Tweets: Vorsicht! Merkel hat Kohl verraten

Rundbrief aus Brüssel: Liebe Mitgliedsländer der EU,
dürfen wir mal bei Euch koordinieren, z.B. bei Grenzöffnungen, und würdet ihr bitte mal einen Blick in unsere „Anleitungen“ (guidances) werfen.
Mit freundlichem Gruß, VonderLeyen, Kommissionspräsidentin

Die bayerische AfD-Landesvorsitzende Miazga beklagt, dass Argumente der Partei totgeschlagen („Nazi„), ignoriert oder lächerlich gemacht werden.
-aber später dann doch übernommen werden, weil sie klug sind.

Der AfD-Hasser von der WELT, Matthias Kamann, scheint zu bedauern, dass die „AfD jetzt zur Anti-Shut-Down-Partei werde“ und diese Position mit starken Tendenzen in anderen Parteien und der Öffentlichkeit übereinstimme.

 

„Small is beautiful“
In der Coronakrise breitet sich ein Trend aus:
„Wichtige Taktgeber kommen aus den Regionen“.
Wenn das ein gesetzmäßiger Trend für Krisen ist, dann muss man in der EU-Krise formulieren:
„Die Regionen lösen Probleme besser als ein Superstaat“.

Vor 75 Jahren fand der II.Weltkrieg ein Ende. Diesem Ereignis kann leider wegen Corona nur On-line gedacht werden.
Gedacht wird immer wieder der Weizsäcker-Rede vom 8.Mai 1985, in der er diesen Tag auch als einen „Tag der Befreiung“ deutete.
Das hat auch mein Opa, der dem Kommunismus nahe stand, – und mit ihm unsere ganze Familie-  weit vor Weizsäcker so empfunden.
Aber alle Deutschen, die unter die Gräuel-Herrschaft der Roten Armee gerieten, MUSSTEN das anders sehen.

Ein EU-Fan bedauert, dass es „kein supranationales europäisches Expertengremium“ in der Coronakrise gibt mit vonderleyen als Koordinatorin und Ressourcenverteilung, z.B. sollte jedes Land in Bezug auf die Einwohnerzahl dieselbe Zahl an Intensivbetten haben.

Warum soll das Prinzip „Reich gibt Arm“ oder „gleiche Lebensverhältnisse“ nur für Europa gelten und nicht für die ganze Welt

„Die Demokratie ist die Staatsform der institutionalisierten Diskussionsorgie“ (Roger Köppel).
Das wissen nicht alle Politiker, die Verantwortung tragen, oder nur Physik studiert haben (Öffnungsdiskussionsorgien, „nicht hilfreich“ in der Alternativlosigkeit)

Teile mit Freu(n)de: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print
Dieser Beitrag wurde unter Politik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.