Brüssel lässt Theresa May abblitzen

Die Verhandlungen der EU mit London können nicht verbergen, dass es den Eurokraten um Rache geht, die potentielle Austrittskandidaten abschrecken soll. Europa soll ein von Brüssel konzipiertes Gebilde sein oder werden, wobei mögliches Leid der Menschen sowohl in UK als auch in Europa, Arbeitslosigkeit und wirtschaftliche Prosperität diesem Ziel untergeordnet bleiben. UK soll bluten! Es bleibt dabei aber die unbeantwortete Frage, was passieren wird, wenn alle „Rosinenpickerei“ betreiben würden.

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter Brexit, Orban, Politik, Solidarität | 2 Kommentare

Wer hat Dich, Du schöner Wald, aufgebaut so hoch da droben ?

… und Unterhaltung

Wer hat Dich, Du schöner Wald, aufgebaut so hoch da droben ?
.                                                                                                                 
 …. Lebe wohl, lebe wohl

Euer Dieter
– Die Politik-Rakete –

 

(Chor :   Der Montanara-Chor)

.
.
.
:

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter Allgemein, Politik, Umwelt | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Zwei widerstreitende Artikel

 

Die Inhalte zweier Artikel in der WamS vom 13.8. passen nicht zusammen.

Marcel Laubecher berichtet, dass in Deutschland die Dublin-Verordnung ausgehebelt wird. Das regelmäßig ausgeübte „Selbsteintrittsrecht“ , nach dem die Behörden Schutzgründe auch von „Flüchtlingen“ prüfen, die aus sicheren Drittstaaten einreisen, lassen 280.000 „Migranten“ nach Deutschland kommen. Darüber freuen sich natürlich unsere sicheren Nachbarstaaten.

Thomas de Maiziere listet Verfahren auf, die mit einer „nationalen Kraftanstrengung“ die Rückführungszahlen erhöhen sollen.

Da sind doch auseinanderstrebende Kräfte am Werk (oder irre ich mich).

 

Unsere politische regierende Klasse könnte in ihrer habituellen Blase des humanitären Extremismus mal ein kleines Löchlein pieken.

 

 

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter AfD, Allgemein, Balkanroute, Eliten, Festung Europa, Merkel, Orban, Politik | Hinterlasse einen Kommentar

Twitter-Sammlung

Aus der Zeit der Völkerwanderung im 5.Jh. gibt es keine Willkommensberichte der überrollten Ethnien.

Ich denke dies und das. Und ihr sollt auch so denken. Sonst mach ich Euch fertig. Frieden erst möglich, wenn alle im Kloster (claustrum)

Wenn GöringEckardt über das Ende des „Verbrenners“ redet, kommt sie mir vor, als wenn ein Heilpraktiker über ballistische Raketen referiert.

Bitte Fakten! Wie hoch ist die Belastung der Luft ohne Diesel; ab wann besteht Gefahr; Beitrag des Diesel zur Luftverschmutzung.

Überall in Europa ist Platons „Philosophenkönig“ in Form staatlich-wissender Eliten am Werk. Lenin hätte daran seine Freude.

Viele Politiker kommen nicht aus ihrer habituell-extremistischen Humanitätsblase heraus

Venezuela ist ein weiterer Beweis, dass im reinen Sozialismus die Regale immer leer sind.

Ulf PoschardtVerifizierter Account @ulfposh

Der #Brexit als ziemliches Desaster der Briten. „Dumm wie Hackfleisch“ via @welt https://www.welt.de/politik/ausland/article167553504/Dumm-wie-Hackfleisch.html …

Brexit Die WELT ist keine arme Zeitung. Wie wär´s zusammen mit der hoffentlich misericorden EU mit einigen gesponserten Suppenküchen in UK?

Wahl2017 Vorschlag für Wahlkämpfer: 1.Nicht rumeiern: man könnte, sollte 2.Das will ich erreichen 3.Folgende Personen, Gesetze behindern mich 4.Meine Gegner waren politisch nicht „nachhaltig“. Sie irrten sich in der Vergangenheit in folgenden Punkten

Burka Ab welchem Niveau „bedroht“ islamischer Quatsch nicht nur den Öffentlichen Dienst, sondern auch die Vorstellung von toleranter Freiheit?

Sophia Thomalla müsste bitte mal Robin Alexander,Die Getriebenen lesen.Nicht so sehr Moral, sondern Machtkalkül(Furcht vor Meinungen) war Merkels Triebfeder.

Mit dem Oxymoron „dauerhaftes Provisorium“ hat Lindner für Aufregung gesorgt. Es soll ein „Wandel durch Annäherung (Egon Bahr und die DDR) auch an Russland geben.

Keine Islamisierung? Ganz sicher aber gibt es eine tödlichere, weltweite, islamische Terrorisierung

Irre: Grenzöffnung ohne tieferen Sinn/Rechtfertigung für Islamquatsch und linke Gewalt/ Diffamierung von AfD und Jens Spahn/Energiewende für eine Kugel Eis!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter AfD, Brexit, Islam, Merkel, Politik | Hinterlasse einen Kommentar

Twitter im August 2017

Twitter im August

08.08.2017

lindner Tote an der Mauer! Trotzdem „Politik der Annäherung“. Krim ist völkerrechtswidrig annektiert. Trotzdem Möglichkeit der Annäherung suchen

Es gibt zwar keine guten Gründe, eine Islamisierung zu leugnen. Aber man kann. Unmöglich ist es, eine tödlichere, weltweite, islamische Terrorisierung zu leugnen

Die Deutschen, die Burka und anderen islamischen Quatsch, sowie Massenzuwanderung tolerieren, haben natürlich auch kein Problem mit Windspargeln

Islamwissenschaftler behaupten, der Islamismus habe nichts mit Islam zu tun. Doch Messer, Bomben und Sicherungsmaßnahmen beherrschen die Welt. außer Ungarn

UEFAWomensEURO Die Nationalhymnen werden ein zentralistisches Europa verhindern

Wäre Höcke doch so sprachmächtig wie der Philosoph Onfray, der mit seinem Traktat „Decoloniser la province“ Globalisierungsjunkys angreift

Fluechtlinge Verschiedene Gründe lösen unter ruhenden Rinderherden eine Panik aus. Genau Ähnliches passierte, als Merkel „Willkommen“ rief.

Männer der Weltgeschichte haben den Islam, nicht den #Islamismus !, kritisiert, darunter Voltaire Marx und Atatürk. Heute ist es verboten, sich diesen Genies anzuschließen

Die Hetze gegen die AfD und meine Sympathie für einige ihrer Ideen werden allmählich dadurch geadelt, dass die Kritik besonders von Blödianen stammt

Betrifft Höcke Ich bin für Globalisierung. Dennoch achte ich kürzlich entdeckte Eingeborene nicht so hoch wie Blaskapelle aus Erfurt/Thüringen

Früher beschrieben intellektuell beachtenswerte Schriftsteller Untergänge aller Art. Heute diffamieren Inkompetisten die Furcht vor einer Islamisierung

Die tägliche Medienserie „Trump gegen alle“ ist Kosten neutral und witzig

Observer  „Offenbar ist es heute so: Wer Flüchtlinge ertrinken lässt, handelt richtig“

Quatsch !!! Wer Flüchtlinge gar nicht erst ins Wasser lässt, handelt richtig. Denn dann könnten sie nicht ertrinken

Wer schützt mich vor Radikalisierung ? Es gibt zwar keinen Tempelberg, aber dafür Berg von politischem linken, mittleren und rechten Quatsch

Frau Göring-Eckardt, was haben unsere Goldjungs nun schon wieder angestellt?

Euer Dieter
– Die Politik-Rakete –

.
.
.
:

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter AfD, Islam, Merkel, Politik | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Kurz, aber knackig: Neue TWEET-Sammlung

Wer ist schon Merkel ?
Diese Frau anzuflehen, ihre Migrationspolitik zu ändern, ist würdelos. Änderung geht nur über Abwahl.

Falls irgendein islamischer Migrant einem Mitglied meiner Familie ein Leid zufügt,
werde ich zum Michael Kohlhaas.

Christen, bewaffnet Euch, tötet und vergewaltigt. Dann wird Eure Religion stärker ins Bewusstsein gerückt.

Auch Schulz denkt allmählich immer mehr „vom Ende her“

Özoguz sieht nett aus. Ist aber dämlich. Merkel ist die sympathische schwäbische Hausfrau. Richtet in D aber nachhaltigen Schaden an.

War es wirklich kein muslimischer Goldjunge, der in Konstanz Allah huldigte?

Zwei Weltanschauungen prallen aufeinander: No borders-no nations + Bergpredigt vs. borders und nations +Jesus im Tempel.

Jeden Tag gibt es in deutschen Medien: Mord, Totschlag, Vergewaltigungen durch Goldjungs.Wie im Gruselkabinett. Aber keine Abschiebungen und  Kriminalität soll gesunken sein.

Waren die „Rebellen“ in #Aleppo von anderer Art als die „Terroristen“ in #Mossul. Medien haben das suggeriert

An die Besitzer von Burka- und Niqab-Trägerinnen: Für diese Stoffknäuel wären Keuschheitsgürtel doch passender: Klarere Sicht, Essen einfacher.

Kluge Politiker bedenken Folgen durch Logik und Erfahrung. Den weniger klugen müssen für Änderungen erst die realen Verhältnisse um die Ohren fliegen.

Beim IS kämpften BÜRGER aus vielen Ländern , sogar eine psychisch kranke deutsche Sechzehnjährige. Also war es ein BÜRGERKRIEG auch in Syrien. Assad hat „freiheits- und demokratieliebende“ BÜRGER abgeschlachtet. Weg mit ihm! Brillanter Ersatz wartet auf Verantwortung.

Ein Kolumnist des „Figaro“ fordert im Kampf gegen den AfD-Populismus mehr Bildung. Nun sind aber in dieser Partei Professoren. „Ungebildet“?

Wir haben eine „Komparativregierung“:
BESSERE Überwachung, SCHNELLERE Abschiebungen, EFFEKTIVERES Asylrecht usw.

Wer keine Leitkultur erkennt, z.B. Özoguz, soll mal deutsche Kleinstädte und Dörfer mit anderen in der Welt vergleichen.

Merkel: „Der Worte sind genug gewechselt. Hört endlich auf damit. Die Taten werden sich nicht ändern“.

Euer Dieter
– Die Politik-Rakete –

.
.
.
:

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter AfD, Assad, Merkel, Politik, Populisten, Syrien | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Noch mehr Senf

Warum dürfen wir des Christentum kritisieren,den Islam aber nicht? Warum kommen Muslime in ein christlich geprägtes Europa?

Kinder in der Grundschule sollen mehr über sexuelle Orientierung erfahren, als ich mit 77 weiß. O tempora, o mores!

Sie schaffen´s nicht, Europa zur Festung auszubauen, weil zwei PolitWelten gegenüber stehen: no borders-no nations mit Bergpredigt vs borders+nations

Was wäre die Welt ohne diffamierte Kritiker. Auch die WELT ändert Begriffe: nicht mehr „Flüchtlingskrise“, sondern „Migrationskrise“ (aus Vorhölle)

In Deutschland zur Zeit der RAF waren viel weniger Tote zu beklagen

Oh, wie schön ist diese Welt, wenn überall die linke Sonne strahlet!

Warum wollen gerade teils abseitige Minderheiten ihr Sein und Sollen so aggressiv verbreiten?

Abschiebungen=möglich/Konsequentere Abschiebungen=jetzt möglich/Konsequenteste Abschiebungen= fehlen noch angesichts der Tragödien

Nun hackt doch nicht dauernd auf Terroristen herum. Die wollen doch auch ihren Spaß haben. Merkel schafft das schon.

Hat Merkel schon jemals Opfer oder Angehörige von Terror Anschlägen in Deutschland besucht + persönlich Beileid ausgesprochen? #barmbek

Falls #Merkel mich als Angehörigen eines Opfers besuchte, würde ich ihr in den Hintern treten. Genau diese Situation fürchtet sie.
Euer Dieter
– Die Politik-Rakete –

.
.
.
:

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter Politik | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Weitere Tweets entfleuchten dem rechten Bösmenschen

Es gibt nicht nur „Seenot„, sondern auch „Landnot„, z.B. in Bangladesh.
Auch die Menschen dort wollen gerettet werden. NGOs, holt sie

Und sie gebar einen Goldjungen

Die Grünen fordern Deutschkurse für Migranten ohneAsylchance. Ich fordere Segelkurse für bayrische Gebirgsjäger. Frischer Wind ist gesund

Sowie es alles Flüchtlinge sind, die nach Deutschland kommen, so sind es alles Populisten, die eine andere Meinung haben. Das ist unterkomplex-populistisch

Dürfen Vereinfacher, alias Populisten, das Urteil des EuGH in der heillos zerstrittenen EU-Asylpolitik kritisieren?

Blöde Idee?:Könnten Asylanträge nicht auf mehreren gut ausgerüsteten Hotelschiffen im Mittelmeer gestellt werden? Bei Ablehnung zurück

Euer Dieter
– Die Politik-Rakete –

.
.
.
:

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter AfD, Festung Europa, Merkel, Politik, Populisten | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Weitere Tweets des rechten „Bösmenschen“

Mein Stolz und meine Mitleidsfähigkeit wären verletzt, wenn man mich als „hartherzig“ bezeichnete, weil ich ungehinderte Zuwanderung kritisiere.

Die Identitären, diese rechtsextreme  Schweinebande, wollen der Symbiose „Schlepper+NGOs“ das Shuttle-Handwerk legen. Diese Idee haben sie von der CSU geklaut.

Es ist tröstlich zu sehen, dass einige Kommentatoren und die AfD (und Schulz) der aktuellen Politik um 2 Jahre voraus sind.

Wenn man sieht, wie sich Deutschland unter dem Terror einiger Migranten verändert, dann kann nur eine Vollidiotin gegen Obergrenze sein.

Es verstößt gegen mein religiöses Bewusstsein, dass Frauen sich so verhüllen, dass sie nicht mehr als Gottes Geschöpf erkennbar sind.

Der Anfang linker Gewalt: Henry,5 Jahre alt, zertritt Blumenbeet der Tante. Vater: der ist kreativ. Graffitischmierer werden als Künstler verteidigt.

Fortsetzung: Die Chaoten sind sensible, hochintelligente Opfer, die unter dem „System“ leiden. Für die RAF gab´s ähnliche Entschuldigungen.

Die übertriebenen Diskussionen um Sexismus männlicher Ferkel gehen mir auf den Keks. Daher konvertiere ich jetzt zum Sexismus. Dirndl nebst Inhalt gefallen mir noch mehr.

Die Erklärungsversuche zur dumpfen Gewalt in HH, finden ihren intellektualistischen Höhepunkt in metaphysischen Deutungen, die für Chaoten erst Sinn stiften.

AydanÖzoguz sieht auf Plakaten nett und freundlich aus. Durch diese Fassade wird aber kaschiert, dass sie auch dumm und doof ist.

Ich kann Einsteins Allgemeine Relativitätstheorie erklären, aber die Politik der offenen Grenzen bleibt mir ein Rätsel.

„Linke“ Gewalt als „gute“ Gewalt wird erst kurz vor Ewigkeit enden, weil noch kein Irdischer einen Idealstaat fand.

„Empirische“ Logik:

1.Tatsache:Millionen Migranten aus Afrika wollen nach Europa.

2.Tatsache:Europa kann nicht alle aufnehmen

1.Folgerung: Arbeit in Afrika schaffen. Das dauert mehr als 100 Jahre, zumal für eine Gesellschaft, die sich explosionsartig vermehrt

2.Folgerung: Abschottung!

Rechtsnational und Konservativ haben keine Lobby in Europa. Orban und früher Haider sind Ausgeburten der Hölle Auch1999 wurde Europa hysterisch, weil die FPÖ in die Regierung kommen sollte

Merkel will die Welt verbessern, und in Deutschland geht´s seit ihrer Flüchtlingspolitik auf vielen Gebieten skandalös bergab.

Es wird Verständnis angedeutet, wenn man das „kriminelle“, weil“ „reiche“ Blankenese terrorisiert hätte. Warum aber gibt es kaum Reiche in der Schanze, aber Kriminelle?

#G20HH2017 Wo haben wir früher Äpfel geklaut? Nicht dort, wo ein scharfer Hund wachte. Wo verbreitet sich der versiffte linksgrüne Radikalismus?

Euer Dieter
– Die Politik-Rakete –

.
.
.
:

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter Festung Europa, Merkel, Orban, Politik | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Entweder Max Weber kennen …

Es ist fast schon tragisch, dass unsere „Eliten“ Max Weber und seine phantastischen gesellschaftlichen Analysebegriffe nicht kennen oder die Folgen verdrängen.
Besonders ärgerlich ist auch, dass die deutschen etablierten Parteien den Islam
wie ein Krokodil „füttern“ in der Hoffnung, nicht gefressen zu werden.
Die Hoffnung ist aber trügerisch. Im besten Falle nämlich werden sie als letzte vertilgt.

Auf Weber geht die bekannte wichtige politische Unterscheidung von Gesinnungsethik und Verantwortungs-Ethik zurück.

Ein Gesinnungs-Ethiker folgt rigoros seiner individuellen Moral, die er mehr oder weniger ins Allgemeine überhöht. Er kümmert sich nicht um die Folgen seiner Handlungen. Merkel mit ihrer Flüchtlingspolitik ist ein gutes Beispiel für diese Gesinnung.

Ein Verantwortungsethiker wägt ab und trifft dann nach utilitaristischer Basisethik
seine Entscheidungen.

Auch „autokephal“(besser bekannt als „autonom“= „sich selber das Gesetz geben“)
und „heterokephal“ sind Begriffe, mit denen sich besonders deutlich gegenwärtige
Probleme beschreiben lassen.

Im Staat gibt es „autokephale“-positive Gruppen wie Gewerkschaften, Sportvereine, ja auch politische Parteien, Gruppen, die sich ihr Führungspersonal und Inhalte selber wählen. Aber sie alle werden durch einen „heterokephalen“ Staat durch einzuhaltende Vorgaben wie demokratische Wahlmodi, Transparenz, Gesetzesbeachtung beeinflusst.

Links- und Rechtsradikale sowie orientalische Clans und andere Parallelgesellschaften sind aber negativ-„autokephal“ ohne staatliche Aufsicht. Sie geben sich ihre Gesetze selber oder wollen bestehende anwenden.

Kein Staat darf zuschauen, dass sich diese Situation ausweitet, denn die schlimmste Folge wäre ein Bürgerkrieg.
Euer Dieter
– Die Politik-Rakete –

.
.
.
:

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter Die 68er, Eliten, G20HH2017, Gesinnungsethik, Max Weber, Merkel, Politik | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Principiis obsta – (Wehret den Anfängen)

Sero medicina paratur
(Widerstehe im Anfang, zu spät wird (sonst) das Heilmittel bereitet).
Wehre den Anfängen.
Zu spät wird das Heilmittel bereitet:

Der Anfang vom bitteren Ende:

Henry, 5 Jahre alt, zertritt das Blumenbeet seiner Tante.
Darauf entschuldigt der Vater ihn mit den Worten: „Er ist eben kreativ.“

Graffiti-Schmierer verschandeln Städte.
„Entartete“ Kritiker verteidigen die Kleckserei als Kunst.

Terroristische Chaoten wüten in einigen Hamburger Stadtteilen.
Einige Journalisten und Politiker bezeichnen diese Hohlköpfe
als sensible, hochintelligente Opfer, die unter dem „System“ leiden.
Für die RAF-Verbrecher gab´s dieselben Entschuldigungen,
als sie auch von Ströbele und Böll noch „Baader-MeinhofGruppe genannt wurde.

Folgerung daraus mit der „broken-windows-theory“:
Selbst kleine Verfehlungen müssen geahndet werden, damit der Staat nicht zerstört wird.
Euer Dieter
– Die Politik-Rakete –

.
.
.
:

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter AfD, Die 68er, Orban, Politik | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Vom Bach zum reißenden Strom

Es muss einen zentralen, weltweit erkannten Grund gegeben haben, dass ziemlich gleichzeitig so viele Menschen von Afghanistan, über den Mittleren und Nahen Osten bis Nigeria und Marokko nach Europa wollten und immer noch wollen.

Dieser zentrale Grund war eindeutig Merkels propagierte Willkommenskultur. Damit schwoll ein vorhandener kleiner Bach zu einem reißenden Strom, den man jetzt einzudeichen versucht.

„Warum“, fragt Orban, „sollen wir „solidarisch“ sein
mit dieser falschen Politik“?

Euer Dieter
– Die Politik-Rakete –

.
.
.
:

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter AfD, Festung Europa, Gesinnungsethik, Merkel, Orban, Politik | Hinterlasse einen Kommentar

Prognose zur „Linken Gewalt“

Gewalt von „links“ wird bis kurz vor Ewigkeit als „gute“ Gewalt bleiben
mit hehren (edlen) Zielen, und die verständnisvollen Kommentare werden nicht enden,
weil die Diskussionen um „soziale Gerechtigkeit“ nie aufhören werden.

Solange also kein Mensch den für ALLE akzeptablen IDEALSTAAT entworfen hat,
wird es immer Diskussionen geben, die auch in GEWALT enden können.

Weder Platon noch Tommaso Campanella noch Thomas Morus und auch John Rawls
haben es nicht geschafft, die Diskussion über den IDEALSTAAT zu beenden.

Euer Dieter

.
.
.
:

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter AfD, Die 68er, G20HH2017, gerechtigkeit, Gesinnungsethik, Politik, Psychologie | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Demokratie und Weltanschauung

 

Es ist sicher: Kein Mensch wählt bewusst Unglück oder Sinnlosigkeit. Kein Politiker wählt bewusst die falsche Politik.

Ach, wir Armen! Wir haben die Wahl.

 

Es ist auch sicher, dass es keine logisch zweifelsfreie Begründung für die Überlegenheit linker oder rechter Weltanschauung gibt. Auf Empirie können beide nicht verweisen. Unglück gab´s von links und rechts.

 

Da dem so ist, bleibt aber die Begründung für Demokratie und Diskussion logisch zweifelsfrei.

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter Konservatismus, Leitkultur, Merkel, Orban, Philosophie, Politik | Hinterlasse einen Kommentar

Chaos und Terror in Hamburg

 

Laut ist das Geheule und endlich mutig die verdrängten Analysen zum Terror in Hamburg.

Linke Gewalt wurde zu lange verschwiegen, verdrängt und sogar geduldet. Vergessen wurden Konsequenzen aus der conditio humana:

 

Wo haben wir früher Äpfel geklaut?

Nicht dort, wo ein scharfer Hund wachte. Wo verbreitet sich der versiffte linksgrüne Radikalismus der „Roten Flora“ und anderer verwirrter Terrorzellen? Dort, wo keine Gefahr der Ausdehnung besteht! Wahrscheinlich wäre so ein Chaos in München nicht passiert.

 

Oder ein wenig „humanistischer“:

Principiis obsta. Sero medicina paratur (Wehre den Anfängen. Zu spät wird bereitet der Heiltrank)

 

Dieter Rakete, Hamburg

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter Politik | Hinterlasse einen Kommentar

Ich glaub´, ich werde doch noch Vegetarier

Schillers Ode an die Freude wird durch die Realität in diesem Video erweitert:
„Alle Menschen und Tiere werden Brüder“

Die Liebe zieht ihr Segel auf …
Euer Dieter
– Die Politik-Rakete –

.
.
.
:

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter Liebe, Philosophie, Psychologie | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Weitere Tweets eines rechten „Bösmenschen“

„Wahre“ Linke richten Staaten zugrunde,
wenn sie ohne konservatives Korrektiv regieren.

Es gibt zu viele Schwupols, Lespols und vor allem Polnokis (politician no kids) im Bundestag. Mein Urteil über Amish oder über Essgewohnheiten von Inuits wäre auch gefärbt.

#gender Ich habe meiner Enkelin (4) eine Maschinenpistole und eine Panzerfahrt in Munster geschenkt und meinem Enkel (3) zwei Puppen.

„Logik“von Stegner und weiteren Genossen: Der Kommunismus ist nicht links, denn er übt Gewalt aus und hat 80 MillionenTote zu verantworten.

Mit wenigen Ausnahmen(z.B.Ungarn, Österreich) wird Merkels „Willkommenskultur“ gelobt (z.B. von Uno-Vertretern der Fidschi-Inseln) Selber aber lieber eine „Vernunftkultur“ nicht!

Hamburg reinigt nicht nur die Straßen. Denn nach der Katastrophe warnen nun endlich auch andere als @schroeder_k vor einer Verharmlosung linker Gewalt.

Wenn Seyran Ates, Gründerin einer liberalen Moschee, doch Angst um ihr Leben hat mit Personenschützern, dann bin ich auch „islamophob“.

Der Islamismus hat mit „dem Islam“ nichts zu tun (mit welchem Islam?).Gewalt hat mit „der Linken“ nichts zu tun (mit welcher Linken?)

Im Begriff „Rechts“-staat“ kann „rechts“ nicht diffamiert werden

#Aleppo In #Mossul wurden Fachkliniken, Schwesternheime und ein Kinderkrankenhaus bombadiert. Hatte der „Schlächter“ seine Finger im Spiel?

Will Trump den Planeten im Höllenfeuer vernichtet sehen? Oder folgt er der Behauptung von Wissenschaftlern, dieSonne, nicht CO2 sei hauptverantwortlich für den #Klimawandel.

Interessant wäre eine Eigendefinition des Schwarzen Blocks
und anderer Gewalttäter.

Für falsche Politik kann keine Solidarität eingefordert werden.
http://blog.politik-rakete.de/politik/1069.html …

Stereotyp der Linken: „Die Sache eskalierte, als der andere (Polizei) zurückschlug“

Behauptung: AfD ist unwählbar. Nun gut, eine Funktion hat sie doch. Auch die Schill-Partei galt als unwählbar, stärkte aber die wehrhafte Demokratie.

Variatio delectat: Nicht mehr der common sense setzt sich durch,
sondern der common nonsense…“kurzfristig“ ist mit Hegel zu hoffen.

Fazit:
Ist es möglich mit GEWALT ein Paradies auf Erden zu schaffen ?
Euer Dieter
– Die Politik-Rakete –

.
.
:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter G20HH2017, Kirche, Politik | Hinterlasse einen Kommentar

Der Konservatismus kommt zu kurz

Der konservative britische Philosoph Roger Scruton hat einige kreative apologetische Gedanken zum Konservatismus gegen den linksliberalen Zeitgeist vorgetragen, die ich ein wenig erweitert habe (kursiv gedruckt).

Die Einstellung des Konservatismus sei wahr, aber langweilig, die der Gegner dagegen aufregend, jedoch unter dem Gesichtspunkt der Nachhaltigkeit falsch.

Daher wirkt das „Neue“ auch besonders anregend für junge Menschen und für ungebildete „Eliten“. Die Erweiterung des Konservatismus durch neue „nachhaltige“ Ideen bleibt bedeutenden Personen der Weltgeschichte vorbehalten und klugen Parlamenten.

Der Konservatismus gründe auf der Erkenntnis , dass kollektive Güter – Frieden, Freiheit, Rechtsstaatlichkeit, Gemeinsinn, aber auch die Sicherheit des Eigentums und das Familienleben – leicht zerstört, nicht jedoch leicht erschaffen werden könnten. Die Regeln dieser Traditionen seien über Jahrhunderte in langen Prozessen entwickelt worden.

*Das kann selbst der linkeste LINKE nicht ändern …

Und vielen Menschen sind diese Werte und das „Lampenlicht des Privaten“ wichtiger als „die große Sonne“(Ludwig Marcuse) oder als ökonomische und geopolitische Argumente oder als der gelobte Multikulturalismus und als die übergreifende Identität eines Europäers oder gar eines Weltbürgers.

Anhang

Dies ist eine unvollständige Zusammenstellung von Begriffen, in denen „rechts“ nicht diffamiert werden kann. Sie soll ein mehr oder weniger witziges Gegengewicht gegen die Hofierung der Linken und deren Folgen sein, die man in Hamburg entsetzt sehen konnte.

„Rechts“-Anwalt
„Rechts“-außen beim HSV
„rechts“-politischer Sprecher

„Rechts“-Sicherheit
„Rechts“-Staat
„Rechts“-Fahrgebot

„Rechts“-Rahmen
„Rechts“-Fähigkeit

Nach dem G20-Gipfel in Hamburg entdecken viele Journalisten „mutig“, dass
sie auch „LINKS“ kritisieren dürfen.
Bereits seit den 60-er Jahren weise ich darauf hin, dass
„LINKE Weltsicht -allein-  kein lebenswertes Leben garantieren kann,
und dass es nicht möglich ist,  mit GEWALT ein Paradies auf Erden zu schaffen.

Euer Dieter
– Die Politik-Rakete –

.
.
.
:

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter AfD, Allgemein, Konservatismus, Leitkultur, Merkel, Orban, Politik | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

G20HH2017 in Tweeds

Will Trump den Planeten im Höllenfeuer vernichtet sehen? Oder folgt er Wissenschaftlern, die behaupten, nicht CO2, sondern die Sonne sei hauptverantwortlich für den Klimawandel?

Stegner behauptet, dass die Gewalttäter nicht links seien. Interessant wäre deshalb die Eigendefinition des Schwarzen Blocks und anderer Gewalttäter. Ist auch niemand rechts, der so barbarisch mordet wie der NSU?

Für falsche Politik kann keine Solidarität eingefordert werden

Der IS bekennt sich zum Anschlag auf Hamburg

Welchen Ruck hätte Stegner denn gern: Linke verursachen Rechtsruck oder (mit derselben Logik) Rechte verursachen Linksruck.

Hamburg hat schwer gelitten, nicht unter islamischen Terroristen, ,sondern unter linken Horden und deren Sympathisanten

Der Nährboden für die Zerstörungslust liegt in den linksextremen, von rot-grünen Regierungen gehegten Biotopen.

Wenn man das Aufheulen bedenkt,falls geduldete linke zerstörerische „Projekte“ auf die Rechten  übertragen würden, dann wird der ganze links-geistige Mainstream enthüllt.

Stereotyp der Linken: „Die Sache eskalierte, als der andere (die Polizei) zurückschlug“

Zum Glück haben sich die linken „Aufgebauschten“ (Meinung von Schwesig) in HH zurückgehalten. Aber man weiß endlich, welche Ziele sie haben (Lust an der Gewalt)

Variatio delectat: Nicht mehr der common sense setzt sich durch, sondern der common nonsense…“kurzfristig“ ist mit Hegel zu hoffen.

Intellektuell restringierte Linksextremisten und Schwarze Blöcke gibt´s nicht nur draußen auf den Straßen, sondern auch in deutschen Unis und bei Gaffern

Gegen doofe Regierungen sind selbst Milliarden von Entwicklungshilfe ohne Chance

Wollen etwa Hartz-IV- Empfänger unter den Demonstranten den Kapitalismus abschaffen?

Warum unterdrückt man mit 20.000 Polizisten die Demonstranten?
2.000 Pastoren mit Käßmann an der Spitze hätten deeskalierend gewirkt.
Euer Dieter
– Die Politik-Rakete –

.
.
.
:

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter G20HH2017, Merkel, Politik, Putin, Trump | Hinterlasse einen Kommentar

Solidarität und Flüchtlingskrise

Es wird behauptet, dass mangelnde Solidarität einzelner EU-Staaten bei der Aufnahme von Migranten das Kernproblem der Krise sei.

Dazu könnte z.B. Orban sagen: „Warum soll Ungarn muslimische Migranten aufnehmen, wenn die EU meine Vorschläge nicht akzeptiert und es dann nicht schafft, durch Schließung der Grenzen oder anderer Maßnahmen den Strom zu stoppen.

Eine falsche Politik zu verfolgen und dafür Solidarität einzufordern,
machen wir nicht mit
“.

Ein „Weiter-So“ würde ja tatsächlich auch bedeuten, dass Abermillionen von Migranten „Solidarität“ nutzen könnten, um EU-Staaten zu überschwemmen.

Also:
Solidarität ist nicht das Kernproblem, sondern effektiver Schutz der Grenzen im Zusammenwirken mit weiteren reduzierenden Hilfen.

Euer Dieter
– Die Politik-Rakete –

.
.
.
:

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter AfD, Festung Europa, Leitkultur, Orban, Politik, Solidarität | Hinterlasse einen Kommentar

Worte eines „Bösmenschen“

Nicht die“religiös Verfolgten“sind eine Gefahr für die USA,sondern die“religiösen Verfolger“.Der supreme court hat das bestätigt.

– Die Politik-Rakete –

.
.
.
:

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter Die 68er, Ehefüralle, Politik | Hinterlasse einen Kommentar

„Ehe für alle“

Am 29. Juni 2017 twitterte ich, dass homosexuelle Verbindungen nicht „gleich“ seien mit heterosexuellen. Daher sei es auch nicht angemessen, einen „gleichen“ Begriff für beide Verbindungen zu benutzen.

Erzbischof Heiner Koch wird am 3.Juli in der WELT mit folgenden Worten zitiert: „Unterschiedliche Partnerschaften werden nicht durch einen gemeinsamen Begriff gleich. Die begriffliche Einebnung von Differenzen ist eine Ideologie. Wir sollen keine Differenzen mehr wahrnehmen, damit wir ein möglichst einheitliches Denken formulieren. Das ist ein Armutszeugnis“.

Ein konkretes Beispiel kann die Position des Erzbischofs verdeutlichen. Wenn wir für unterschiedliche Hunderassen wie Pudel, Dackel oder Boxer nur den einen Begriff „Hund“ hätten, dann wären die mannigfaltigen Vorstellungen zerstört.

Auch sollte ein Gedanke, der die Diskussion um „Ehe für alle“ erweitert, demnächst einmal in den Medien verbreitet werden:

Einige heterosexuelle Paare wollen gar nicht heiraten, aber dem Hype nach offenbar alle homosexuellen. Die Schlussfolgerung kann nur sein:

Es geht gar nicht um „Ehe“, sondern um „Normalität“, die Homosexuelle einfordern.
Euer Dieter
– Die Politik-Rakete –

.
.
.
:

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter Allgemein, Ehefüralle, Konservatismus, Politik | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Erfolg von Politikern und (ihren) Journalisten

Wie misst man den „Erfolg“ von Politikern und Journalisten ?

Die Mitglieder beider Berufsgruppen können dann freudvoll auf ihr Lebenswerk blicken, wenn sie auch noch nach 50 Jahren feststellen, dass sie „nachhaltig“ waren. Oder wenn sie mit Hegel sagen könnten: „Nur was vernünftig ist, ist real“ – und ich hab´s erkannt.

Helmut Kohl gehört dazu !
Die unbarmherzigen Krauter von „STERN“ und „SPIEGEL“ nicht.

Die meisten unter den Volksvertretern und Meinungsmachern sind Kläffer, Wadenbeißer und Zwerganalytiker, die nur kurz die Masse aufregen können.

Sie müssten eigentlich am Ende ihrer Tage bedauern,
dass es keinen  [ Reset-Button ]  für Lebensläufe gibt.

Euer Dieter
– Die Politik-Rakete –

.
.
.
:

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter Helmut Kohl, Politik, Zensur | Hinterlasse einen Kommentar

Merkel: Kanzlerin der Kehrtwendungen

Robin Alexander stellt am Ende seines lesenswerten Artikels (WELT vom 24.6.2017)
die staunende Frage,   „Wie passt diese Bilanz der politischen Überraschungen dazu, dass Merkel heute Projektionsfläche für die Sehnsucht nach Stabilität ist“.

Die Antwort auf diese Frage läge darin, dass Merkel mit ihren Kehrtwendungen
immer das Bauchgefühl der …
„… hier länger Lebenden“ (Zitat von Merkel für „Deutsche„) getroffen hat.

Ein „hier länger Lebender
bedeutet nach Merkels Definition:
ein „Deutscher

Es ist aber auch (m)eine andere Antwort möglich, dass Merkel nämlich neben ihrem kostenträchtigen Unsinn und ihrem verbalen Stuss keinen „hier länger Lebenden
in existenzielle Armut gebracht hat. Deutschland ist zu reich, um wegen Folgeschäden
ihrer Gesinnungspolitik die Stimmung zu ändern.

Möglicherweise geht es sogar gar nicht um Gesinnungspolitik, sondern um Machtgier.
Sie hat es immer wieder geschafft mit „korrekten“ Worten ihre Lebensabschnitte
zu begründen:  FDJ-CDU-„General-Verräterin“ in Kohls Spendenaffäre.

Nun dürfen wir gespannt sein, welche „korrekten“ scheinheiligen Worte sie
für  ihre Trauerrede findet.

Euer Dieter
– Die Politik-Rakete –

.
.
.
:

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter Allgemein, Gesinnungsethik, Merkel, Politik | Verschlagwortet mit , , , , | 2 Kommentare