Von Guernica bis Mossul

Guernica, Coventry, Leningrad, Dresden, Grozny, Aleppo, Mossul – Mitleid, Trauer, entsetztes Schweigen für das Leid der Opfer ist eine natürliche Reaktion.

Doch unser moralisches Urteil wird auch offenbar beeinflusst durch das Urteil über Angreifer und Bewohner oder Verteidiger. Eine Interesse abhängige Ansicht über Schuld und Sühne oder eine subjektiv erkannte Unschuld fließen in unser moralisches Urteil mit ein.

Das zeigt z.B. die unmenschliche Aussage des Dresdner Oberbürgermeisters Hilbert: „Dreden war keine unschuldige Stadt“.


Dagegen waren Guernica, Coventry und Leningrad ganz gewiss „unschuldige Städte“,
die von Kriegsverbrechern angegriffen wurden. Gleiches kann man über Aleppo und Mossul nun wirklich nicht ernsthaft behaupten.

Euer Dieter
– Die Politik-Rakete –

.
.
.
:

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter Islam, Politik, Syrien | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Ver(w)irrte Politik

Auch das ist Politik:       Verwirrend, aber Politik:
.                                                                                                                           (00:04:42)

Dieter Rakete schreibt dazu:

Hier wird ein offensichtlich geistig Inkompetenter oder Betrunkener
oder Politiker im Drogenrausch, der den formellen Zahlensalat
einer Haushaltsdebatte (z.B. 74/ 94-99, Nr 1-6) nicht beherrscht,
vom Vorsitzenden zur Freude von anderen Abgeordneten vorgeführt.
Es ist eine Büttenrede in der Form einer Realsatire.

Der „Redner“ hat seiner Partei,  der AfD,  geschadet.

Verblüffend ist aber, dass dieser im Video gezeigte Vorfall
nicht die Verbreitung in den Medien gefunden hat, die bei der
allgemeinen Ablehnung und Diskriminierung der AfD zu erwarten
gewesen wäre.
Hatten sogar Journalisten Mitleid mit dieser
bedauernswerten Unfähigkeit eines Menschen ?

Euer Dieter
– Die Politik-Rakete –

.
.
.
:

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter Allgemein, Medien, Politik, Psychologie | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Das große Leid(en) in „Aleppo“

Was kann politisch getan werden ?

Dieter Rakete antwortet:

Das erste Opfer des Krieges ist die Wahrheit
06.03.2017

Von Hiram Johnson, einem US-amerikanischen Politiker
aus der 1.Hälfte des 20. Jahrhunderts, stammt die Erkenntnis:
Das erste Opfer des Krieges ist die Wahrheit“.

In der Tat sind Krieg und Wahrheit inkompatibel.
Allerdings stirbt bereits lange Zeit vor dem Krieg die Wahrheit.
Das gilt gewiss für Videos und Kommentare zum Krieg in den Städten
Ost-Aleppo und West-Mossul.

In der Berichterstattung über beide Städte gibt es einen gravierenden Unterschied.
Ost-Aleppo wurde von der syrischen Armee mit Unterstützung der Russen angegriffen. – Bildmaterial und Berichte waren zahlreich.
Ruinenfelder und staubbedeckte blutige Opfer zeigten das ganze Grauen des Krieges.
Interesse geleitet gilt Baschar al-Assad als „Schlächter seines eigenen Volkes“.
Sunnitische Mächte wollen ihn und seine Partei beseitigen.
Auch Tausende von ausländischen Terroristen beteiligen sich auf deren Seite.

Dagegen wird über die Kämpfe in West-Mossul, –  einer Stadt, die die irakische Armee mit Unterstützung der USA beschießt -, im Wesentlichen nur in Randnotizen berichtet, obwohl auch von dort bereits 45.000 Menschen geflohen sein sollen und die Kämpfe in der verwinkelten Altstadt viele Opfer kosten werden.

Ganz sicher ist aber, dass beide Stadthälften von Mächten verteidigt wurden/werden
(dem IS, al-Quaida und anderen Dschihadisten), die nach einem Sieg gewiss
keine liberale Demokratie, sondern einen finsteren islamischen Staat
errichten wollen.

Solange man nur einem einzigen Video vertraut,
wird das erste Opfer die Wahrheit sein.

Euer Dieter
– Die Politik-Rakete –

PS.   Siehe auch   Mossul & Aleppo und  Guernica bis Mossul

.
.
.
:

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter Allgemein, Politik, Syrien | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar

Das Leben ist ein Jammertal

Seit Jahrhunderten gibt es
.                          eine Wellenbewegung der Weltsicht.

Gegenwärtig überwiegt Missmut und Klage:

Das Leben ist ein Jammertal.

Das Leid und die Armut sind unermesslich, auch weil  „dauerndes Glück
im Schöpfungsplan des Menschen nicht vorgesehen ist (Sigmund Freud).
Mitleid wird daher zu einem geforderten Gefühl für Menschen,
die vom Schicksal begünstigter sind.

Wer diesen „höllischen“ Pessimismus nicht teilt, muss ausgegrenzt werden.
Nur wer Merkels  e h e m a l i g e   Flüchtlingspolitik lobte,
wer SPD, Grüne oder Linke wählt, erfüllt einen diffusen moralischen Anspruch.

Meine Mutter hat nach dem Krieg mit Schneiderei
drei Erwachsene und ein Kind ernährt, war aber im Wesentlichen fröhlich.

Euer Dieter
– Die Politik-Rakete –

 

PS:
Die Absicht, dass der Mensch glücklich sei,
ist im Plan der Schöpfung nicht enthalten.

Sigmund Freud
(1856 – 1939),
eigentlich Sigismund Schlomo Freud,
öster. Psychiater und Begründer der Psychoanalyse

.
.
.
:

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter Allgemein, Bildung, Grundlagen des Wissens, Philosophie, Politik, Psychologie | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Merkels Internationale

Delirat,  ista  mulier !

Merkels Aussage:  “ Das Volk ist JEDER der in diesem Land lebt !“
und                           “ Die Deutschen sind die, die schon länger hier leben !“

Das passt genau in ihre intellektuelle Ausstattung:
Sie handelt mit „Hausfrauenjargon“ nach dem Axiom:   actio gleich reactio.

Ein allgemeines Gesetz und seine Folgen kann Merkel aber nicht formulieren.

Sie wird gelobt, weil sie als Physikerin „vom Ende her denkt“.
Leider ist ihr denkerisches „Ende“ ziemlich nah vor ihrem Kopf.
Denn mit ihren Aussagen gerät sie mit Grundgesetz, Staatsangehörigkeitsgesetz und Bundesverfassungsgericht in Konflikt, wenn sie denn angeklagt würde.

Übrigens wäre es Merkel-logisch, wenn der deutsche Pass ersetzt würde
durch den „Nachweis eines längeren Aufenthaltes“.

Und ihr Stuss ist sehr nahe dem lateinischen Sprichwort:   „Ubi bene, ibi patria“.

Euer Dieter
– Die Politik-Rakete –

PS:    Delirat,  ista  mulier   =   Die spinnt, die Frau
.         actio gleich reactio    =   Aktion gleich Reaktion
.         Ubi bene, ibi patria   =   Wo es mir gut geht, ist auch mein Vaterland.

.
.
.
:

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter Merkel, Politik | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Zitate: Die andere Meinung zu Syrien (1)

In diesem Beitrag
habe ich meine Meinungen
zu „Syrien“,
die dem
Mainstream widersprechen,
zusammengefasst.

Ich kann mich aber auch irren:

Di Mistura, UNO-Gesandter für Syrien, musste die Wahrheit bekennen:
Die terroristischen Selbstmörder von Homs wollten Friedensprozess stören.
Assads Armee konnte man beim schlechtesten Willen diesen Terroranschlag nicht zurechnen.
Gibt es Hinweise, dass auch Assads Soldaten den Friedensprozess stören wollen?

Im Syrienkrieg vermisse ich eine neutrale Analyse überAngriff und Verteidigung, Aktion und Reaktion. Wer hatte z.B. Interesse daran, Palmyra und die Umayyadenmoschee in Aleppo zu zerstören?

Ist es wahr oder Legende, dass Proteste in Syrien friedlich mit Jugendlichen begann? Woher hatten dann Aufständische ganz schnell schwere Waffen und töteten Soldaten der syrischen Armee?

Gibt es eine plausible Beschreibung der Konsequenzen eines Regimewechsels in Syrien? Bisher nur blindblöde Forderung nach Absetzung Assads.

Bis auf Weiteres glaube ich, dass Putin einen gefährlichen und fatalen Regimechange in Syrien (mit Chaos wie in Libyen) verhindert hat.

Zwei Fragen eines Skeptikers:

1.Frage:

Gibt es Bilder von Soldaten der syrischen Armee oder der Russen, die mit aufgespießten Köpfen ihrer Feinde gezeigt werden, Berichte über massenhafte Vergewaltigungen, kann man ihnen Völkermord vorwerfen oder Verschleppung von Frauen als Sexsklavinnen?

2.Frage:

Sollte Assad solchen Unmenschen Teile Syriens überlassen, wofür westliche Politiker offenbar immer noch plädieren?

Zwischen Dresden und Aleppo ist keine gedankliche Brücke möglich. Dresden – anders als Aleppo – durfte als „unverteidigte Stadt“ gemäß Haager Landkriegsordnung im „Moral Bombing“ nicht angegriffen werden.

Ich bitte um Aufklärung, wie oft „Amnesty“ erwiesenermaßen falsch berichtete, wer die „White Helmets“ sind und wer die „Syrische Beobachtungstelle für Menschenrechte ist.

Putin versucht in Syrien Frieden zu schaffen. Das kann doch nur ein Fake oder eine versteckte Gemeinheit sein!

In Syrien sollte man kampflos die Macht dem IS, alNusra und Ahrar al Scham überlassen. Das wären dann Kandidaten für Friedenspreis der Journalisten, die über Syrien berichten.

Assads Regierung heißt jetzt in einigen Berichten nicht mehr „Regime“, sondern „Regierung.

Zivile Tote sind Kriegsverbrechen, wenn Russen beteiligt sind, oder es gibt sie nicht, wenn die USA Allianzen führen.

Mit welchen militärischen Methoden haben irakische Regierungstruppen fast die Hälfte von Ost-Mossul erobert?

Im Netz gibt es eine Fülle von Kommentaren unterschiedlicher Objektivität und Gegensätzen. Allein in Deutschland gibt es nur den „Schlächter“ Assad.

Darf man es „Bürgerkrieg“ in Syrien nennen, wenn Tausende von ausländischen Dschihadisten beteiligt sind? (02.03.2017)

Euer Dieter
– Die Politik-Rakete –

.
.
.
:

 

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter Islam, Politik, Syrien | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Gutenberg und das Internet

Johannes Gutenberg

Nachdem Johannes Gutenberg den Buchdruck erfand, verbreiteten sich Gedanken, die sonst im Verborgenen schlummerten, über die ganze Welt.

In jüngster Vergangenheit blühen Hass, Fake News, Wut, Pöbeleien und Gemeinheiten auch weiterhin in kleinen lokalen Kreisen im Verborgenen.

Durch das Internet und seine sozialen Medien werden nun aber diese proletarischen Ausbrüche vielen zugänglich gemacht.  Der Inhalt zeigt keineswegs eine „Kultur-Revolution“ an. Zeitgenössische Menschen sind ja keine Mutanden.

Es werden aber   – wie im 15. Jahrhundert
durch die Buchdruckerkunst – massenhaft vorhandene Gefühle und Gedanken verbreitet.

In der Tat erschreckend ist allerdings, dass selbst unglaublich hässliche, bösartige, menschen-verachtende Beiträge in den sozialen Medien schamlos mit Klar-Namen verbreitet werden.

Euer Dieter
– Die Politik-Rakete –

.
.
.
:

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter Allgemein, Medien, Politik, Psychologie | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Trump bringt die Verhältnisse zum Tanzen

Trump bringt die Verhältnisse zum Tanzen! :

Niemand will mehr so lügen wie er! der Hollywood-Kanadier Justin Trudeau wird
z.B. der Wahrheit entsprechend in der Flüchtlingsproblematik in die Nähe von Trumps Position gerückt, obwohl Trudeaus Aussagen anderes vermuten ließen.
Trump verzichtet auf formelle diplomatische Höflichkeiten und wehrt sich burlesk-hilflos gegen Medienvertreter, die ihn verabscheuen, wie es aber auch deutsche Politiker getan haben, z.B. Strauß und Kohl gegen das „linke Hamburger Pressekartell“: Stern und Spiegel.

Er benennt Missstände direkt und stellt Forderungen, z.B. Natofinanzierung,
Abbau von Handelsbilanzdefiziten.

Er versucht – bisher mit umstrittenen Mitteln – Gefahren zu bannen, die aus dem Koran und dem daraus abgeleiteten „Krieg“ gegen Ungläubige entstehen. Der „verrückte“ Trump will Amerika schützen vor Unsinn und Terror des verrückten islamistischen Islam.

Er sieht wohl auch keinen tieferen Sinn darin, Putin als Todfeind zu betrachten.

Es ist also verblüffend, wie viel „Vernunft“ in einem „Verrückten“ entdeckt werden kann, – oder ist er die personifizierte List der Vernunft?

Euer Dieter
– Die Politik-Rakete –

.
.
.
:

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter Medien, Politik | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Spaltet kulturelle Globalisierung die Gesellschaft?

Der Grund für die „Spaltung“ westlicher Gesellschaften liegt auch daran,
dass geglaubt werden soll, zwischen Extremen könnte es

einen toleranten Kompromiss geben,

also, dass ein Eingeborener mit Penisschmuck „gleichartig“ sei
mit einem Professor für Altphilologie oder ein sexuell Bunter mit einem Heterosexuellen oder ein schwarz verhülltes Gespenst mit einem Pornostar oder ein Inuit mit einem Roma oder die Lüneburger Heide mit der südlichen Sahara.

Euer Dieter
– Die Politik-Rakete –

.
.
.
:

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter Philosophie, Politik | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Demokratie oder Diktatur?

Karl-Raimund Popper
– Philosoph –

Für K.-R.Popper
ist es nicht so entscheidend,
WER regiert, sondern
WIE mit welchen Institutionen
regiert wird.

Für Diktaturen ist das
WER“ entscheidend
(Hitler, Stalin, Mao,Castro, das Proletariat usw.),
für Demokratien sind es die starken Institutionen
wie Legislative, Exekutive und Judikative usw.

.
Durch das „WER“ ist in der Weltgeschichte unendliches Leid angerichtet worden.

Bezug zur Gegenwart:
Trump wird sich vor den Institutionen verantworten müssen.
Die Frage bleibt offen:   WER wird siegen ?

Euer
Dieter – Die Politik-Rakete

.
.
.
:

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter Philosophie, Politik | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Wer richtet die Richter?


Manche Kritiker fordern unreflektiert:
 unbedingten Gehorsam gegenüber der Judikative
und sehen bei jeglicher Kritik an Entscheidungen von Richtern
die Gewaltenteilung in Gefahr.

Wir sollten aber erkennen, dass hierbei ein unwandelbares menschliches Dilemma vorliegt, das Immanuel Kant so formuliert hat:
Der Mensch „ mag es also anfangen, wie er will:
so ist nicht abzusehen,
wie er sich ein Oberhaupt
der öffentlichen Gerechtigkeit verschaffen könne,

das selbst gerecht sei“.

Also:  Selbst die Richter am Bundesverfassungsgericht sind keine
„Götter der Gerechtigkeit“, sondern fehlbare Menschen.

Es bleibt das unlösbare Problem, WER denn die Richter richten soll.

Euer Dieter
– Die Politik-Rakete –

.
.
.
:

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter Philosophie, Politik | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Syrien und Assad

Zwei Fragen eines Skeptikers:

1.Frage:

a.  Gibt es Bilder von Soldaten der syrischen Armee oder der Russen,
.     die mit aufgespießten Köpfen ihrer Feinde gezeigt werden,
b.  Berichte über massenhafte Vergewaltigungen,
c.   kann man ihnen Völkermord vorwerfen oder Verschleppung
.     von Frauen als Sexsklavinnen?

2.Frage:

Sollte Assad solchen Unmenschen Teile Syriens überlassen,
wofür westliche Politiker offenbar immer noch plädieren?

Euer Dieter
– Die Politik-Rakete –

.
.
.
:

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter Islam, Syrien | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

„Moral Bombing“ ist kein Bürgerkrieg

Ich plädiere für eine hochkarätig besetzte Historiker-Kommission,
die „unmenschliche“ politische Aussagen an den Pranger stellt.
Eine solche mitleidslose und blinde Aussage hat Dirk Hilbert,
Oberbürgermeister von Dresden, verbrochen:
Dresden war alles andere als eine unschuldige Stadt“.

Auch die Verantwortlichen, die beim diesjährigen Gedenken eine Brücke von Dresden zu Aleppo schlagen wollten, müssten für die Zukunft wegen Inkompetenz von Gedenkveranstaltungen ausgeschlossen werden.

Es gab kein „Ost-Dresden“!
Es gab aber ein Ost-Aleppo, das von Terror-Milizen beherrscht wurde.

Die Funktion der Busse in Ost-Aleppo und die Frage, wer diese Busse mit welchem Ziel dort aufgestellt hatte, ist umstritten.
Wahrscheinlich sollten sie, die sich jetzt als verirrtes Mahnmal  gegenüber der Frauenkirche befinden, als Schutzwand für Dschihadisten und Terroristen gegen Beschuss der syrischen Armee dienen, denn „Schutz der Zivilisten“ war kein vorrangiges Ziel der kämpfenden Gruppen.

Zivilisten wurden sogar an anderen Stellen als lebender Schutzwall missbraucht.

Zwischen Dresden und Ost-Aleppo kann es keine Brücke geben.
In Dresden sollte der Widerstandswille der deutschen Zivilbevölkerung
im „Moral Bombing“ gebrochen werden, und zwar gegen die Vorgaben
der Haager Landkriegsordnung.
Sie untersagte „unverteidigte Städte … anzugreifen“.
Ost-Aleppo war keine „unverteidigte Stadt“, sondern
in der Macht von brutalen Terror-Milizen.

Euer Dieter
– Die Politik-Rakete –

.
.
.
:

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter Politik, Syrien | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Du bist wohl „behindert“

Ich habe bei Twitter einen shitstorm ausgelöst mit folgendem Tweet:

In diesem Tweet habe ich den Begriff  „Behinderter“  unreflektiert benutzt
im Sinne von „nicht zurechnungsfähig“.
Behindert“ war früher in Hamburg ein Synonym für
bescheuert„, „behämmert“ oder „bekloppt„.

Daraufhin erhielt ich eine riesige Masse von Tweets der folgenden Art:

___________________________________________________
Es gibt viel schlimmere, deren Adresse ich hier leider nicht angeben kann.

Ich selber habe auf diese Tweets mehrmals geantwortet, nicht „geheult“.

Meine Meinung sei hier nochmals zusammengefasst:

Es ist erschreckend, wie schnell eine hysterische Twitter-Masse mich ungerechtfertigt wegen einer umgangssprachlichen „Entgleisung“ als etwas darstellen will,
was ich nicht bin:  ein Behindertenfeind.

Das Gegenteil ist die Wahrheit.
Wer sich selber als Behinderten-Feind bezeichnet,
muss bekloppt (bzw. behindert) sein.

Euer Dieter
– Die Politik-Rakete –

.
.
.
:

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter Medien, Psychologie, shitstorm, Soziologie | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Sondergipfel auf Malta

Zuwanderung muss gesteuert werden.
Über diese banale Notwendigkeit scheinen sich nun auch Politiker der EU
auf dem Sondergipfel auf Malta  einig gewesen zu sein.

Wenn die „Physikerin, die von hinten denkt“ (Medien-Sprech),
diesen vernünftigen Kurs bereits zwei Jahre zuvor gewählt hätte,
dann hätte sie nicht Deutschland und Europa gespalten und die Rechten stark gemacht.

Ideologische Motive bei der illegalen Zuwanderung wie „humanitäre Pflichten“
nach Kriegsschuld, gepaart mit individuellem Mitleid, oder „Verantwortung“
aus kolonialer Vergangenheit werden mehr und mehr abgelöst durch existenzielle
eigene Interessen.

Ein Gebot des Menschenrechts bleibt aber bestehen.
Man darf Muslime nicht generell abweisen,
selbst wenn keine religiöse Gemeinschaft
so viele potenzielle Störer und Dschihadisten aufweist
und die größte Zahl an mörderischen Terroristen der Weltgeschichte stellt.

Euer Dieter
– Die Politik-Rakete –

.
.
.
:

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter Politik | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Wettstreit der Meinungen und Argumente

01.02.2017

Merkel sei beliebtes Ziel der extremen Rechten, weil sie Symbolfigur für Europas
liberale Werte und für eine offene Gesellschaft geworden ist.

Dagegen wird argumentiert, dass sie selber die feindliche Rechte mit ihrer Politik
der offenen Grenzen erst stark gemacht habe.  –  Sie habe mit dieser subjektiven
Mitleids-Politik Gesetze gebrochen und ein schlimmes Chaos angerichtet
– zum Glück in einer reichen Gesellschaft!

Die Lobredner übersehen aber, dass Merkel sich um 180 Grad gedreht
und Abschied genommen hat von ihrer früheren Flüchtlingspolitik.
Sie wird also gelobt für etwas, das sie selber nicht mehr vertreten will.

Doch als moralisch gewertete Entscheidungen finden viele Anhänger und
sind der Kritik entzogen. Dafür ist Merkel und sind „Die Grünen“ beste Beweise.
Helmut Schmidt würde den Kopf schütteln.

Deshalb bleibt Merkel wegen ihrer hohen Akzeptanz und ihrer guten Chancen
bei der nächsten Wahl an der Spitze der CDU.
Euer Dieter
– Die Politik-Rakete –

.
.
.
:

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter Allgemein, Merkel, Politik | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Germany first

Wer hätte das gedacht ?
Trump bringt mit der rücksichtslosen Verfolgung seiner Ziele
die Verhältnisse zum Tanzen.

Jacques Schuster von der WamS (29.01.2017) wagt es, einen Essay zu überschreiben
mit der Frage: Germany first – ja warum denn nicht ?“.
Im Text selber werden bekannte Meinungsmacher mit vernünftigen Ideen zitiert – bis auf die wunderbare Einsicht:  „Nur die Deutschen glauben, es gäbe Völkerfreundschaft“.

Jürgen Habermas (Philosoph) hat schon vor Jahrzehnten bedauernd
eine „Neue Unübersichtlichkeit“ festgestellt.
Nun ist sie mit Trump wieder da !

Man darf offenbar, ohne als AfD-Anhänger, Nazi, Rassist
oder als Anti-Europäer diffamiert zu werden, wie Jaques Schuster
völlig zu Recht bedauern, dass Deutschlands Politiker von eigenem „Interesse“
nicht reden mögen (na ja, ein paar schmuddelige gibt es), sondern dieses einbetten
in ein „europäisches Interesse“.

Aber schon 1994 habe Hermann Lübbe die prophetische Frage gestellt,
ob ein „mögliches Ende der europäischen Bundesstaats-Idee
als Scheitern oder als Abschied von einem Irrweg gewertet werden würde“.

Bezüglich deutschen übertriebenen Altruismus habe Hans-Peter Schwarz 1980 den Slogan geprägt: „Von der Machtbesessenheit zur Machtvergessenheit“, und Herfried Münkler habe gewarnt:
Wir werden uns abgewöhnen müssen, von allen und jedem geliebt zu werden“.

(Nebenbei:
.Genau diese Einstellung hat auch Lehrer das gesunde Selbstbewusstsein gekostet
.und sie in der Meinung von ehemaligen Schülern zu lächerlichen Figuren gemacht)

 

Am Ende seines Essays zitiert Jaques Schuster die gesicherte Erkenntnis der Ethik,
dass übersteigerter „rücksichtsloser“ Egoismus den eigenen Interessen eher schadet
als partnerschaftliches Handeln in Europa und der Welt.

Dieter – Die Politik-Rakete

.
.
.
:

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter Bildung, Medien, Politik, Veröffentlichungen, Ziele | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 1 Kommentar

Was wollen Muslime in Europa?

Was wollen die vielen Muslime eigentlich im freiheitlichen, „aufgeklärten“ Europa?

Die Muslime sind gegen:

Religionsfreiheit, wenn sie den Koran ernst nehmen.
Schweinefleisch,
Bikinis,
Homosexualität,
Emanzipation der Frau,

jedoch für:     Vorrang des Koran – vor dem Grundgesetz !

 

Vier (4) Antworten sind möglich:

1)  Die Muslime suchen Schutz und gehen wieder.  (Volle Unterstützung möglich).

2)  Die Muslime wollen bleiben ohne ihre Weltanschauung zu ändern.
……(Schwer möglich, da das einer notwendigen Integration widerspricht.
….. Ursprünglich mal als „Zwangs-Germanisierung“ bezeichnet).

3)  Sie wollen lernen, ihre mittelalterliche Mentalität abzulegen.
.     Muss gefördert werden, aber Gefahr des brain-drain.

4)  Sie wollen Europa verändern. – Das ist eine Kampfansage an die meisten Europäer.
Nur  1) und  3) sind mit europäischen Werten kompatibel und akzeptabel.

Euer
Dieter – Die Politik-Rakete

.
.
.
:

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter Allgemein, Bildung, Islam, Philosophie, Politik, Psychologie | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Realistischere Kommentare zu Weltproblemen

1) In Syrien hat die radikalislamische Gruppe Fateh al-Scham,
(ehemals al Qaida), die Gunst der Stunde, da auch Rebellen-Gruppen
in Astana für Friedensgespräche zusammenkamen, genutzt, um
diskussionsbereite Baschar al-Assad-Gegner zu überfallen und Waffen
zu erbeuten.

Fateh al-Scham will in Syrien ein extremistisches Emirat errichten,
das Teil eines globalen Kalifats sein soll.

Russland sei Dank, dass es nicht durch die Legenden verwirrt wurde,
es gäbe „gemäßigte“ laizistische Rebellen und Kriege könnten nicht
militärisch gewonnen werden.

 

2) Die „Festung Europa“ nimmt Konturen an.
Man scheint zu der Ansicht gekommen zu sein, dass die Flüchtlings-
und Migranten-Ströme kurz- und mittelfristig nicht zu steuern sind
durch Beseitigung der Ursachen.

Es gibt Pläne der EU, dass „Asyl-Shopping“ zu beenden, indem sie
die bisher unterschiedlichen nationalen Standards und Systeme angleicht.
Auch eine EU-weite Obergrenze für Flüchtlinge wird diskutiert und Asyl-
und Migrationszentren außerhalb Europas zu errichten.
Dadurch solle das Schlepper-Unwesen im Zusammenwirken mit staatlichen Schiffen bekämpft werden. Auch ein Modell von gleichzeitiger Überwachung von Außen- und Binnengrenzen wird erwogen.
Viktor Orbán lässt grüßen.

 

3) Jetzt hat eine „wissenschaftliche“ Studie das bekannte Phänomen wieder entdeckt,
dass alle Diktaturen: Utopien, Kommunismus, Nationalsozialismus und faschistischer Islam auf die Erziehung der Jugend ganz besonders großen Wert leg(t)en, um ihre Ideologie durch einen „neuen Menschen“ zu sichern.

Mit der massenhaften Zuwanderung aus dem islamischen Kulturkreis gibt es neben anderen Inhalten des „Clash of Civilisation“ auch das Problem, dass der Islam vielen Jugendlichen ein klares Regelwerk anbietet, dem man folgen muss, und somit dem Salafismus Tür und Tor öffnet.

In freiheitlichen Gesellschaften zu leben, in denen man seinem Leben
einen frei gewählten Sinn geben muss, ist für Jugendliche komplizierter als
den Verheißungen eines islamischen Zwangs-Regelwerks zu widerstehen.

Euer Dieter
– Die Politik-Rakete –

.
.
.
:

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter Eliten, Festung Europa, Islam, Politik, Syrien | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 1 Kommentar

Populismus: Was soll das heißen?

Sinnvolle Definition für Populist:

Ein Populist ist ein Politiker, der dem Volke zum Munde redet,
ohne die Meinung des Volkes zu teilen.
Also ein politischer Heuchler !

Exkurs 1)

Die „Etablierten“ mit divergierenden Meinungen und Entwürfen beanspruchen für sich, dass sie allein Wohlfahrt und Glück der Bürger vertreten, ja teilweise sogar „verordnen“ als „Mutter Staat“. Dem Populisten aber wird ein konstruktiver Beitrag zu diesem Ziel abgesprochen. Ihnen wird unterstellt, die Menschen ins Unglück zu stürzen.
Exkurs 2)

Das Wort „Populismus“ wird abgeleitet vom lateinischen „populus“ (das Volk).

(Zwei lateinische Wörter würden das, was heute negativ mit „Populist“ gemeint ist,
besser treffen: „popularitas“  die Sucht dem Volke zu gefallen
und „popularis“ demagogisch.

Diese Begriffe verbieten sich natürlich, weil
„Popularität“ und „populär“ positiv konnotiert sind)

Da aber seit alters her dem Volke politische Klugheit abgesprochen wird,
z.B. Platon im Dialog „Politeia“ (der Staat) 559d – 564c mit Demokratieverachtung
und Robespierre: „Alles für das Volk, nichts durch das Volk“, haben die Väter des Grundgesetzes die Staatsform der „repräsentativen Demokratie“ gewählt, in der nur alle vier Jahre der Souverän (das Volk) seine Vertreter wählen kann.
Damit soll verhindert werden, dass sich das leicht zu manipulierende Volk in die Hände von Rattenfängern begibt.
Exkurs 3)

populistisch“ könnte durchaus mit „volksnah“ übersetzt werden,
wenn nicht der Begriff „Populismus“ zum undifferenzierten Kampfbegriff
für den politischen Gegner umgedeutet wurde.
Nun gibt es „rechten“ Populismus in verschiedenen Ausprägungen in den USA, Frankreich, Deutschland usw., weil „Rechts“ ein ernst zu nehmender Feind ist.
Linken“ Populismus gibt´s nur ansatzweise, weil darin gar keine Opposition
gesehen wird.

 

Begründung der obigen Definition:

Eine ehrliche Definition, die nicht als parteipolitischer Kampfbegriff missbraucht werden kann, um den Oppositionellen mundtot zu machen, hat Renate Köcher, die kluge Chefin des Instituts für Demoskopie Allensbach, vorgeschlagen:

„Ein Populist ist ein Politiker, der dem Volke nach dem Munde redet,
ohne die Meinung des Volkes zu teilen.
Also ein politischer Heuchler !

Bei allen als Populisten bezeichneten Politikern ist
aber schwerlich Heuchelei zu erkennen.
Sie meinen das, was sie sagen, und ein Teil des Volkes ist zufrieden.
Es gibt gewiss Interdependenzen.
Aber der „populistische“ Politiker folgt nicht dem Volke,
sondern das Volk folgt dem sogenannten „Populisten“.
Definition von „Populismus“ im Mainstream:

Die Wähler vermissen echte Überzeugungen beim Populisten.
Diese spiegeln die Meinung der Wähler und sie laufen ihnen hinterher.
Sie hängen die Fahne nach dem Wind und sind deshalb unglaubwürdig.

Prüfen Sie bitte, welche der beiden Definitionen Sie eher folgen könnten.

Die Keule „Populismus“ erschlägt alle differenziertere Erkenntnis
und macht das kritische Vokabular ärmer.

Euer Dieter
– Die Politik-Rakete –

.
.
.
:

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter Bildung, Eliten, Grundlagen des Wissens, Politik, Populisten | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Leviathan und Widerstand

Leviathan 

21.01.2017

Ich fürchte, dass sogar Politiker, einschließlich Merkel, den phantastischen Artikel von Konrad Adam in der „Jungen Freiheit“ vom 20.01.2017 gar nicht verstehen.
Der Inhalt ist zwar wahr, aber zu tiefgründig.

Auf Thomas Hobbes, dessen Gesellschaftsvertrag Konrad Adam nach beiden Theoremen: Schutz und Widerstand erklärt, könnte sich berechtigt auch Viktor Orban berufen.

 

Die Worte von Adam benutzend, ergibt sich die Situation, dass dann, wenn der Oberherr, hier: Brüssel, es versäumt, den Vertrag zu erfüllen und die Bürger vor gewaltsamen Angriffen zu bewahren, hier: das Versagen der Schengen-Grenzen und selbst verursachtes Chaos mit dem politischen Islam, die Machtunterworfenen dann, hier:  die EU-Staaten, das Recht haben, sich zu verteidigen und Widerstand zu leisten, hier: gegen Brüssel.

Euer Dieter
– Die Politik-Rakete –

.
.
.
:

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter Grundlagen des Wissens, Medien, Merkel, Politik, Veröffentlichungen | Hinterlasse einen Kommentar

FakeNews

Der Wille, FakeNews zu verbreiten und Meinungen zu erzeugen, ist alt.
Es gibt sie in ganz unterschiedlichen Formen:

Cäsarsbellum Gallicum“ ist voller FakeNews.
Luthers Übersetzung des 5.Gebotes „Du sollst nicht töten“ ist falsch.
Es muss heißen: „Du sollst nicht morden“.
Dadurch ist ein extremer Pazifismus für das Christentum problematisch.

In jüngster Zeit hat der STERN FakeNews verbreitet durch seine „Hitler-Tagebücher“. „Folter durch verschärfte Einzelhaft“ der RAF-Mörder war genauso erfunden,
wie der Verdacht, der Terrorist Wolfgang Grams sei in Bad Kleinen durch die Polizei „hingerichtet“ worden.

Die Halbwahrheiten in der Flüchtlingskrise aus volkspädagogischen Gründen waren auch kein Ruhmesblatt in der Berichterstattung der traditionellen Medien.
Das Gleiche gilt für die Propaganda in allen Kriegen, jüngst wieder in Kommentaren
und Analysen zu den Kriegen in Nah-Ost.

Zu fragen ist auch, ob „Satire“ zu den FakeNews gehören soll  ? ? ?

 

Die Zahl der FakeNews hat durch die Nutzung der sozialen Medien enorm zugenommen, weil die Menge der „Erdichter“ größer geworden ist.
Es gibt also nicht mehr das Privileg weniger für FakeNews – und Kritik.

Euer Dieter
– Die Politik-Rakete –

.
.
.
:

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter Bildung, Grundlagen des Wissens, Politik | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Mein neuestes Buch ist da !

 Zauberlehrling und Flüchtlingskrise

Es tobt zurzeit eine Entscheidungsschlacht zwischen Links und Rechts. In vielen Kommentaren dieses Buches finden Sie Informationen zu Fronten und Frontbegradigungen. Weitere Schwerpunkte sind „Islam“, „Flüchtlingskrise“ und „Bundeskanzlerin Merkel“.
Dem Leser wird das Lesen erleichtert dadurch, dass die Kommentare nach Themen und chronologisch geordnet sind. Dadurch können sehr gut Meinungsänderungen, Drehungen und Rollen rückwärts erkannt werden.
Mehr …
ISBN 978-3-7431-9358-1

.
.
.
:

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter Bildung, Islam, Merkel, Politik, Populisten, Syrien, Veröffentlichungen | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Demokratie

Bleibt man Demokrat,
wenn man z. B. national-konservativ ist oder Merkels Flüchtlingspolitik,
höhere Steuern und Ralf Stegner ablehnt ?

JAA !

Denn der Kern der Demokratie wird definiert als Staatsform,
in der eine bestehende Opposition ohne Blutvergießen gewählt werden kann.

Verbreitet ist aber die Meinung, dass rechte „populistische“ Politiker
keine Demokraten seien und nur „Unrat“ produzierten.

Euer Dieter
– Die Politik-Rakete –

.
.
.
:

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Veröffentlicht unter Bildung, Grundlagen des Wissens, Philosophie, Politik | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar