lob für ihren unermüdlichen Einsatz und ihr grandioses Management .
Verräterisch diesbezüglich ist ihr Satz „Nun sind sie halt da“.

Nun schossen Argumente wie Pilze aus der Erde, die wiederum zusammen
mit den üppigen Sozialleistungen wie ein Magnet wirkten:

Das alternde Deutschland braucht junge Menschen.
Der Facharbeitermangel erfordert Einwanderung.
Menschenrechte erfordern eine tolerante Einwanderungspolitik.
Flüchtlinge seien daher wertvoller als Gold.
Sie seien Geschenke.

Merkel machte nun aus den immer noch zweifelhaften „offenen Grenzen“ eine Methode. Sie hatte gemerkt, dass ihre Willkommenskultur mit dem Slogan „WIR schaffen das
viele Stimmen bringen würde.
Wieder hatte sie mit einer manipulativen Begründung gespielt:
„Moral und Menschenrechte gebieten mein Handeln“.
Also, alle rein und dann, als es auch für Deutschland zu dicke kam,
mit einer „europäischen Lösung“ nach einem bestimmten Schlüssel
in der EU verteilen.
Die Visegradstaaten lehnten das ab.
Orban: “Das ist Merkels Problem“.
Inzwischen hatten die nämlich das kriminelle Verhalten von Migranten
und den konservativen militanten Islam vor Augen.

Der Migrationspakt scheint Merkel und ihre Flüchtlingspolitik heilig sprechen zu wollen
– weil fehlerlos.

Zum Schluss ein Beispiel ihrer „schonungslosen“ Selbstkritik:
WIR haben Fehler gemacht.
WIR hätten schon 2014 den gewaltigen Migrationsdruck erkennen müssen“.
Für diese „schonungslose“ Analyse erntete sie begeistertes Lob von ihren
üblichen Hofdichtern

( Es folgt Teil 6)


Teile mit Freu(n)de:
Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print

Veröffentlicht unter Flüchtlingspolitik, Gesinnungsethik, Merkel, Politik, Weihnachtsmärkte | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Merkels historische Fehler Teil 4


Teil 4

„No border, no nation“ (Keine Grenzen, keine Nation).

Merkel ist 30 Jahre lang in der sozialistischen DDR sozialisiert worden,
dem „besseren“ Staat nach Meinung westdeutscher Linker und offenbar auch
nach Meinung ihres Vaters Pastor Kasner, der kurz NACH dem dortigen Arbeiteraufstand (17. Juni 1953) mit der Familie von Hamburg in die DDR umsiedelte.

Marx´ Aufforderung „Proletarier aller Länder vereinigt euch
ist ihr daher wohlbekannt. Diese „grenzüberschreitende“ sozialistisch-kommunistische Ideologie scheint ihr abgewandelt ein Faible für Großräume in die Seele gepflanzt zu haben:  für einen Bundesstaat Europa – eine Schnapsidee, die zur Spaltung beiträgt
– und jetzt (durch den UN-Migrationspakt) die ganze Welt, unseren „PLANETEN“.
Es wird aber niemals das Logo „made in Germany“ abgelöst durch „made in Europe“.

Sie nähert sich damit linken sogenannten „progressiven“ Kräften,
die in der Migrationspolitik „no border, no nation“ propagieren.
Die klassisch traditionelle Vorstellung von Nation und Volk,
so wie sie der französische Historiker Ernest Renan definiert hat,
sagt ihr offensichtlich wenig:

Nation“ sei kein rassisches oder materielles Phänomen,
sondern ein GEISTIGES  PRINZIP:
Eine Gruppe von Menschen begreift sich durch Staatsangehörigkeit(Pass),
gemeinsamer Sprache, Kultur und Geschichte als zusammengehörig.

Dieses Prinzip ist ohne „Leitkultur“ nur schwer denkbar.
Die Definition geht auch weit über Habermas‘ blutleeren
„Verfassungspatriotismus“ als Kern der Einheit hinaus,
und auch weit über die Vorstellung hinaus, dass man bereits Deutscher ist,
wenn man nur den Pass besitzt.

Merkel hat wahrscheinlich nur einmal vom „deutschen Volk“ gesprochen,
und zwar bei ihrem Amtseid: „Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des DEUTSCHEN VOLKES widmen werde“.
Danach hat sie den Begriff „Volk“ geradezu zwanghaft vermieden.
Verräterisch hat sie geredet von „denjenigen, die hier schon länger leben“.
Und ihr Papagei, Daniel Günther, redet genauso:
Es müsse „um diejenigen gehen, die schon länger hier sind“.

Demnächst wird also eine Kanzlerin die Regierungsgeschäfte niederlegen,
die ihre politischen Entscheidungen vor dem Hintergrund fällte:

„ALLE MENSCHEN WERDEN BRÜDER“

mit anderen Worten: Sie ist eher eine kalkulierende Gesinnungs-
als eine Veranwortungs-Ethikerin, die zwar über ihr Image hocherfreut ist,
sie denke vom Ende her und bedenke die Konsequenzen wie ein Verantwortungs-Ethiker, deren Entscheidungen und Handlungen aber zu Spaltungen, Wut und Unverständnis führ(t)en.

(Es folgen Teil 5 und 6)

Dieter Rakete

 


Teile mit Freu(n)de:
Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print

Veröffentlicht unter Allgemein, Merkel, Politik | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Merkels historische Fehler Teil 3


Teil 3

Intermezzo:  „Gelobt sei Merkel“

Gelobt wird Merkels „Politik mit Augenmaß und ruhiger Hand“.
Es bleibt aber die Frage, welche Inhalte sie mit dieser Methode verwaltete.

Gelobt wird Merkel, weil sie das Ansehen Deutschlands in der Welt gemehrt hat.
Es bleibt aber die Frage, ob nicht die Kanzler vor ihr mehr für das Deutschlandbild
getan haben.

Gelobt wird Merkel indirekt und die CDU direkt beleidigt mit der Frage,
wer denn sonst Deutschland hätte lenken sollen. (Die Antwort ist: “ ICH“ !)

Aber es bleibt zudem die viel wichtigere Frage, ob Merkels „Mehrung“ durch ihre phantastischen politischen Ideen erfolgte oder durch deutsches Geld.
Übersehen darf man auch nicht, dass sie in einigen Ländern,
besonders in Griechenland, einen ganz schlechten Ruf hat.

Es scheint so zu sein am Ende ihrer Regierungszeit, dass sie gern als ihr Vermächtnis sehen würde, sie sei die Europa- Kanzlerin („Immer mehr Europa“
zu einem Bundesstaat) und sie habe die Migrantenströme im Sinne
des von ihr mitgestalteten UN-Migrationspaktes für „die Menschen auf unserem PLANETEN gelenkt.

Diese Form des Vermächtnisses wird ein frommer Wunsch bleiben.
Nicht unrealistisch ist dagegen auch ein Vermächtnis als europäische
und deutsche Spalterin

(Es folgen Teil 4 bis 6)

 

 

 

 

 

 

 


Teile mit Freu(n)de:
Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print

Veröffentlicht unter Allgemein, Asylpolitik, Europa, Merkel, Politik | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Merkels historische Fehler Teil 2


Teil 2

„Panikartiger“ Atomausstieg und Energiewende

Merkel hat den Atomausstieg nach der Katastrophe von Fukushima (2011) durchgesetzt, ohne unsere Nachbarn in die Entscheidung einzubeziehen.
Sie ließ sichere deutsche Atomkraftwerke abschalten, während weniger sichere am Netz blieben, z.B. Fessenheim (Elsaß) und Temeswar (Rumänien).
Deutschland ist durch den abrupten Ausstieg also keineswegs sicherer geworden;
aber das Wissen um Kernkraft ging verloren.

In Fukushima gab es keinen Reaktorunfall aufgrund von defekter Technologie,
sondern ein Tsunami hatte die Blöcke zerstört, weil die Schutzmauer viel zu niedrig war. Es starben 16.000 Menschen nicht etwa durch Strahlung, sondern durch Zerstörung und Überschwemmungen.

Merkels Reaktion sah nach einer „panikartigen“ Angstentscheidung aus, die die meisten Deutschen teilten. Es war aber keine! Sondern Merkel hatte mit dem plötzlichen Ausstieg den Grünen und der SPD ein wichtiges Thema geklaut und hatte deren Wähler für sich gewonnen. „Angst“ vor einer unbeherrschbaren Technik war also nur eine MANIPULATIVE BEGRÜNDUNG ( Eine solche gab es dann auch wieder 2015 bei der Grenzöffnung).

Danach setzte ein Hype für Windräder und Solartechnik ein, der abgeschwächt bis heute anhält. Damals wurde aber keine Vorsorge getroffen für Trassenausbau, wodurch Strom von Norden nach Süden transportiert werden konnte.
Windräder gigantischen Ausmaßes verschandeln deutsche Landschaften und nun sogar auch den Reinhardswald. Sie schreddern alles, was in den Bereich ihrer Rotoren kommt.

Nach Expertenmeinung ist die erneuerbare Energiegewinnung nur wenig effizient,
aber enorm kostenträchtig (Trittin hatte die monatlichen Kosten auf eine Kugel Eis geschätzt).

Merkels Halbbruder im Geiste, Macron, ist behutsamer mit dem Ausstieg aus der Kernenergie; und auch die Schweizer haben eine kluge Entscheidung getroffen: Kernenergie wird erst dann abgeschafft, wenn andere Energieformen diese ersetzen können.

Merkel ist keine „Schweizerin“, und Wählerklau und manipulative Begründungen weisen sie aus als prinzipienlosen „Ichling“aus,
für den „Anything goes“
(alles geht) gilt , sofern es dem Machterhalt dient.

(Es folgen Teil 3 bis 6)

 

 


Teile mit Freu(n)de:
Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print

Veröffentlicht unter AfD, Allgemein, Macron, Merkel, Politik | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Merkels historische Fehler Teil 1


Teil 1

Der ISLAM gehört zu Deutschland

Ich bin immer wieder erstaunt, wieso Menschen Merkels Wirken
überwiegend positiv sehen gerade auch im Vergleich mit Adenauer
(Westbindung), Erhard (Soziale Marktwirtschaft), Brandt (Ostpolitik),
Schmidt (Konzept des Nato-Doppelbeschlusses), Kohl (Wiedervereinigung),
Schröder (Hartz IV).

Merkel wird gelobt wegen ihrer stoischen Ruhe und ihres unspektakulären, unprätentiösen Regierungsstils.
Sie habe Rahmenrichtlinien für Deutschlands Reichtum gesetzt.

Sie redet für ALLE verständlich – aber OHNE TIEFGANG:

Der ISLAM gehört zu Deutschland“.
Es gibt gar keinen einheitlichen Islam.
Welcher sollte nach Merkel also zu Deutschland gehören?
„Der ISLAM“ hat weder Spuren hinterlassen in der deutschen Verfassung,
in Gesetzesbüchern noch in Traditionen des Alltags.

Richtig ist, dass Muslime zu Deutschland „gehören“.
Aber die türkischen Muslime sehen laut Umfragen in erschreckend großer Zahl
in Erdogan ihren Präsidenten. Und arabische konservative Muslime übernehmen
den Koran mit all seinen blutrünstigen Suren als Gottesbuch.

Mit ihrer Aussage „Der ISLAM gehört zu Deutschland“
und der feigen politischen Toleranz (vgl. Cem Özdemir)
gegenüber inhumanen und lächerlichen   islamischen Vorstellungen
hat Merkel Unruhe gesät und Kritik daran in die „rechte Ecke“ verbannt.

Wenn hinter ihrem Islamverständnis nicht irgendein „höherer Wille“ steht: Wirtschaftsinteressen mit islamischen Staaten, dann bleiben ihre Statements
purer Unsinn.

(Es folgen Teile 2 bis 6)

 

 

 


Teile mit Freu(n)de:
Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print

Veröffentlicht unter AfD, Allgemein, Islam, Leitkultur, Merkel, Politik | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Pack und Pakt


Die Freunde des Migrationspaktes werfen Kritiker desselben vor,
sie kritisierten Ziele, die gar keiner kritisiert, z.B. Menschen
in ihren Heimatländern zu halten.
Die „Verklärung der Migration“ aber und mögliche Probleme
werden totgeschwiegen.

Alle Parteien wollen Wähler der AfD „zurückholen“.
Aber dann müssten sie weniger ihren globalen Größenwahn
(Menschen auf „unserem Planeten“), ihre abstrakten Argumente
(„Immer mehr Europa“) und ihre Fernstenliebe
(Migranten sind Goldstücke) eintauschen gegen Rückbesinnung
auf deutsche Probleme.

Sophisten hätten ihre helle Freude an Merkel.
Sie kann in kurzer Zeit aus „schwarz“ „weiß“ machen und umgekehrt.
Im Moment in Marrakesch will die „gute“ Globalistin Platons
Philosophen-König Konkurrenz machen.

Wie wäre der Pakt zu erfüllen an der US/mexikanischen Grenze ?

 

 


Teile mit Freu(n)de:
Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print

Veröffentlicht unter AfD, Allgemein, Asylpolitik, Merkel, Migrationspakt, Politik | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Ideen der Politiker und der Normalmensch

Politiker der Gegenwart …
… haben irgendwelche(philosophischen) Visionen im Hirn
und vergessen zunehmend ihre vornehmsten Aufgaben,
für das „größtmögliche Glück der größtmöglichen Zahl“ zu sorgen,
Leid dort schnell zu beseitigen, wo es auftritt,
Randgruppen nicht vorrangig zuhofieren.


Normalmenschen haben kein Bedürfnis
nach einem zentralen Europa.

Sie singen Floskeln gern wie „Alle Menschen werden Brüder„,
finden Ideen bombastisch wie „no border, no nation„,  oder
die Idee einer Weltregierung mit einem genialen Welten-Lenker an der Spitze,
aber ärgern sich, wenn der Kartoffel-Käfer ihre Ernte vernichtet,
oder wenn Parteien über die Form der europäischen Gurke debattieren.

.                             Euer Dieter .                       
                        – Die Politik-Rakete – . . . :

. . . :

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter AfD, Allgemein, Asylpolitik, Europa, Flüchtlingspolitik, Freiheit, gerechtigkeit, Grüne, Islam, Justiz, Konservatismus, Leitkultur, Logik, Medien, Merkel, Philosophie, Politik, Propaganda, Psychologie, Religion, Solidarität, Sonstiges, Sozialismus, Soziologie, SPD, Träumereien, Ziele | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Nihil novi sub sole (Nichts Neues unter der Sonne)


Allen ist klar, dass „Demokratie“ nur eine Strukturhilfe ist
für Debatten über politische Entscheidungen.
Dennoch kämpfen gegenwärtig die meisten Politiker mit unmoralischen Mitteln darum, dass die formale Strukturhilfe zur Diktatur vermeintlicher „Wahrheit“ umgeformt wird.

Fundsache, Ulf Poschardt (teils sinngemäß abgeändert):
Den Bürgern geht´s an den Kragen, wenn sie sich – friedlich wie die Schafe –
alles gefallen lassen:

  • enteignet(Wohnraum),
  • stillgelegt(Fahrverbot),
  • bevormundet(essen,trinken,wohnen, fahren, leben, Schule etc).

…………

Die immer noch vorhandenen Bewunderer von Merkel
( – welches sind eigentlich die Gründe dafür? – )
werden sehen, dass sie einer nackten Kaiserin huldigten
– mit Honecker-Speech ohne bedeutende Inhalte.

Hypothese: Kern aller populistischen Bewegungen ist
die überfordernde Migrationspolitik.
Darum herum sind andere Protestbewegungen ermutigt worden:
kulturelle, sozioökonomische und andere politische.

Fundsache, Bodo Ramelow:
„Jede Abschiebung ist eine menschliche Niederlage“,
twitterte der linke Ministerpräsident.
Das sollte er einmal mit einem Richter diskutieren,
der einen Kriminellen ins Gefängnis steckt.
.                              Euer Dieter
.                         – Die Politik-Rakete –

.
.
.
:


Teile mit Freu(n)de:
Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print

Veröffentlicht unter Politik | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Eine Wunderheilung: der Migrationspakt


Welche klugen Vorschläge macht der Migrationspakt,
um wild gewordene Migranten zu zähmen?

Marokko ist kein sicheres Herkunftsland (Gruene ).
Daher ist es mit großem Risiko behaftet, dort – in Marrakesch –
eine globale Konferenz abzuhalten.

Moment mal !
Hat Migration nur Vorteile, wie der Pakt erklärt ?

Fundsache, Migrationspakt:
„Es geht darum, die Standards in den Nachbarländern anzuheben“.
Damit könne man den Migrationsdruck auf Deutschland lindern.
Wer das glaubt, glaubt auch an den Weihnachtsmann,
– es sei denn, andere Ländern übernehmen deutsche Standards
oder Deutschland reduziert die eigenen.

Die UN muss zwei weitere globale Pakte entwerfen:
gegen schlechtes Regieren“ und „gegen zu hohe Fertilität“..
                                                                              Euer Dieter
.                                                                            – Die Politik-Rakete –

.
.
.
:


Teile mit Freu(n)de:
Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print

Veröffentlicht unter Politik | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Worte aus der Ära des Merkelschen „Mückenschisses“

Fundsache, Leserbrief:

Frage des Lesers:
Warum wählen Wohlstandsbürger rechte Parteien ?

Meine Antwort:
Weil selbst Milliardäre Selbstmord begehen.

……

Fundsache mit Bezug auf den Brexit,
Alan Posener (WELT 17.11.)

Verantwortliche Politiker sollten nicht auf Medien, Mob und Volk hören.
Sie sollten Prinzipien-treu und Vernunft-gesteuert entscheiden.
Posener weiß immer alles.  – Hegelsche Aporien sind ihm fremd.

…..

Fundsache, Alexander Gauland:

„Statt eines normierenden, aus Brüssel kontrollierten Einheitsstaates,
wolle die AfD ein ‚Europa der Vaterländer‘ mit notwendigen übergreifenden Strukturen.

……

Auch Merkel (die Gute und Ehrliche) räumt Versäumnisse
in der Flüchtlingspolitik ein !
Diese Versäumnisse lägen Merkels Meinung nach im Wesentlichen VOR 2015.
Ihr Knappe Altmaier argumentiert ähnlich, um dieser SCHEIN-„Wahrheit Respekt
zu verschaffen“ (Kant) vor den Wählern.

Ein großer Teil dieser Wähler sieht aber das wüste, unüberschaubare Netz der deutschen Aylgesetzgebung als Katastrophe der Gegenwart (und Zukunft) an.

Die ungeregelte Masseneinwanderung wird immer mit dem Namen Merkel
und ihrer Ära des „Mückenschisses“ verbunden bleiben.
.                                                                                        Euer Dieter
.                                                                                     – Die Politik-Rakete –

.
.
.
:


Teile mit Freu(n)de:
Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print

Veröffentlicht unter AfD, Brexit, Flüchtlingspolitik, Kant, Merkel, Politik | Hinterlasse einen Kommentar

O fortuna, velut luna


O Schicksal, wie der Mond so wechselhaft.

Heureka ! (Ich hab´s gefunden):
Merkel begründet ihre Offene-Tür-Politik wahrscheinlich
mit der inneren Überzeugung: „Diogenes in der Tonne war auch glücklich“.

…..

Merkels Einsatz für Deutschland und „die Jenigen“, sowie für Europa ist übermenschlich. Sie trägt keine Schuld daran, dass „die Jenigen“ sie nicht verstehen und die CDU in den Keller geht. (Satire).

……

Das Land hat die Rahmenrichtlinien „Gesellschaftslehre“ überstanden,
mit denen entfesselte Funktionäre (von Friedeburg) wieder einmal
den „neuen Menschen“ schaffen wollten.
Hessen wird auch den Aufstieg der Grünen überleben,
weil Johannes Dyba über dieses schöne Land
als Wächter im Himmel wacht.

…….

Der „Kriegsverbrecher“ Putin hat zusammen mit dem „Schlächter“ Assad
Syrien militärisch nahezu „befriedet“.

Nun schlägt Putin eine neue „Teufelei“ vor:
Syrien mit westlichem Geld wieder aufzubauen, um Flüchtlinge zurückzuführen. „Experten“ interpretieren diesen Plan als versteckte Heimtücke.
Hat doch die russische Luftwaffe die Städte GRUNDLOS bombardiert,
und hat doch der „Schlächter“ ca. 300.000 Menschen „seines eigenen Volkes“
völlig GRUNDLOS getötet, darunter ca. 290.00 Dschihadisten aller Länder.
.                                                                                                                Euer Dieter
.                                                                                                               – Die Politik-Rakete –

.
.
.
:


Teile mit Freu(n)de:
Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print

Veröffentlicht unter Allgemein, Assad, Politik, Putin | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Gender studies – Ein Weg in die geistige Sackgasse.


Dame ohne Unterleib

Wenn mir ein Arm fehlt, kann ich nicht verlangen, dass die Menschheit davon ABRÜCKT, beim Menschen vier Gliedmaßen als normal anzusehen, nur damit ich mich besser fühle.

Abweichungen  in der Sexualität werden
nicht durch Mitgefühl und Solidarität ausgeglichen,
sondern einfach wegdefiniert.
Menschen sollen lernen, die Zweigeschlechtlichkeit
als etwas KONSTRUIERTES und historisch, kulturell
und politisch Gewordenes wahrzunehmen.
(Susanne Baer, Verfassungsrichterin und Genderpropagandistin).

Auch über den Genderismus grinst der Scharlatan
und Stalinfreund Lyssenko aus der Ferne.

Menschen können nicht ALLES lernen, wie Marx,
Stalin und Lyssenko meinten, schon gar nicht ihre sexuelle Identität.

.

.                             Euer Dieter
.                         – Die Politik-Rakete –

.
.
.
:


Teile mit Freu(n)de:
Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print

Veröffentlicht unter Liebe, Politik | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Europa: Zentralistischer Bundesstaat oder Staatenbund?


Die visionären Verteidiger eines zentralistischen
europäischen Bundesstaates glauben,

  • dass dieses Gebilde latente Gründe für einen Krieg beseitige,
  • dass Werte wie Solidarität und freiheitliche Ordnung
    einen gefährlichen Nationalismus (auch Patriotismus?) verhindern,
  • dass Europa nur als Riesengebilde in globaler wirtschaftlicher Konkurrenz
    bestehen könne.

Ich glaube nicht, dass „made in Germany“ durch „made in Europe“ abgelöst wird.

Die visionären Verteidiger eines Staatenbundes hingegen
glauben nicht an die Utopien eines Bundesstaates.
.
                                                                           Euer Dieter
.                                                                         – Die Politik-Rakete –

.
.
.
:


Teile mit Freu(n)de:
Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print

Veröffentlicht unter Allgemein, Europa, Festung Europa, Freiheit, Macron, Merkel, Orban, Österreich, Politik | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Hannah Arendt


 

Es spricht für sich selbst.
.                                           Euer Dieter
.                                    – Die Politik-Rakete –

.
.
.
:


Teile mit Freu(n)de:
Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Gedankenexperiment:

Wenn wir einen AfD-Kanzler gehabt hätten,

-hätte der auch abrupt Atomkraftwerke abgeschaltet
und die katastrophale Energiewende verschuldet?

-hätte der auch Milliarden von Euros
in die Banken-Griechenland-Rettung versenkt?

-hätte der auch den Muslimen mit all ihren mittelalterlichen Traditionen,
einschließlich religiös verbrämter Morde, diese kritiklose Liebe entgegengebracht?

-hätte der auch Deutschlands Grenzen geöffnet und offen gelassen?

-hätte der auch Horst Seehofer verboten, chancenlose Asylbewerber
an der Grenze abzuweisen – ohne Fiktion der EU-Regelung

In Frankreich „bedauerten“ meine Gesprächspartner die deutsche Hypermoral.
Was denken andere Länder?
.                                           Euer Dieter
.                                    – Die Politik-Rakete –

.
.
.
:


Teile mit Freu(n)de:
Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print

Veröffentlicht unter AfD, Allgemein, Asylpolitik, Demokratie, Energiewende, Europa, Festung Europa, Flüchtlingspolitik, Heimat, Islam, Merkel, Obergrenze, Orban, Österreich, Pegida, Politik, Populisten, Sebastian Kurz, Seehofer | Hinterlasse einen Kommentar

Die Vernunft schläft in Bayern nicht


Linke Parteien kamen in Bayern nur auf ca. 30 Prozent.
Die Bayern wissen also, dass man sein altes Haus nicht abreißt,
bevor man nicht weiß, wie das neue aussehen soll,
und dass Tradition auch entlastet.

Die Bayern brauchen am Königssee keinen Christopher-Street-Day
oder Ähnliches, weil sie dort als Tradition den wunderschönen
Almauf- und -abtrieb ihrer Rindviecher kennen.
.                                           Euer Dieter
.                                    – Die Politik-Rakete –

.
.
.
:


Teile mit Freu(n)de:
Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print

Veröffentlicht unter AfD, Allgemein, Merkel, Politik, Seehofer | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Ist Merkel auf dem Weg zur Diktatur?


Merkel will „Desinformation von Parteien“ finanziell bestrafen.
Später vielleicht sogar mit Gefängnis?

Eine solche ungeheuerliche Forderung gab´s bisher nur in Diktaturen.

Und was ist mit ihrer Aussage: „Es gab Hetzjagden in Chemnitz“.?

Wie sollen falsche Statistiken bestraft werden?

Sollen Merkels „falsche Meinungen“ zu Flüchtlingen und Grenzen
auch als „Desinformation bestraft bestraft werden?

Gegen diese unglaubliche Anmaßung muss es nun aber auch mal einen Aufstand
der Anständigen geben und keine Beifallskundgebungen im Parlament.
.                                           Euer Dieter
.                                    – Die Politik-Rakete –

.
.
.
:


Teile mit Freu(n)de:
Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print

Veröffentlicht unter AfD, Allgemein, Asylpolitik, Merkel, Politik | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Immer wieder zeigt sich der platonische Philosophenkönig


Ernst Bloch meinte mit Bezug auf Konservative, diese hätten „kein Recht, recht zu haben“. Da redet sich ein platonischer „Philosophenkönig“ um seinen demokratischen
Kopf und Kragen, und die meisten derzeitigen Politiker setzen seinen Spruch
gegen die AfD in die Praxis um.

*****************************

Also, ich empfinde Merkels Forderung nach finanzieller Bestrafung
für „Desinformation“ immer mehr als riesigen Skandal.
Das ist der Versuch, ein „Wahrheitsministerium“ a la Orwell einzurichten,
über das alle Diktaturen verfüg(t)en.
Der Frau hat MACHT wirklich die Sinne vernebelt.

Es wird ihre „Schlagfertigkeit“ in der Rede gelobt und beklatscht,
weil sie mit Blick zur AfD gesagt hat:
„Fühlt sich da jemand angesprochen“?

Das ist kindisch.
.                                           Euer Dieter
.                                    – Die Politik-Rakete –

.
.
.
:


Teile mit Freu(n)de:
Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print

Veröffentlicht unter AfD, Allgemein, Merkel, Politik | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

No border – no nation

No border – no nation
(Keine Grenze – Keine Nation)

ALLE Menschen werden Brüder.

Das ist  soooooooooooooo schön !!!!!!

… wie ein Fliegenpilz

.                           G i f t i g  ! 

                                                              Euer Dieter

 

 


Teile mit Freu(n)de:
Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print

Veröffentlicht unter Allgemein, Asylpolitik, Leitkultur, Merkel | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Deutschland bleibt gelobtes Land für Migranten


Sebastian Kurz‚ Vorschlag, eine „verpflichtende Solidarität“
solle beim Thema Migration die Zwangsquoten ablösen,
wurde von Merkel und EU-Kollegen abgelehnt.

Die Visegrad-Staaten wollen aber
keine muslimischen Migranten aufnehmen.
Wenn doch, müsste man die Migranten einsperren.
Denn Deutschland als Schlaraffenland
mit einzigartigen Asyl- und Migrationsregeln lockt.

**************

Vielleicht sollten westliche Moralpersonifikationen Millionen von Kondomen mit Beipackzettel über Afrika abwerfen, um den youth bulge (Jugendüberschuß)
zu verkleinern

**************

Wenn Deutschland Abschiebungen aus verschiedensten Gründen
so schwer bis unmöglich gemacht hat, warum lässt die Regierung
dann chancenlose Migranten überhaupt erst rein?
Warum wird Seehofers Plan abgelehnt, solche Migranten
bereits an der Grenze abzuweisen? – Frankreich macht das!
.                                           Euer Dieter
.                                    – Die Politik-Rakete –

.
.
.
:


Teile mit Freu(n)de:
Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print

Veröffentlicht unter AfD, Allgemein, Asylpolitik, Flüchtlingspolitik, Grüne, Islam, Leitkultur, Merkel, Pegida, Politik, Sebastian Kurz, Seehofer | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Die Eule der Minerva


Die Eule der Minerva (Göttin der Weisheit)
beginnt am Abend ihren Flug“,
sagte der Philosph Hegel
und meinte damit, dass Philosophen und
– im Falle von Merkels deutscher Spaltung –
Medien und politische Analysten
die großen epochalen Veränderungen
oft erst zu spät verstehen.

Erst spätere Forscher werden die Woge massenmedialer Gutmenschenmoral erklären können, und sie werden
die üble Rolle, die die Medien:
SPIEGEL, ZEIT, STERN, BILD, ARD, ZDF und vor allem die Süddeutsche Zeitung in diesem Gleichschaltungprozeß spielten, herausarbeiten.

Die Eule setzt sich auf einen Ast,
schläft ein und lässt Merkel „links“ liegen.

.                                           Euer Dieter
.                                    – Die Politik-Rakete –

.
.
.
:


Teile mit Freu(n)de:
Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print

Veröffentlicht unter AfD, Allgemein, Asylpolitik, Flüchtlingspolitik, Gesinnungsethik, Leitkultur, Merkel, Politik | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Muss die „grüne“ Heilsgeschichte umgeschrieben werden?


Die Grünen sind eigentlich gar keine Partei für Deutschland.

Die Grünen haben keinen realen Mehrwert, denn kein Mensch
würde wahrscheinlich an Umweltgiften oder -gefahren sterben ohne die Grünen.
Mit ihren Kernthemen Verkehrswende und Klimawandel wären sie in China
viel besser aufgehoben.  Dort lohnt es sich für die Welt, die CO2-Emissionen zu reduzieren. Und Deutschland nur als Vorbild zu preisen, ist zu teuer
für die entstehenden Kosten der hochgepuschten erneuerbaren Energien.

********

Die alten Römer wussten, warum in ihrem Senat keine Yuppies sitzen durften.
Auch bei der Bayernwahl schneiden die GRÜNEN bei den über 60 Jährigen
schlechter ab als alle anderen Parteien.

********

Ist das „grüne“ Diffamierung oder „grünes“ Unverständnis?:
„Die AfD sagt Nein zur Einwanderung und zur offenen Gesellschaft„.
Nach meinem Verständnis sagt die AfD Nein zur illegalen, chaotischen Einwanderung und Nein zur offenen Gesellschaft, sofern damit die deutsche  Leitkultur beerdigt wird.
.                                           Euer Dieter
.                                    – Die Politik-Rakete –

.
.
.
:


Teile mit Freu(n)de:
Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print

Veröffentlicht unter AfD, Allgemein, Merkel, Politik | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Demokratie ist immer Krise


Linke Medien und Politiker sehen eine „Demokratiekrise“ drohen,
die von rechts-konservativen Kräften verursacht wird.

Es bleibt unklar, welche Definition von Demokratie in deren Köpfen herumschwirrt.
Daher seien einige sehr treffende Definition zitiert:

ist eineStaatsform, in der es möglich ist,
eine bestehende Opposition ohne Blutvergießen wählen zu können“.
(K. R. Popper)

Demokratie ist Krise in Permanenz“ (Henryk M. Broder).
Wäre es anders, dann hätten wir eine „Demokratur
oder sogar eine „Diktatur der Wissenden“,
in der ein platonischer Philosophenkönig mit seinem Hofstaat
in Friedhofsruhe regiert.

Demokratie ist eine Staatsform, in der jeder Dummkopf
seine Meinung sagen darf“ (Unbekannter Autor).
Insofern sind Fake-NEWS, Hass-und Hetzreden
nur dann völlig zu beseitigen, wenn man die Meinungsfreiheit abschafft.

Also befinden wir uns in KEINER Demokratiekrise,
wie fast alle linken „wissenden“ Politiker behaupten,
die damit den politischen Gegner enthaupten wollen.

Demokratiekrise„, „Nazi“ und „Populismus
sind undemokratische politische Kampfbegriffe.
.                                           Euer Dieter
.                                    – Die Politik-Rakete –

.
.
.
:


Teile mit Freu(n)de:
Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print

Veröffentlicht unter AfD, Allgemein, Demokratie, Freiheit, Kommunismus, Merkel, Politik, Populisten, Propaganda | Hinterlasse einen Kommentar