Politische Bruchlinien

In David Goodharts lesenswertem Buch „The road to somewhere“ gibt es eine erhellende Fülle von Begriffen gegensätzlicher Weltanschauungen, die die Bruchlinie auch in Deutschland hervorragend beschreiben:

Somewheres(„zu Hause“) vs. Anywheres( „überall“)
Identität vs. Entortung
Integration vs. Multikulturalismus
Traditionalist vs. Kosmopolit
Nationalist vs. Globalisierer.

Diese gegensätzlichen Welt-Interpretationen bestimmen zur Zeit
die gesellschaftlichen Diskussionen.

Es wird daraus eine Tragikomödie, wenn ungebildete Mächtige
oder „NaturwissenschaftlerInnen“  eine dieser Positionen besetzen.

Es ist entarteter Kosmopolitismus, wenn Massen von Migranten ungeprüft über offene Grenzen ins Land gelassen werden.
.                                                                                   Euer Dieter
.                                                                                – Die Politik-Rakete –

.
.
.
:

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter Bildung, Brexit, Eliten, Flüchtlingspolitik, Islam, Leitkultur, Merkel, Obergrenze, Orban, Österreich, Pegida, Politik, Seehofer | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Was für eine interessante Zeit der „Meinungen“ (altgriechisch: „Doxa“)

Politiker, die keine Ahnung vom Islam und seinen Folgen haben
(meint z. B. Hamed Abdel- Samad),   werfen Seehofer vor,
er habe eine „uralte Debatte wieder aufgewärmt“.
Seehofer beschädige den „inneren Frieden“ (Lischka/SPD).
Das sehe ich nicht so. – Das machen allein die Islamisten.
Warum soll man sich übrigens „moderater“ äußern, wenn man die Wahrheit ausspricht ?
++++++++++++++++++++++
Einige Achtundsechziger verklären die 68er mit Meinungen, die keine Argumente sind.
Sie wollen einfach nicht „sinnlos“ und „unwichtig“ gewesen sein und schreiben ihrem Konto deshalb sogar gut, was ursprünglich Besitz anderer war, z. B. die
Ökologie
 ++++++++++++++++++++++

Wieso verhindert Merkels Meinung „Der Islam gehört zu Deutschland„,
dass die CDU aus der politischen Mitte verdrängt wird (Kommentar in WELT vom 24.3.), wenn doch mehr als 75% der Deutschen Seehofers Meinung sind ?
.                                                                                                             Euer Dieter
.                                                                                                          – Die Politik-Rakete –

.
.
.
:

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter AfD, Allgemein, Die 68er, Islam, Leitkultur, Merkel, Seehofer | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Merkels Regierungs-Verklärung zum Islam

In der Regierungserklärung hat Merkel einen wichtigen Teil
ihres eigenen Gedankensalates erklärt:

Die Dummen mit dem Tunnelblick hätten zwar das „Recht“ zu sagen :
Der Islam gehört NICHT zu Deutschland„.
Aber sie als außergewöhnliche Moralistin habe eine übergeordnete Aufgabe,
die das GANZE im Blick hat,  „dass am Ende durch konkrete Politik
der Zusammenhalt größer und nicht kleiner wird“.

Für diese Strategie die „Wahrheit
(vgl. z.B. Richard Schröder, Ruud Koopmans, Hamed Abdel Samad, Seyran Ates)
zu opfern, bezeugt einmal mehr das restringierte Denken einer Physikerin.

Oh heiliger Max Weber und Theodor Wiesengrund Adorno seligen Gedenkens:
„Es gibt nichts Wahres im Falschen“
.                                                               Euer Dieter
.                                                          – Die Politik-Rakete –

.
.
.
:

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter Allgemein, Gesinnungsethik, Islam, Max Weber, Merkel, Philosophie, Politik, Religion | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Potpourri (5) nach 4 Tagen im Kloster Maria Laach

Allein das ist ein Skandal !
In manchen „Tafeln“ gehen Fisch und Hühnerfleisch
zu nahezu 100% an ca. 60% Muslime.
Nur Schweinefleisch bleibt für ältere Schweinefleischfresser übrig.

Die Politik der Bundesregierung mit Merkel an der Spitze ist so furchterregend moralisch, dass ich Lust verspüre, unmoralisch zu werden.

War Henry Morgenthau, der Deutschland nach dem Zweiten Weltkrieg deindustrialisieren wollte, ein verkappter Grüner oder Linker?
Hatte er bereits die Vision, Deutschland in einen großen ökologischen Biohof
zu verwandeln

Bei Flüchtlingen und Migranten ist es fast schon ein Tabu, fragen zu dürfen,
wer und ob sie Hilfe verdient haben.  Sie sind für Gutmenschen sakrosankt.
Ein Migrant hat in allen Lebensbereichen Vorfahrt.

Ein wahrhaft inter-religiöser Dialog muss Respekt und Toleranz vor der jeweils
anderen Religion zur Voraussetzung haben.
Keine Religion soll sich erniedrigen müssen.
Bei diesen selbstverständlichen Bedingungen macht der Islam nicht mit.

Was passiert mit einem Land, in dem die Regierung nicht mehr auf Ökonomen,
ehemalige Verfassungsrichter oder Ethnologen hört, sondern auf Sozialverbände, Soziologen, Kirchen, Physiker oder ungebildete Politiker ?

An allen bayrischen Kandidaten für höhere Ämter wird von Versagern
harsche Kritik geübt.   –  Und was ist das Ergebnis ?
Bayern steht im Ranking der Bundesländer in allen Bereichen an erster Stelle.

Eine OECD Studie hat ergeben, dass die schulischen Leistungen von Migranten-Kindern in Deutschland im Vergleich zu anderen Ländern besonders schlecht sind.
Gründe werden genannt.  –  Einer nicht.   Es sind zu viele.
Schulen sind überfordert, wie auch andere Institutionen, Frau Merkel.

Deutschland und Europa reagieren mit heftigster Kritik auf die Wiederwahl des Vernunft begabten Putin.   Gänzlich vergessen von der  Kritik wird hingegen der größenwahnsinnige, unberechenbare Erdogan, der in Afrin das Völkerrecht bricht.

Allergrößten Dank an die WELT (20.3.) für den Essay von Ruud Koopmans.
Warum also -Himmel, Popo u Nähgarn – überlassen wir es gutmütig den Ungebildeten und einer ahnungslosen Physikerin zu behaupten „Der Islam gehört zu Deutschland“.
Das ist weder politisch noch irgendwie moralisch gedacht.

Die Terroristen der „Freien Syrischen Armee“, die jetzt mit Erdogans Soldaten Afrin
in Schutt und Asche gelegt haben,  waren mal Favoriten westlicher Politiker,
um Assad zu ersetzen

Die Bücherverbrennung der Nazis war skrupellos und brutal.
Die Veranstalter der Leipziger Buchmesse
und ihre links-radikalen Unterstützer denken sich subtilere Argumente aus.
Das Ergebnis aber ist dasselbe: andere Meinungen zu vernichten.
.                                                                                                      Euer Dieter
.                                                                                                    – Die Politik-Rakete –

.
.
.
:

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter Allgemein, Assad, Flüchtlingspolitik, Logik, Max Weber, Merkel, Politik | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Es gibt „schädliche Barmherzigkeit“

  1. Schule und Bildung

Der Abstieg in der Schule begann, als die schwächeren Schüler aus „bildungsfernen Elternhäusern“ von den besseren lernen sollten.(Verwunderlich ist, dass es seit zig Jahren immer noch diese Bildungsferne gibt). Das 3-gliedrige Schulsystem wurde abgeschafft, und die Gesamtschule war geboren. Es ging weiter mit mannigfaltigen Binnenreformen, z.B. der Abschaffung der Ziffernzeugnisse, um die zarten Kinderseelen nicht zu verletzen. Man versuchte die menschenwürdige „Inklusion“ in Deutschland noch rigoroser umzusetzen als es die EU forderte.

Und trotz aller Bemühungen bleibt der Sachverhalt zementiert: Kinder aus bildungsfernen Elternhäuser schaffen seltener das Abitur. Das ist nur für solche Pädagogen seltsam, die von der GLEICHHEIT aller Menschen gut marxistisch überzeugt sind. Andererseits grenzt es dann doch an ein Wunder, dass die Zahl der Abiturienten und Studenten stark zugenommen hat; – aber auch die Abbrecherquote! Diese Studenten hätten sehr gut den Mangel an Facharbeitern kompensieren können.

 

  1. Justiz

Resozialisierung ist übertrieben bedeutender als Sühne und Schutz der Öffentlichkeit. Solange für manche Richter kriminelle kranke Menschen sind (Wirtschaftskriminelle ausgeschlossen), wird es weitere Justizskandale geben.

Jugendliche werden oft in ihrem Wahn allein gelassen. Notwendige Grenzen werden nicht gesetzt, was Intensivtäter, die es durch gutmenschliche Richter erst geworden sind, bedauern.

 

  1. Flüchtlingskrise

Ohne Unterschiede zu machen, kamen alle Flüchtlinge und auch Migranten mit anderen Zielen „aus der Hölle“. Den Bürgern wurde der Eindruck vermittelt, dass Merkel die Grenzen allein aus humanitären Gründen geöffnet hat und offen ließ. Es war anders, wie der Welt-Journalist Robin Alexander in seinem Buch „Die Getriebenen“ ohne Widerspruch nachgewiesen hat. Die Regierung Merkel nahm Rücksicht auf die Willkommenseuphorie der Deutschen, um potentielle Wähler nicht zu verärgern. Flüchtlinge und Migranten werden bis heute von Gutmenschen für alle möglichen Taten entschuldigt. Sie sind für einige verkappte Heilige, die man unter allen Umständen beschützen muss.

 

  1. Die Essener Tafel

Der „Skandal“ um die Essener Tafel ist ein Abbild dieser mentalen Verirrung. Wenn alte Menschen und Alleinerziehende von jungen Männern verdrängt wurden, hatte man kein Mitleid mit den Verdrängten, sondern forderte „Gleichberechtigung“ ein und wollte Regeln nach „Bedürftigkeit“ aufstellen. Was bei einer „Tafel“ praktisch unmöglich ist.

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter Allgemein, Bildung, Die 68er, Flüchtlingspolitik, Justiz, Merkel, Politik | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Potpourri (4) nach vier Tagen Aufenthalt im Kloster Maria Laach

Das stelle man sich mal vor:
Da entblöden sich irgendwelche Leute nicht,
mir vorzuschreiben, was ich unter „Heimat“ empfinden soll,
welche Wortwahl ich dem Mainstream gemäß wählen muss,
welche Kritik ich dem Islam gegenüber äußern darf
und versuchen mich auf TWiTTER zu blockieren.

.
Unsere FDJ-Tussie wird mich nicht überzeugen,
dass chaotische Zuwanderung über offene Grenzen
moderner Kosmopolitismus ist.

Eigentlich müssten alle Deutschen doch unglaublich glücklich sein,
dass der Islam mit prähistorischen Inhalten nicht zu Deutschland gehört.

Der Kampf um Einflusssphären zwischen den USA und Putin in Syrien erinnert mich
ein wenig an das Märchen vom Hasen und Igel.  – Putin sagt: „Ich bin schon hier“.
Und das ist auch gut so.  Denn ohne Assad wäre Syrien zum 2.Libyen geworden.
Denn die vielzitierten „gemäßigten Kräfte“ haben zusammen mit der Türkei
Afrin in Schutt und Asche gelegt.

In Deutschland werden jetzt vom Islam endlich auch mal die kleinen Dinge des Alltags gewürdigt:     Steine, Messer, Kopftücher usw.

Papst Johannes Paul II hat die verschüttete national-katholische Grundströmung
in Polen geweckt und den Kommunismus verjagt.
Zuvor war Polen von den Nazis unterjocht.
Jetzt wollen sie selbstbestimmt entscheiden,
wen sie ins Land lassen.
Muslimisches Chaos in Frankreich und Deutschland wirkt abschreckend.

Sind wir heute klüger,  z. B. auch #Merkel,
als der Historiker Jacob Burckhardt
(und viele Geistesgrößen Europas),
der Mohammed für einen „Simplifikator“
hielt und den Islam für „trostlos“?
.                                                                      Euer Dieter
.                                                                  – Die Politik-Rakete –

.
.
.
:

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter AfD, Allgemein, Heimat, Konservatismus, Merkel, Philosophie, Politik, Populisten | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Potpourri (3) nach 4 Tagen im Kloster Maria Laach

Logik kann nicht beweisen, was WAHR ist, wohl aber was sicher FALSCH ist.
Der Wahrheit nähern wir uns im empirischen Leben durch Meinungsvielfalt und durch Kenntnis der Gegenmeinung.  Falsch ist Verengung der Vielfalt, Beschweigen und Diffamierung. Diese Tatsache sollte eigentlich allen Wohlmeinenden bekannt sein.

Demokratie ist eine Staatsform, in der jeder Dummkopf seine Meinung sagen kann.
In Deutschland verdienen Dummköpfe sogar in der Regierung viel Geld der Steuerzahler, z. B. Claudia Roth und Aydan Özoguz.

Cem, Du Knalltüte.
Definiere doch mal, welche Menschheitsverbrechen Nazis in der Vergangenheit verbrochen haben, und worin „Deine Nazis“ mit den wahren übereinstimmen.
In den USA gibt es die oberflächliche Verdammnis:“You are a real Hitler“.
Achtung:  Das wirkt lächerlich.

Missliebige Personen und auch Verbrecher wurden in der Antike und besonders
auch noch in der Sowjetunion mit einer damnatio memoriae (Verdammung aus der Erinnerung) bestraft. Zurzeit trifft sie rechte Intellektuelle und besonders auch die AfD.

Ralf Stegner sagt: „Wir Sozialdemokraten glauben auch weiterhin,
der Markt regelt gar nichts, sondern der Staat…
Mein Gott Ralf !   –  Läuft Deine Entwicklung darauf hinaus,
dass gar nicht der Staat etwas „regelt“, sondern eine leninistische Avantgarde ?

„Es gibt heute eine humanitäre Religion, die den Gedankenausdruck der Menschen reguliert, und wenn sich zufällig einer dem entzieht, erscheint er als Ungeheuer;
… wie jemand, der im Mittelalter die Göttlichkeit Jesu geleugnet hätte“
(Vilfredo Pareto).

.
In der Vergangenheit ist bei  der Schlacht von Tours und Poitiers und vor Wien der Islam abgewehrt worden. Trotz folgender Grundsatzkritik an dieser Religion durch z.B. Voltaire, Marx, Atatürk kämpfen in der Gegenwart Kleingeister sogar um Anerkennung aller Facetten dieser Religion.

Gehen die unglaublich vielen Beziehungen von Heidi Klum und ähnlichen Models aus „normalen“ Scheidungsgründen auseinander oder aus der krankhaften Vorstellung,
dass auch fürs Vögeln variatio delectat (Mannigfaltigkeit erfreut) gilt?

Die meisten 68er waren unter einem historisch umfassenderen Blick
„Freigänger der Psychiatrie“, also schräge bis ganz schräge Vögel.
Sie haben die Republik aufgemischt, aber ohne Schaden.
Denn eine Festung konnten sie zum Glück nicht erobern:   Die Wirtschaft.
Euer Dieter
– Die Politik-Rakete –

.
.
.
:

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter AfD, Allgemein, Islam, Politik | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Immer wieder die 68er

Über die theoretischen und militanten Meinungen der 68er berichteten Medien wie
„Die Zeit“, „Der Spiegel“ und „Der Stern“ mit grundsätzlicher Sympathie.
Die Verwirrung unter der Intelligenzia war riesig.
Heute berichten sie über „RECHTS“ mit grundsätzlicher Antipathie.

Es gab 68er, die den Marsch nach „RECHTS“ antraten; die vom Moral-Blubbern
ohne Sachkenntnis und unter Vernachlässigung der Nebenfolgen die Nase voll hatten
und wieder Boden unter die Füße bekommen wollten, u.a. Günter Maschke.

Der „heldenhafte Kampf“ der #68er gegen die Nazi-Väter war ein nachgeschobenes Argument. In vielen Familien gab es gar keine Konflikte.
Vergleichbar ist die Okkupation der #Grünen durch andere Ziele – durch
Kommunisten mit Revolutionsgedanken

Die meisten 68er waren unter einem historisch umfassenderen Blick
„Freigänger der Psychiatrie“, schräge bis ganz schräge Vögel.
Sie haben die Republik aufgemischt, aber ohne Schaden.
Denn eine Festung konnten sie zum Glück nicht erobern:  Die Wirtschaft.

Die „67er“

Mir hat LUDWIG Marcuse immer besser gefallen als HERBERT Marcuse und seine Mitstreiter von der Frankfurter Schule, dem überschätzten Habermas bis zu Kleingeistern wie Dutschke, Fischer oder Cohn-Bendit. Viele kamen mir ein wenig größenwahnsinnig vor, manche psychisch krank oder verkommen. LUDWIG M. traf eher mein Lebensgefühl. Er war für mich ein moderner Epikur. Das bestätigt auch seine Selbsteinschätzung: „ Ich gehörte nie zu den Massen, die brüllten: ‘Und morgen gehört uns die Welt‘“.

 

Euer Dieter
– Die Politik-Rakete –

.
.
.
:

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter AfD, Flüchtlingspolitik, Freiheit, Konservatismus, Medien, Merkel, Philosophie, Politik | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Potpourri (2) nach 4 Tagen im Kloster Maria Laach

Stefan Aust (einer meiner „Leuchttürme“ bei der WELT) nennt Merkel:

„AMTS-BESESSEN“

.. mit immer nichtssagenderen und banaleren Bemerkungen
zu aktuellen politischen Fragen.
Man kann ihr Wirken auch ein wenig anders beschreiben:
Unter Stress werden Merkels Meinungen infantil:

-„Der Islam gehört zu Deutschland“

-„Ist mir egal, ob ich Schuld am Zustrom der Flüchtlinge bin.
.  Nun sind sie halt da“.

–  (… und über Sarrazins Buch, das sie gar nicht gelesen hat):
.   Das ist nicht hilfreich

-„Ich sehe nicht, was wir falsch gemacht haben“

-„Die wollen mich weghaben“

-„Das ist nicht gut“  – (Was die Essener Tafel entschieden hatte).

 

Das Märchen von Flüchtlingen aus der Hölle, von Migranten aus der Vorhölle
und von ganz friedlichen Muslimen mit einer ganz friedlichen Religion,
die auch Deutschland geprägt hat, nähert sich dem Märchen vom „edlen Wilden“

Es ist intellektuell recht dürftig, den AfD-Rednern pauschal „Hetze“ zu unterstellen. Besser wäre es, die einzelnen Gedanken, wenn sie den falsch sind, mit Argumenten als falsch zu erweisen.

Es ist herzallerliebst, wie Merkel und Macron kuscheln.
Das gefällt ihr bestimmt mehr, als mit ihrem distanzierten Sauer-mann.
Allerdings verlangt Macron dafür eine Menge Geld.
Das kostet die Steuerzahler aber nichts, weil der Staat gut gewirtschaftet hat.
(Klöckner u.a.)

.
Trittin meint, Seehofer „spalte das Land“.
Das ist richtig:   In Politiker und maßvolle Islamwissenschaftler,
in Wissende und Unwissende, an deren Spitze Trittin steht.
Euer Dieter
– Die Politik-Rakete –

.
.
.
:

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter AfD, Die 68er, Macron, Merkel, Politik | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Potpourri (1) nach vier Tagen im Kloster Maria Laach:

Interpretieren Salafisten und Dschihadisten Teile des Koran falsch?
Wenn nicht, dann gehören sie auch zu Deutschland,
da das heilige Buch der Muselmanen (fr) unteilbar ist.

Ich bin Maskulinist und finde Sex gut

Die Meinung unserer FDJ-Tussie zum Islam in Deutschland  „ist nicht hilfreich“

Wenn ich mich zwischen #Kosmopolitismus und #Nationalismus entscheiden müsste, würde ich ersteren wählen. Aber das bedeutet nicht, dass ich dafür bin, alle Grenzen nieder zu reißen, oder dass ich mich fühle, wie einer der schon länger hier lebt.
Ich bin Hamburger mit deutschem Pass.

#Merkel meint – wie kann es anders sein -, dass der Islam zu Deutschland gehört;
Seehofer nicht.  – Merkel kann meinen, was sie will.
Aber sie müsste mindestens sagen, welche Ausprägung des Islam
zu Deutschland gehören soll, welche nicht.

Die „Zugehörigkeit“ einer Religion zu Deutschland hängt für geistig Restringierte
offenbar davon ab, wie viele Gläubige dieser Religion hier leben, nicht etwa von
deren Inhalt und Geist.
Wie wäre es bei nur 1 Million Muslimen?
Gehört auch der Veganismus zu Deutschland ?
Da gibt´s  schon ein paar Milliönchen Veganer.

Westliche und deutsche Kultur beruht auf 4 Säulen:
.                         griech.-röm. Tradition,
.                        Christentum,
.                        Judentum
.                        und Aufklärung.

Das sind kulturelle Prägungen, die in allen Institutionen zu finden sind.
Vom Islam gibt es dort keine Spur.
Euer Dieter
– Die Politik-Rakete –

.
.
.
:

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter Merkel, Philosophie, Politik, Religion | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Wir werden die „Deutsche Nationalhymde“ gendern ?

Henryk M. Broder

.

Klare Worte !

Euer Dieter
– Die Politik-Rakete –

.
.
.
:

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter Allgemein, Philosophie, Politik, Psychologie, Religion, Schule, Sexismus, Sexualität, Soziologie | Hinterlasse einen Kommentar

Vier Leserbriefe

-Thomas Schmid (WELT vom 5.3.) bemüht sein ganzes rhetorisches Repertoire und sein Hintergrundwissen, um Licht in die Debatte um die Essener Tafel zu bringen:

Es müsse die Frage beantwortet werden, ob „der, der lange schon hier ist, mehr Rechte (hat) als der, der zuletzt gekommen ist“.

Die „Tafel“ hat eine ganz anderes einfacheres Problem zu lösen versucht:

Dürfen jüngere, relativ kräftige Männer alte Frauen,
alte Männer und Alleinerziehende verdrängen ?

Wie so häufig wird hier wieder einmal aus einem Furz
ein gewaltiger rhetorischer Donnerschlag konstruiert
mit enormen Reflexen in den Medien.

 

-„Wie schnell der Abstieg von einer Galionsfigur zum Gottseibeiuns geht,
bewies jüngst Justin Trudeau bei seinem Aufenthalt in Indien.
Ehemals als progressiv, liberal, feministisch angesehen,
brach nun doch sein wahrer blöder Kern bei ihm durch.
Martin Schulz lässt grüßen.

Der Skandal beweist aber auch die Verführbarkeit der Massen durch Blender.

 

Rose-Möhring (#SPD) , #Gleichstellungs-Beauftragte des Frauenministeriums,
will den Text der deutschen Nationalhymne gender-gerecht AKTUALISIEREN.

Wie kann ein solches Hirn, das gewiss noch anderen Unsinn ausbrütet,
dieses wichtige Amt bekleiden – und dazu noch Sawsan Chebli !
Da wird unser Alltag geradezu geistig verschmutzt.

 

Joschka Fischer bekommt zum 50. Geburtstag der 68er verstärkt Aufmerksamkeit, auch in der WELT.

Seine hypothetische Frage an Dobrindt gerichtet,

wo die CDU in den Großstädten stünde, – ohne Frauengleichstellung und gleichgeschlechtliche Ehe (hinzugefügt: ohne Flüchtlingspolitik),
kann ergänzt werden durch eine weitere hypothetische Frage:

Welche Parteien hätten ohne diesen „Linksruck“ der CDU profitiert?

Ich glaube, man sollte Großstädter nicht für doofer oder klüger  halten
als die Landbevölkerung.

Dieter – Die Politik-Rakete

.
.
.
:

 

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter Politik | Hinterlasse einen Kommentar

SCHWANENSEE

Lehrer tanzen zum 60. Geburtstag ihrer Schule:

.
Eine rundum perfekte Aufführung:

Glasklarer Sound
Eine fein abgestimmte Choreografie
Graziöse Bewegungen – auf den Punkt genau abgestimmt
Ein finaler Höhepunkt

… und zurecht:   Unendlich viele Zugaben !

kurz:   Eine Augenweide

 

 

.
.
.
.
:

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter Allgemein, Die 68er, Eliten, Freiheit, Heimat, Leitkultur, Liebe, Logik, Propaganda, Schule, Vorurteile, Zensur, Ziele | Verschlagwortet mit , , , , , , | 1 Kommentar

Warteschleife …

Wer kennt sie nicht – Die Warteschleife am Telefon:
Hier nur ein kleines Beispiel:

.

 

 

.
.
.
:

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter Allgemein, Logik, Sonstiges, Terror, Vorurteile, Ziele | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Henryk M. Broder

Henryk M. Broder:

.
Kommentar von Dieter – Die Politik-Rakete:

Es ist eine historische und politische Tragödie, dass es keine Diskussion geben wird,
zwischen Broder und seine tiefen menschlichen Einsichten und der Karikatur
einer Volksvertreterin mit ihren Massenklischees.
Sie müsste vor Scham im Boden versinken.

Euer Dieter
– Die Politik-Rakete –

.
.
.
:

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter Flüchtlingspolitik, Freiheit, Heimat, Medien, Merkel, Obergrenze, Politik | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Wie unabhängig ist der Journalismus in Deutschland ?

Das unbekannte Netzwerk wichtiger Journalisten:

Unabhängiger Journalismus – Die Anstalt – 29.04.2014 – ZDF

Kommentar von Dieter – Der Politik-Rakete:

Anstelle eines eigenen Kommentares zur geistigen Unabhängigkeit von Journalisten
biete ich hier die „Idolen-Lehre“ von Francis Bacon, worin Bacon zeigt, das geistige
Unabhängigkeit nahezu unmöglich ist.

Die Journalisten, die behaupten, sie seien frei in ihren Meinungen, kennen ihre
geheimen Verführer nicht.

Aus Focus-Money:
Welche Partei Journalisten wählen würden:
Ergebnis: 36,1 Prozent stehen keiner Partei nahe.
Danach folgen mit 26,9 Prozent die Grünen, 15,5 Prozent,
die SPD, 9,0 Prozent die CDU/CSUund 7,4 Prozent die FDP.

Bei einer Wahl, bei der die Unparteiischen als Nichtwähler zu Hause blieben,
ergäbe sich somit folgende Stimmverteilung:
Grüne             42 Prozent,
SPD                 24 Prozent,
CDU/CSU      14 Prozent,
FDP                 12 Prozent,
Linke                 7 Prozent.
AfD wird nicht erwähnt.

Achtung Satire:
Die Kollegen votieren also mit einer satten Zweidrittelmehrheit für die neue Bundeskanzlerin Claudia Roth und wählen die SPD als Juniorpartner in
einer grün-roten Koalition.

Euer Dieter
– Die Politik-Rakete –                                                           Die geheimen Verführer

.
.
.
:

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter Philosophie, Politik, Populisten, Propaganda, Vorurteile, Zensur | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Heimatlos

Für Staat und Gesellschaft ist es beschämend, dass Dirk Schümer auf einer halben WamS-Seite (11.2.) Begriff und Inhalt von „#HEIMAT“ verteidigen muss gegen fanatische Kosmopoliten und Multikulturelle, gegen Satiriker und Unbildung: Aydan Özoguz, – und ausgerechnet die NICHTS-sagende Göring-Eckardt das Bewusstsein für „Heimat“ positiv beeinflussen will. Ob die „Heimatlosen“ den von Schümer beschriebenen Selbstwiderspruch anerkennen werden, ist zweifelhaft: jedes bunte Kleidungsstück von den Fidschi-Inseln, „jedes islamische Kopftuch“ und jede Burka werde willkommen geheißen, – „nur eben nicht die Trachten und Sitten der schon länger hier Lebenden“.
Euer Dieter
– Die Politik-Rakete –

.
.
.
:

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter AfD, Bildung, Die 68er, Heimat, Konservatismus, Leitkultur, Logik, Merkel, Politik | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Obergrenze im rechtlichen Dschungel

Sogenannte „Schutzsuchende“ können auch trotz Richtwerten unbegrenzt nach Deutschland kommen wegen der rechtlich schwer durchschaubaren „Argumentationslinie der Bundesregierung“ – mit den chaotischen und spalterischen Folgen. Dagegen gibt es aber auch rechtlich gleichwertige „Argumentationslinien“ namhafter Kritiker: Hans-Jürgen Papier, Udo di Fabio, renommierte Fachleute für Ausländerrecht.
Politisch (ohne Mehrwert) bleibt mit der Argumentationslinie der Merkel-Regierung für das „Gut-und-gerne-leben“ wenig Platz.
Euer Dieter
– Die Politik-Rakete –

.
.
.
:

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter AfD, Allgemein, Balkanroute, Flüchtlingspolitik, Gesinnungsethik, Islam, Konservatismus, Leitkultur, Merkel, Obergrenze, Orban, Österreich, Pegida, Politik, Populisten | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Unschätzbarer Wert der Demokratie

Nur in Demokratien können widerstrebende „Totems“ aufgerichtet werden, weil diese Staatsform davon ausgeht, nicht als einzige die Wahrheit zu kennen. Gegenwärtig kämpfen unappetitliche Totems um die Vorherrschaft:
religiöser Fundamentalismus, Ge- und Verbote linker Professorinnen, rechte Identitäre, der Puritanismus und die gewaltigste Macht, der links-liberale Mainstream, der ausgrenzt und diffamiert.
Euer Dieter
– Die Politik-Rakete –

.
.
.
:

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter AfD, Allgemein, Demokratie, Freiheit, Gesinnungsethik, Konservatismus, Leitkultur, Medien, Merkel, Politik | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Henryk M. Broder: „Deutschland geht den Bach unter“

Henryk M. Broder: „Deutschland geht den Bach unter“ -18.12.2016

.
Kommentar von Dieter – Die Politik-Rakete :

Broder beherrscht die außergewöhnliche Kunst, klar zu sprechen
über komplexe, komplizierte Themen.
Darin folgt er Karl-Raimund Poppers Empfehlung:
Wer´s nicht klar sagen kann, soll weiter studieren, bis er´s klar sagen kann

Es wäre ein mediales unvergessliches Ereignis, wenn Merkel nicht mit subalternen Personen aus der 2.Reihe, sondern mit ihm im Fernsehen diskutieren würde.

   Euer Dieter
– Die Politik-Rakete –

.
.
.
.
:

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter Politik | Hinterlasse einen Kommentar

Scheingeistiger Humbug

Die Autorin des Essays (WELT vom 4.2.2018):
Sei schön und mache den Mund auf
sei „eine deutsche Publizistin und Schriftstellerin.
Sie gilt als eine der Intellektuellen der 68-Generation.

Ihre Aussage, dass es „selbstverständlich“ sei, dass Frauen (vor und nach 1968) 
allezeit als sexuell verfügbar galten, ist sehr einseitig.
Und  ihre Verachtung und ihr Hass auf alles Männliche muss ihr die Feder geführt haben bei der Behauptung:
Männer, die Frauen begrapschten, folgten nicht sexuellem Verlangen oder „huldigten dem Gott Eros“, sondern sie wollten einzig und allein „Macht demonstrieren“.

Wichtig wäre auch noch die Zusatzinformation, ob sie mit einem Mann verheiratet ist. Denn wie Marx richtig erkannte, bestimmt das gesellschaftliche Sein das Bewusstsein. Ihre Analyse der Geschlechterbeziehung ist scheingeistiger Humbug, genauso wie die Gesellschaftsanalyse eines Teils der 68er.

Jürgen Habermas soll in einem lichten Moment des Geistes am Grab von Adorno gesagt haben: „Die Welt ist nicht so verkorkst, wie manche sich fühlen“.
Für die Autorin gilt das Gleiche.
.                                           Euer Dieter
.                                    – Die Politik-Rakete –

.
.
.
:

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter Allgemein, Bildung, Die 68er, Freiheit, Philosophie, Politik, Sexismus | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Konservativ – Fortschrittlich

Fortschrittliche“ hoffen, durch kreative Experimente
die geistige DNA des Menschen zu verändern:

*  Der neue sozialistische Mensch,
*  Ehe für alle,
*  offene Grenzen,
*  LSBTTIQ ist normal,
*  Kulturen sind gleichwertig.

Die Verwunderung ist groß, wenn Veränderung nicht so leicht gelingt,
und die Verteidiger der „alten“ DNA werden zu „unanständigen“ Verbrechern
an der Menschheit erklärt.

Euer Dieter
– Die Politik-Rakete –

.
.
.
:

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter AfD, Allgemein, Demokratie, Karl Raimund Popper, Konservatismus, Merkel, Obergrenze, Pegida, Philosophie, Politik | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Politisches Ziel: Mehr Migranten und mehr Geld nach Brüssel?

Der Leitartikel meines „Leuchtturmes“ Michael Stürmer (WELT vom 27. 1.)
ist eine einzigartige Begründung für das Aufkommen der
#AfD.
Die Partei könnte ihm fast die Ehrenmitgliedschaft anbieten.

Er glaubt zu Recht, dass in Chroniken der Bundesrepublik die Völkerwanderung
aus fernen und fremden Kulturen eine Zäsur bilden werde.

Die Probleme sind meiner Meinung nach selbst induziert, und die Bürger fragen verzweifelt und zornig nach dem großen „WARUM ?“, ohne beruhigende Antworten
zu bekommen:  Gut-SEIN, Vorbild, historische Schuld, Arbeitskräfte u. a.
Immer mehr Bürger sind aber der Meinung, dass die Flüchtlings- und Migrantenpolitik eine ungenannte, aber entscheidende Ursache hat
:

Einen historischen Blödsinn,
der mit weiteren schwachen Argumenten verdeckt werden soll. 

Euer Dieter
– Die Politik-Rakete –

.
.
.
:

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter Flüchtlingspolitik, Merkel, Obergrenze, Orban, Politik | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar

Zeitgeist

 Der Zeitgeist ist eine starke Macht und Widerstand dagegen kostet Kraft (1.Teil):
Gegen das Ho-Tschi-Minh-Gebrüll der nachwachsenden „Elite“,gegen Dutschke
und die antiautoritäre Erziehung, gegen die „Tragödie“ des Waldsterbens und des Verschwindens des Ozonloches

Zeitgeist 2.Teil: Gegen die Meinung, die DDR sei der bessere deutsche Staat und gegen den geplanten Abschied von „Salzgitter“, Trauer wg. des vergeblich erbetenen Glockengeläuts zur Wiedervereinigung, Unverständnis über die EU-Hysterie wg Jörg Haider wie heute über die AfD.

Zeitgeist 3.Teil:Ablehnung eines europäischen Bundesstaates mit Brüssel als Hauptstadt, Sinnlosigkeit der Obergrenzen-Ablehnung für Asylbewerber, Kriegsflüchtlinge und Migranten, Erstaunen über fehlende soziale Gerechtigkeit in Deutschland und 2,3 Billionen Euro Kosten der Energiewende bis 2050

Euer Dieter
– Die Politik-Rakete –

.
.
.
:

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter AfD, Allgemein, Die 68er, Eliten, Energiewende, Flüchtlingspolitik, gerechtigkeit, Merkel, Obergrenze, Orban, Politik | Hinterlasse einen Kommentar